Syllabus

Titel
0179 K4b KMU-Management: Innovation und Strategie
LV-Leiter/innen
ao.Univ.Prof. Dr. Hermann Frank
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
25.09.2018 bis 28.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 01.10.2018 16:00 - 18:30 TC.3.12
Montag 12.11.2018 14:00 - 17:30 TC.5.14
Montag 26.11.2018 14:00 - 17:30 TC.5.14
Montag 03.12.2018 14:00 - 17:30 TC.5.14
Montag 17.12.2018 14:00 - 17:30 TC.5.14
Dienstag 18.12.2018 14:00 - 17:30 TC.1.02
Montag 14.01.2019 14:00 - 17:00 TC.5.15
Mittwoch 06.03.2019 17:30 - 20:00 TC.3.12

Inhalte der LV

Inhalt des Kurses sind eine theoretische und empirische Betrachtung von Strategiefragen für KMU aus der Sicht der EigentümerInnen und deren im Unternehmen beschäftigten Familienmitgliedern bzw. NachfolgerInnen. Nach einem Überblick über theoretische Grundlagen werden die Inhalte anhand von empirischen Fallanalysen durch transkribierte Interviews mittels einer Methode der interpretativen Sozialforschung aufbereitet. Der Schwerpunkt liegt auf der Diagnose der Ist-Situation. Ziel des Kurses ist die Entwicklung eines systematischen Verständnisses von Strategiefragen ergänzt um Fragen des Innovationsmanagements in eigentümergeführten Unternehmen.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage

  • Den Strategie- und Innovationsbegriff zu definieren,
  • Unternehmens- und Wettbewerbsstrategien zu charakterisieren
  • Das Modell des strategischen Managements zu beschreiben
  • Anforderungen an die Governance und Konfliktpotentiale in eigentümergeführten Unternehmen zu verstehen
  • Die theoretischen Grundlagen anhand eines methodisch analysierten Falls anzuwenden
  • Die systemtheoretischen Grundlagen von Management und Beratung zu verstehen

Diese Lehrveranstaltung fördert außerdem

  • Das selbständige Erarbeiten und Präsentieren theoretischen Inhalten
  • Das Erlernen einer empirischen Forschungsmethode

Umsetzung: Für die Erreichung der Learning Outcomes ist erforderlich

  • Das selbständige Erarbeiten und Präsentieren der Inhalte der Pflichtliteratur
  • Die Datenanalyse und darauf aufbauend die Erstellung einer Unternehmensdiagnose

Regelung zur Anwesenheit

Maximale Fehlzeit 20%. Anwesenheitspflicht bei den Präsentationen.

Studierende dürfen max. 20% der LV-Einheiten versäumen. Bei Überschreiten dieser Quote wird die LV nicht positiv bewertet.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung wird vorwiegend interaktiv auf der Basis von Gruppenarbeiten, Präsentationen und Diskussionen geführt, zusätzlich spielen schriftliche Ausarbeitungen  eine zentrale Rolle.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Leistungsüberprüfung erfolgt anhand von Präsentationen, der Überprüfung der Vorbereitung sowie schriftlichen Prüfungen. Die entscheidende Rolle für die Leistungsbeurteilung bilden

  • Die Präsentation der theoretischen Inhalte (30%)
  • Präsentation der empirischen Analysen (35%)
  • Die Abschlussprüfung (35%) Für einen positiven Abschluss der LV ist eine positive Abschlussprüfung erforderlich.

Eine aktive Mitwirkung in der Lehrveranstaltung kann bei einer Zwischennote zur besseren Note führen

Diese Lehrveranstaltung wird prüfungsimmanent durchgeführt. Anwesenheitspflicht in der ersten LV-Einheit!

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

  • Voraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss von K1!

Plätze von Studierenden, die zwar angemeldet sind, aber am Beginn der ersten Einheit fehlen, ohne eine Nachricht an kmu@wu.ac.at und die/den LV-Leiter/in gesendet zu haben, in der sie ihre Absicht kundtun, dass sie an der LV - trotz des Fehlens / des Zuspätkommens in der ersten LV-Einheit - teilnehmen wollen, werden an anwesende Studierende nach der Reihenfolge der Warteliste vergeben.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

    • Die Anmeldung erfolgt ausschließlich in der angegebenen Frist über LPIS!
    • max. 30 TeilnehmerInnen

     

      Erreichbarkeit des/der Vortragenden

      Sonstiges

      Pflichtliteratur für alle TeilnehmerInnen (=Teil des Prüfungsstoffs)

      • Schreyögg, G./Koch, J. (2014): Grundlagen des Managements. Basiswissen für Studium und Praxis. 3. A., Wiesbaden: Springer Gabler. Kapitel: Kap. 3: Strategische Analyse, Kap. 4: Strategiebestimmung und -umsetzung, Kap. 8: Change Management und Innovation.
      • Süss, J. (2014): Family governance - Literature review and the development of a conceptual model. Journal of Family Business Strategy, 5(2): 138-155.
      • Von Schlippe, A. /Frank, H. (2013): The theory of social systems as a framework for understanding family businesses. Family Relations, 62(3):  384-398.
      • Königswieser, R./M. Hillebrand (2017). Einführung in die systemische Organisationsberatung, 9. Auflage, Heidelberg: Carl Auer.

      Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

      Einheit Datum Inhalte
      1 01.10.2018

      16.00-18.30 Uhr

      Inhalte: Ziele und Organisation der Lehrveranstaltung; thematische Einführung

      2 12.11.2018

      14.00-17.30 Uhr

      Inhalte: Strategische Analyse, Strategiebestimmung und -umsetzung,  Change Management und Innovation, Familienunternehmen aus systemischer Sicht, Family Governance

      3 26.11.2018

      14.00-17.30 Uhr

      Inhalte: Systemische Organisationsberatung; Einführung in die empirische Unternehmensanalyse, Hausübung

      4 03.12.2018

      14.00-17.30 Uhr

      Inhalte: Empirische Unternehmensanalyse und Hausübung

      5 17.12.2018

      14.00-17.30 Uhr

      Präsentation der Analyseergebnisse und Verknüpfung mit der Theorie

       

      6 18.12.2018

      14-17.30 Uhr

      Strategieworkshop mit Deloitte

      7 14.01.2019

      14.00.-17.00 Uhr

      Inhalte: schriftliche Abschlussprüfung

      8 06.03.2019

      17.30-20.00 Uhr

      Prüfungswiederholungstermin vom WS18/19

      Zuletzt bearbeitet: 14.01.2019



      Zurück