Syllabus

Titel
5592 Angewandte Ökonomie
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Markus Lampe
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
09.02.2017 bis 23.02.2017
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 07.03.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 14.03.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 21.03.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 28.03.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 04.04.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 02.05.2017 11:30 - 13:30 TC.4.12
Dienstag 09.05.2017 11:30 - 13:30 TC.4.04
Dienstag 16.05.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 23.05.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 30.05.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019
Dienstag 06.06.2017 11:30 - 13:30 D4.0.019

Inhalte der LV

Unter „Angewandte Ökonomie“ versteht man die Anwendung der Theorien und Methoden der Volkswirtschaftslehre auf praktische Sachverhalte. Zwei Fragenkomplexe sind dabei zentral:
1. Lässt sich die konkret beobachtete Situation mithilfe ökonomischer Theorie erklären bzw. mit dem methodischen Instrumentarium der Volkswirtschaftslehre untersuchen?
2. Kann diese Betrachtungsweise bei der (etwa wirtschaftspolitischen) Entscheidungsfindung helfen?

Wesentlicher Inhalt der Lehrveranstaltung ist die exemplarische Darstellung der Transfer- und Anpassungsleistungen, die hierzu notwendig sind. Wie identifiziert man die für einen sozioökonomischen Sachverhalt relevanten ökonomischen Erklärungsmodelle? Können die Modellannahmen und -aussagen empirisch beobachtet und gemessen werden? An welche Grenzen stößt die Anwendung ökonomischer Theorien und Methoden in der Praxis, und wie wirkt sich dies auf die Verlässlichkeit der gemachten Aussagen aus?

An konkreten Fallstudien zu aktuellen wirtschaftspolitischen Fragestellungen soll dies exemplarisch diskutiert und erarbeitet werden. In diesem Semester werden wir uns in erster Linie mit Fragen beschäftigen, die aus dem Bereich der angewandten Internationalen Ökonomie stammen und durch zwei Fragenkomplexe motiviert sind, die einerseits ökonomische Zusammenhängen internationaler Migration (nicht nur, aber auch kriegs- und katastropheninduzierte Migration) und andererseits Wirkungen von vergangenen und zukünfigen internationalen Handels- und Investitionsabkommens betreffen. Diese betreffen u.a. die zentralen ökonomischen Forschungsgegenstände der Arbeits-, Waren- und Kapitalmärkte im Zwischenspiel von nationalen und internationalen Entwicklungen.

Hierzu werden die Problemkomplexe in Einzelfragestellungen zerlegt, theoretische Grundlagen und wirtschaftswissenschaftliche Überblicksdarstellungen (etwa aus Lehrbüchern, dem Journal of Economic Perspectives und dem Journal of Economic Surveys) dargestellt und bezüglich der oben formulierten Leitfragen ausgewertet und diskutiert. Hierauf aufbauend erarbeiten Studierende in der zweiten Semesterhälfte selbst Literaturüberblick, Interpretation und Reflexion zu einer konkreten Fragestellung.

Die LV bezieht sich hierbei in der einleitenden Darstellung auf Standardtheorien und –methoden, um einen Referenzrahmen zu schaffen, verfolgt aber bezüglich der Arbeiten der Studierenden einen methodisch offenen und theoretisch pluralen Zugang zum Thema, mit besonderer Betonung der Reflexion über die Vorzüge und Grenzen der jeweiligen Methoden und Theorien in der Operationalisierung der konkreten Fallstudie.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind  die TeilnehmerInnen in der Lage
  • zu verstehen, wie angewandte arbeitende Ökonomen das theoretische und methodische Instrumentarium der Volkswirtschaftslehre zur Untersuchung konkreter, empirischer Probleme anwenden
  • selbst zu einer konkreten Fragestellung relevante Theorien, Methoden und Anwendungskontexte zu identifizieren und grundlegende Vorgehensweisen für die empirische Analyse zu identifizieren und miteinander zu vergleichen.

Darüber hinaus fördert die Veranstaltung folgende Fähigkeiten der Studierenden:
  • sich eigenständig mit spezifischen Themenstellungen auseinanderzusetzen,
  • Datenbanken und andere Informationsquellen zur zielorientierten Recherchearbeit zu nutzen,
  • Inhalte strukturiert und zielgruppenorientiert zu präsentieren,
  • Fähigkeit zur Reflexion.

Lehr-/Lerndesign

  • Diskussion theoretischer und methodischer Zugänge
  • Ausarbeitung individueller Papers und Präsentationen
  • Erarbeitung von Fallstudien zu konkreten Fragestellungen, sowie deren Präsentation durch die Studierenden
  • Verfassen einer schriftlichen Seminararbeit

Leistung(en) für eine Beurteilung

  • Aktive Mitarbeit: 15%
  • Reflexion spezifischer Problemstellungen im Rahmen kurzer individueller Papiere bzw. Präsentationen: 25 %
  • Schriftliche Seminararbeit und Präsentation der Arbeit in der Gesamtgruppe: 60 %

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

1. erfolgreiche Zulassung zum Masterstudium Sozioökonomie
2. positive Absolvierung der PI "Grundlagen der Sozioökonomie"
3. Anmeldung nach Reihenfolge

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sprechstunde donnerstags 16-17h, D4, 3. Stock, Raum 3.004

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 07.03.2017 Grundlegende Einführung: Angewandte Ökonomie und exemplarische Anwendungsgebiete
2 14.03.2017 Warum Migration? 
3 21.03.2017 Migration/Flucht und heimische Arbeitsmärkte aufnehmender Länder (Integration, Angebot und Nachfrage)
4 28.03.2017 Ökonomische Aspekte von Handelsliberalisierung und grenzübergreifenden Investitionen: Wirkungen auf Handel und Wachstum
5 04.04.2017 Ökonomische Aspekte von Handelsliberalisierung und grenzübergreifenden Investitionen: Beschäftigung, Durchschnitts- und Verteilungswirkungen
6 02.05.2017 Vertiefung von Einzelaspekten (I): Fragen identifizieren, Literatur finden, empirisch operationalisieren (Kurzpräsentationen mit Feedback)
7 09.05.2017 Vertiefung von Einzelaspekten (II): Fragen identifizieren, Literatur finden, empirisch operationalisieren (Kurzpräsentationen mit Feedback)
8 16.05.2017 Präsentation der Einzelstudien in der Gesamtgruppe (I)
9 23.05.2017 Präsentation der Einzelstudien in der Gesamtgruppe (II)
10 30.05.2017 Präsentation der Einzelstudien in der Gesamtgruppe (III)
11 06.06.2017 Zusammenfassung und Rekapitulation (Abgabe der Arbeitspapiere)
Zuletzt bearbeitet: 06.03.2017



Zurück