Syllabus

Titel
0060 Service Marketing Gruppe A
LV-Leiter/innen
Mag. Stefan Wiesel-Severin
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
20.09.2018 bis 23.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 01.10.2018 14:00 - 21:30 LC.2.400 Clubraum
Montag 15.10.2018 10:00 - 15:00 D5.1.001
Montag 22.10.2018 10:00 - 13:00 TC.5.04
Montag 29.10.2018 10:00 - 13:00 TC.5.04
Montag 05.11.2018 10:00 - 13:00 TC.5.04
Montag 12.11.2018 10:00 - 13:00 TC.5.04
Montag 19.11.2018 10:00 - 13:00 TC.5.04
Montag 26.11.2018 10:00 - 13:00 TC.5.04

Inhalte der LV

Aus der Perspektive der Service-Dominanten Logik (service-dominant logic) werden im ersten Grundkurs der SBWL „Service und Digital Marketing“ die theoretisch-konzeptionellen Grundlagen einer dienstleistungsorientieren Ökonomie und die sich daraus ergebenden Besonderheiten für das Marketing erarbeitet.

Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen dabei, neben dem Bezugsrahmen der S-D Logik, insbesondere auf der Service-Qualität, dem Customer Experience Management sowie dem Aufbau und Management langfristiger Kund/inn/enbeziehungen (Customer Relationship Management).

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach der Lehrveranstaltung sind Sie in der Lage:

  • die Besonderheiten einer service-orientierten Marketingperspektive zu verstehen, zu beschreiben und zu kommunizieren
  • die Zusammenhänge zwischen Kund/inn/enerwartungen, wahrgenommener Leistungserfüllung und Kund/inn/enzufriedenheit im Kontext von Service-Qualität zu verstehen (S-L-P)
  • geeignete Maßnahmen zur Beeinflussung dieser Zusammenhänge zu identifizieren
  • die Bedeutung eines aktiven Kundenmanagements von Organisationen und die zentralen Herausforderungen beim Aufbau und der Erhaltung von profitablen Kundenbeziehungen zu erkennen.
  • anhand von konkreten Fallbeispielen reale Problemsituation in der Marketing-Praxis analysieren, evaluieren und lösen zu können.
  • Theoretische Konstrukte der Kund/inn/enbeziehung zu operationalisieren

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrinhalte werden durch den kombinierten Einsatz von Vortrags- und praktischen Anwendungssequenzen vermittelt. Nach einer Input-Phase durch den/die Vortragende/n, werden die Inhalte regelmäßig durch lernzentrierte Unterrichtselemente gesichert und vernetzt. Im Rahmen der Lehrveranstaltung analysieren die Studierenden anhand einer selbstgewählten Dienstleistung die Lehrinhalte auf einen konkreten Anwendungsfall zu übertragen.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die individuelle Leistungsbeurteilung beruht auf folgenden Teilleistungen:

  • 7,5%     Service-Tagebuch
  • 12,5%   Zwischentests
  • 15%      Service Marketing in der Praxis
  • 10%      Mitarbeit
  • 15%      Service Marketing Projekt
  • 40%      Literaturtest (relevante Literatur zur LV incl. LV-Unterlagen)

Für eine positive Teilnahmebeurteilung sind mindestens 60% der insgesamt erreichbaren Leistungspunkte erforderlich. Darüber hinaus muss auch in jede Teilleistung für sich positiv absolviert werden. Für die Einzeltermine gilt grundsätzlich Anwesenheitspflicht! Im Falle einer Abwesenheit von drei oder mehr Einheiten à 1.5 Stunden ist mit einer negativen Gesamtbeurteilung zu rechnen (diesbezüglich ist keine Sonderregelung mit ev. zusätzlicher Aufgabenstellung möglich). Bitte beachten Sie, dass zur Gewährleistung eines ausgewogenen Beitrags der Gruppenmitglieder für die Gruppenarbeit ein Peer-Assessment unter den Gruppenmitgliedern durchgeführt wird, das in die Berechnung der Einzelnoten für Ihre Gruppenarbeit einfließt. Das bedeutet, dass die Mitglieder einer Gruppe verpflichtet sind, andere Studierende hinsichtlich ihres relativen Beitrags zu bewerten.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Kurs ist die Aufnahme in die SBWL Service & Digital Marketing! 

Zuletzt bearbeitet: 11.10.2018



Zurück