Syllabus

Title
5049 E&I Project 6: Technology Garage: Co-found a Technology Startup
Instructors
Assoz.Prof PD Dr. Peter Keinz, Mag. Philipp Topic
Type
PI
Weekly hours
2
Language of instruction
Deutsch
Registration
02/19/18 to 02/21/18
Registration via LPIS
Notes to the course
Dates
Day Date Time Room
Monday 03/05/18 08:00 AM - 09:00 AM D5.1.001
Friday 03/23/18 09:00 AM - 02:00 PM D4.0.133
Friday 03/23/18 02:00 PM - 06:30 PM TC.4.12
Wednesday 04/25/18 01:00 PM - 06:00 PM D5.4.033
Wednesday 06/13/18 01:00 PM - 06:00 PM D5.1.004
Wednesday 06/20/18 05:30 PM - 07:30 PM LC.0.100 Festsaal 1

Contents

Der Kurs E&I Technology Garage ist ein völlig neues Format, das in diesem Semester erstmals gemeinsam mit dem Fraunhofer Accelerator-Programm „FDAYs“ abgehalten wird. Die Grundidee des Kurses ist einfach: E&I Studierende werden mit Teams von Top-Wissenschaftlern zusammengespannt, die vielversprechende Inventionen entwickelt haben und diese nun verwerten/vermarkten möchten.

Im Zuge der 12-wöchigen FDAYs erarbeiten die Studierenden gemeinsam mit „ihrem“ jeweiligen Wissenschaftlerteam Markt- und Konkurrenzanalysen und entwickeln ein Geschäftsmodell sowie umsetzbare Kommerzialisierungsstrategien. Unterstützung dabei erhalten die TeilnehmerInnen sowohl von den LV-LeiterInnen als auch von den Coaches und ExpertInnen des FDAYs-Programms.

Die E&I Technology Garage ist insofern ein einzigartiges LV-Format, als dass TeilnehmerInnen nicht nur die frühen Phasen einer möglichen, technologiegetriebenen Gründung miterleben, sondern eben auch an einem realen Accelerator-Programm teilnehmen können.  Wie in allen anderen E&I Projektkursen steht auch in der Technology Garage die Anwendung von wichtigen unternehmerischen Tools und Methoden in einemn realen Projekt im Vordergrund. Prinzipiell stehen den TeilnehmerInnen der LV zwei „Tracks“ zur Verfügung, zwischen denen frei gewählt werden kann (am Kick-off der LV am 23.03.):

Track 1: Project Associate:
Project Associates arbeiten direkt mit den Wissenschaftler-Teams für 12 Wochen zusammen und nehmen auch an FDAYs-Veranstaltungen teil. Das bedeutet: Wer diesen Track wählt, hat zu den regulären LV-Terminen ca. 10 zusätzliche Präsenztage in München zu absolvieren. Die Reise- und Hotelkosten werden rückerstattet. Im Gegenzug für den „Mehraufwand“ sind die Project Associates viel näher an „ihren“ Projekten dran, werden Teil des Teams und erleben ein Accelerator-Programm „live“ mit. Die enge Interaktion mit den Wissenschaftler-Teams kann auch dazu führen, dass der Project Associate über die LV hinaus mit dem Team in Kontakt bleibt und im besten aller Fälle als Gründungspartner auf das Projekt genommen wird. Wir empfehlen diesen Track allen, die an einer (Mit-)Gründung potenziell interessiert sind und das „Start-up Feeling“ erfahren wollen.

