AUFGABEN | Aufgabenstellungen einbauen und begleiten

Previous
32.09%
Next


Learn@WU bietet Lehrenden die Möglichkeit, Aufgaben (Hausübungen) online über das eigenständige Aufgabenmodul abzuwickeln und zu unterstützen. Auch im Bereich Lernaktivitäten ist es möglich, Aufgabenstellungen in Form von offenen Arbeitsaufträgen in einen Lernpfad einzubetten. Auf dieser Seite finden Sie Anregungen, wie diese beiden Möglichkeiten verknüpft werden können, um Aufgaben abzubilden, zu begleiten und zu unterstützen.






W O F Ü R ?

B E I S P I E L E
Klicken Sie auf die Grafik, um das Beispiel online zu sehen!


H I N W E I S E





Offene Arbeitsauträge einbetten
Sie können innerhalb eines Lernmoduls den Aktivitätstyp "offener Arbeitsauftrag" einfügen. Damit geben Sie Studierenden Lernempfehlungen mit, die zum Nachdenken und Reflektieren anregen bzw. zu bestimmten Aktionen auffordern (z.B. "Skizzieren Sie nochmals zusammenfassend die 5 Grundregeln..."). Darüber hinaus können Sie mit einem offenen Arbeitsauftrag auch Abgaben von Studierenden in Textform oder als Dateiupload einsammeln. Durch die direkte Einbettung der Aufgabe in den Lernpfad machen Sie für Studierende den Zusammenhang mit vorherigen und folgenden Lerninhalten transparenter.

Offener Arbeitsauftrag



In dem Beispiel wird der offene Arbeitsauftrag zur Übung und Festigung des zuvor gelernten eingesetzt. Studierende erhalten nach Formulierung ihrer eigenen Antwort eine Musterlösung und somit Feedback zu ihrer eigenen Antwort.





Inhalte rund um eine Aufgabe bündeln und in einen Kontext bringen
Sie können die vielfältigen Strukturierungs- und Kombinationsmöglichkeiten nutzen, um Aufgaben mit Materialien und konkreten LV-Inhalten zu verknüpfen. Indem Sie z.B. vorgelagerte Texte, einführende Reflexionsfragen oder Videos bereitstellen, können Sie Studierende gezielt zu einer Aufgabe hinführen und ihnen die notwendigen Rahmeninfos zur Erledigung einer Aufgabe geben.





In dem Beispiel hören sich Studierende zunächst einen Podcast an, erhalten einige dazugehörige Übungsfragen und einen Link zu einem Paper, um ihr Wissen zu vertiefen. Mit dem erworbenen Wissen beantworten sie schließlich Fragen, die ausgearbeitet über das Aufgabenmodul abgegeben werden.

Aufeinander aufbauende Aufgabenstellungen abbilden
Sie können  innerhalb einer Lernsequenz eine Abfolge an Aufgabenstellungen abbilden, die schrittweise von Studierenden erledigt bzw. gelöst werden müssen. Erst wenn eine Aufgabe erledigt wurde, wird die nächste angezeigt. Auf diese Weise können Sie aufeinander aufbauende Kompetenzen fördern und Studierende im Erarbeitungsprozess unterstützen. 



In dem Beispiel lesen Studierende eine Case Study und werden anschließend durch 4 Aufgabenstellungen geleitet. Der Vorteil dabei ist, dass Studierende nicht alle Fragen sofort sehen, sondern sich schrittweise mit den Inhalten auseinandersetzen müssen.

Zur Vorbereitung auf eine Aufgabe Selbstchecks & Feedback anbieten
Vor allem bei übungslastigen Fächern - z.B. in den Bereichen Mathematik, Accounting oder IT - kann ein Übungs-Lernpaket vor Erledigung einer Aufgabe  vorhandene Wissenslücken und Verständnisschwierigkeiten aufdecken. Indem Sie Studierenden vor Beginn der Aufgabe die Möglichkeit geben, innerhalb eines Lernmoduls Feedback zu ihrem Wissensstand zu bekommen, können sich diese  optimal auf die bevorstehende Aufgabe vorbereiten. Darüber hinaus machen Sie damit auch ein Stück weit transparent, was in der Aufgabe verlangt und erwartet wird.



In dem Beispiel bietet die LV-Leiterin den Studierenden ein Übungs-Lernpaket mit einem Mix aus geschlossenen und offenen Fragen, weiterführenden Links und Musterlösungen an und motiviert sie, die Programmier-Aufgabe erst dann anzugehen, wenn die Beispiele im Lernmodul verstanden und korrekt gelöst wurden.









UNTERSTÜTZUNG FÜR IHR LV-DESIGN

L E R N P A K E T E   |  Abwechslunsgreiche Lernumgebungen gestalten ...

A U F G A B E N   |   Aufgabenstellungen einbauen und begleiten ...

L V - E I N H E I T E N   |   Vor- und Nachbereitung von LV-Einheiten organisieren ...




Falls Sie Hilfe oder Beratung bei der Umsetzung eines Einsatzszenarios benötigen, kontaktieren Sie bitte die Teaching & Learning Services! Wir freuen uns auf Ihren Input!



zurück zur Übersicht