Syllabus

Titel
0089 Einführung in das Diversitätsmanagement
LV-Leiter/innen
Dipl.-Kff.Dr. Anett Hermann, Dr. Heike Mensi-Klarbach
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
20.09.2018 bis 23.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 08.10.2018 09:00 - 12:30 EA.6.032
Dienstag 09.10.2018 08:00 - 11:30 EA.6.032
Mittwoch 10.10.2018 08:00 - 11:30 EA.6.032
Montag 15.10.2018 08:00 - 11:30 D4.0.022
Dienstag 16.10.2018 08:00 - 11:30 TC.3.01
Montag 22.10.2018 09:00 - 15:00 EA.6.032

Inhalte der LV

Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird eine Einführung in das Thema Diversitätsmanagement gegeben. Dazu werden die historischen Entwicklungen, rechtliche Grundlagen, sowie politisch/gesellschaftliche Treiber für Diversitätsmanagement bearbeitet. Es wird außerdem eine kontextuelle Einbettung geleistet, indem Diversitätsmanagement im internationalen Vergleich diskutiert wird. Zudem werden die Konzepte der Stereotypisierung und Diskriminierung erläutert.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden werden einen theoretisch fundierten Einstieg in das Themenfeld Diversitätsmanagement haben und dabei insbesondere Wissen über die Kontextabhängigkeit von Diversitätsmanagement erwerben. Außerdem können die Studierenden nach Abschluss der LV die historischen, politischen und rechtlichen Grundlagen von Diversitätsmanagement in Österreich, der EU und anderen Ländern nachzeichnen.

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI-LV) sind LV mit hohem interaktivem Anteil. 

Für eine positive Absolvierung der LV ist eine 80%ige Anwesenheit erforderlich.
Sollte es durch einen wichtigen Grund zu einem Fehlen in einer Lehrveranstaltung kommen, so können maximal 20 % der gesamten Lehrveranstaltungsdauer versäumt werden. Bei kumulierten Abwesenheiten von über 20 % ist die Lehrveranstaltung zu wiederholen. Für die Fehlzeit ist eine Bestätigung (z.B. ärztliches Attest) vorzulegen.

Wichtige Gründe sind lt. Prüfungsordnung der WU all jene, die außerhalb der Disposition des Studierenden liegen (Erkrankung, Unfall, Tod eines nahen Angehörigen). Berufliche Verpflichtungen werden nicht als wichtiger Grund im Sinne der Prüfungsordnung angesehen, da diese in der Disposition der Studierenden liegen.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung beinhaltet Vorträge, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen, sowie Einzelarbeiten (Reflexionen)

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Beurteilung der Leistung in der LV basiert auf folgenden Kriterien:

1. Literaturtest Punkte der LV "Einstieg in die SBWL: Diversitätsmanagement" (10 % v. 100)

2. Schriftliche Leistungsüberprüfung (60 % v. 100)

3. Gruppenpräsentation (30 % v.100)

Bei Fehlen von bis zu vier Stunden muss die versäumte Einheit durch eine Ersatzleistung kompensiert werden. Bei Abwesenheit von mehr als 20% in der Lehrveranstaltung kann die LV nicht positiv abgeschlossen werden.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Die besten 60 Studierenden des Literaturtests (Prüfungsstoff finden Sie auf der Homepage des Instituts) werden in die SBWL aufgenommen und sind somit teilnahmeberechtigt an der Lehrveranstaltung

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Prüfungsliteratur des Literaturtests

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sprechstunden nach Vereinbarung per Mail

 

Zuletzt bearbeitet: 26.07.2018



Zurück