ACHTUNG - Verpflichtende Zusatztermine für diesen Track in München:
Micro-Accelerator: 17. - 19. April
Reflect&Readjust: 05. & 06. Juni
Demo Day: 04. Juli

Freiwillige Zusatztermine:
Incubation Days 1: 15. & 16. Mai (Ort nach Ankündigung)
Incubation Day 2: 19. Juni (Ort nach Ankündigung)

Track 2: Research Analyst:
Die Rolle als Research Analyst empfiehlt sich für all jene, die den Kurs als „klassische“ LV absolvieren möchten und keinen besonderen Wert auf die direkte Kooperation mit dem Projektpartner und/oder die Teilnahme am Accelerator-Programm legen. Die Aufgabe der Research Analysts wird es sein, die Project Associates und deren Teams in der Durchführung der Analysen sowie der Entwicklung des Geschäftsmodells und der Kommerzialisierungsstrategien  zu unterstützen. Im Gegensatz zu den Project Associates sind die Research Analysts nicht zur Teilnahme an den 10 Präsenztagen in München verpflichtet / berechtigt.

Learning outcomes

Studierende, die den Kurs E&I Technology Garage absolviert haben,

- kennen und beherrschen Methoden zur systematischen und kreativen Suche nach realisierbaren Business Opportunities,

- beherrschen Instrumente zur effizienten und validen Bewertung konkurrierender Business Opportunities,

- sind in der Lage, iterativ Markt- und Wettbewerbsanalysen durchzuführen sowie

- tragfähige Business Cases für eine innovative Technologie zu erstellen und zu pitchen

 

Darüber hinaus haben AbsolventInnen gelernt,

- interdisziplinär im Team an einem gemeinsamen Gründungsvorhaben zu arbeiten

 

Teaching/learning method(s)

Im Zuge des Kurses E&I Technology Garage arbeiten die Studierenden in Teams selbstverantwortlich und eigenständig an einem realen Gründungsprojekt. Herzstück des didaktischen Konzepts dieses Kurses sind also Gruppenarbeiten; die LV-LeiterInnen sowie externe Experten fungieren dabei als Coaches. Darüber hinaus werden am Beginn des Semesters die wesentlichen theoretischen Inhalte durch die LV-LeiterInnen präsentiert.

Neben Gruppenarbeiten haben die Studierenden auch

- die Literaturgrundlage selbständig zu erarbeiten

- den Projektfortschritt regelmäßig in Projekt-Pitches darzustellen.


Assessment

Die Leistungsbewertung erfolgt auf Basis der laufenden mündlichen Mitarbeit, Fortschrittsberichte und -präsentationen während des Semesters sowie des Abschlussberichts und -präsentation. 

- Literaturtest und Vorbesprechung am 05.03.2018, 08:00 - 09:00 (Basisliteratur lt. Literaturliste im Downloadbereich von Learn@WU, 10% der Note, Individualleistung)

 

- Anwesenheit und Mitarbeit am Projekt sowie während des Kick-offs und der anderen LV-Einheiten (10%, Individualleistung)

 

- Inhaltliche und formale Qualität der Abgaben (in Summe 55%, Gruppenleistung).

 

- Sonstige Leistungen (Executive Summary und Elevator Pitch Touchdown) (20%, Gruppenleistung)

 

- Reflexionsarbeit am Ende des Semesters (5%, Individualleistung)

 

Darüber hinaus gibt es in der Semestermitte und am Semesterende jeweils ein Peer-Rating durch die Teammitglieder, die eine Beurteilung der tatsächlichen Arbeitsaufteilung innerhalb der Studierendenteams ermöglichen sollen. Diese Peer-Ratings können zu individuellen Up- und Downgrades einzelner Teammitglieder führen und sind daher ebenfalls notenwirksam.

Ad.1. Literaturtest)

Der Literaturtest prüft unbedingt notwendiges Grundlagen- und Vertiefungswissen, das für die Bearbeitung der Projekte erforderlich ist. Bei Nichtbestehen des Literaturstests erfolgt der automatische Übertritt in das Analyst Support Program. Im Rahmen des Analyst Support Programs ist im weiteren Semesterverlauf eine Einzelleistung anstatt der Gruppenarbeit zu erbringen. Die Ausgestaltung obliegt den Kursleitern/innen. Bei Nichtteilnahme (ausschließlich aufgrund von Krankheit) muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Hierfür wird ein Ersatzklausurtermin angeboten.

Anwesenheitsregelung Kurse:

Um die Lehrveranstaltung positiv absolvieren zu können, dürfen sie höchstens 20% der Termine fehlen (Ausnahme: Anwesenheitspflicht bei 1. den Literaturtest in der ersten LV-Einheit, 2. den Projektkurs-Kick-off am 23.03.2018 und 3. den E&I Touchdown am 20.6.2018).

Prerequisites for participation and waiting lists

Studierende der SBWL Entrepreneurship und Innovation

ACHTUNG - Verpflichtende Zusatztermine für den Project Associate Track in München:

Micro-Accelerator: 17. - 19. April

Reflect&Readjust: 05. & 06. Juni

Demo Day: 04. Juli

Freiwillige Zusatztermine:

Incubation Days 1: 15. & 16. Mai (Ort nach Ankündigung)

Incubation Day 2: 19. Juni (Ort nach Ankündigung)


Bitte beachten Sie, dass eine Kursanmeldung verbindlich ist; wenn Sie sich zu diesem Kurs anmelden, wird dies als eindeutiges Commitment Ihrerseits gesehen. Nachträgliche Abmeldungen durch die Kursleiter/innen bzw. ein nachträglicher Wechsel in einen anderen Kurs sind ausnahmslos nicht möglich, denn ein solches Verhalten ist unfair gegenüber Ihren Kolleg/innen (die dann unter Umständen keinen Platz in Ihrem präferierten Kurs bekommen haben, weil Sie mit Ihrer Anmeldung einen Platz versperrt haben).

Aufgestockt wird nur, wenn die Platzkontingente in allen Parallelveranstaltungen voll ausgeschöpft sind.

Readings

1 Author: Diverse
Title:

Basisliteratur Projektkurse

Bitte beachten Sie, dass die Links zu den Online-Ressourcen nur im WU-Netz oder über den VPN-Zugang zur WU (falls Sie von zu Hause darauf zugreifen wollen) aufgerufen werden können uns Sie daher diesen eingerichtet haben müssen (siehe https://www.wu.ac.at/it/instructions/vpn/?login=0)


Publisher: Learn@WU
Content relevant for class examination: Yes
Content relevant for diploma examination: No
Recommendation: Essential reading for all students
2 Author: Keinz, Peter; Prügl, Reinhard
Title: A user community-based approach to leveraging technological competences: An exploratory case study of a technology start-up from MIT. Creativity and Innovation Management 19 (3): 269-289.

Publisher: http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1467-8691.2010.00570.x/abstract
Remarks: Kursspezifische Zusatzliteratur New Business Development
Year: 2010
Content relevant for class examination: Yes
Content relevant for diploma examination: No
Recommendation: Essential reading for all students

Availability of lecturer(s)

Sprechstunde: bitte um Terminvereinbarung per email an peter.keinz@wu.ac.at

Other

ACHTUNG: Alle wichtigen Informationen zum Kurs (Termine, kurzfristige Verschiebungen, das Literaturpaket, Beurteilungen, Gruppeneinteilungen etc.) finden sie auf https://learn.wu-wien.ac.at.

Sonstige Informationen

Achtung: am 5.3.2018 zwischen 8.00 und 9.00 Uhr findet der verpflichtende Literaturtest statt. Die Teilnahme am Kurs ist nur mit einem positiv abgeschlossenen Literaturtest möglich - falls Sie dem Termin nicht beiwohnen können, melden Sie sich bitte nicht zum Kurs an. Genaue Informationen zu Inhalt und Ort des Tests erhalten Sie nach Abschluss der Anmeldungen zum Kurs.

Der Literaturtest dieser Veranstaltung überschneidet sich mit denen der anderen Lehrveranstaltungen innerhalb der Kurse 4&5. Ein gleichzeitiger Besuch dieser Kurse ist also nicht möglich. Dies ist intendiert.

Last edited: 2018-02-16



Back