Syllabus

Titel
0467 K5b KMU-Management: KMU-Typen & Geschäftsmodelle
LV-Leiter/innen
Elena Fuetsch, MA, Dr. Julia Süss-Reyes, M.A.
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
26.09.2018 bis 15.10.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 26.11.2018 09:00 - 12:00 TC.4.04
Montag 03.12.2018 09:00 - 13:00 D1.1.078
Montag 10.12.2018 09:00 - 13:00 D1.1.074
Dienstag 18.12.2018 14:00 - 17:30 TC.1.02
Montag 07.01.2019 09:00 - 13:00 D1.1.074
Montag 14.01.2019 09:00 - 13:00 TC.2.01

Inhalte der LV

Theorie und Praxis des Familienunternehmens

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss des Kurses sind die Studierenden in der Lage

  • den Begriff Familienunternehmen zu definieren
  • die Systeme Familie und Unternehmen zu charakterisieren
  • Herausforderungen des Innovationsmanagements in der Generationenfolge zu verstehen
  • Nachfolge als generationenübergreifenden Prozesse zu sehen
  • Das Spannungsfeld Familie und Unternehmen zu beschreiben

Diese Lehrveranstaltung fördert außerdem

  • Die systematische Verarbeitung und Reflexion der Literatur
  • Das selbstständige Erarbeiten und Präsentieren der Inhalte

Umsetzung: für die Erreichung der Learning Outcomes ist erforderlich

  • Vorbereitung der Inhalte anhand der Literatur
  • Präsentation von Inhalten
  • Aktive Mitwirkung an der Diskussion

Regelung zur Anwesenheit

Die Lehrveranstaltung wird prüfungsimmanent durchgeführt, d.h. es besteht Anwesenheitspflicht (max. 1 Einheit Fehlzeit).

Studierende dürfen max. 20% der LV-Einheiten versäumen. Bei Überschreiten dieser Quote wird die LV nicht positiv bewertet.

Lehr-/Lerndesign

Inhalt der Lehrveranstaltung ist die systematische Auseinandersetzung mit Theorien des Familienunternehmens. Zur Erreichung der Learning Outcomes präsentieren die Studierenden Lehrinhalte, welche in weiterer Folge in der Gruppe diskutiert werden. Auf aktive Mitarbeit im Unterricht wird besonders Wert gelegt!

Leistung(en) für eine Beurteilung

Leistungsüberprüfung:

die Leistungsüberprüfung erfolgt anhand folgender Kriterien:

  • Klicker-Fragen zu theoretischen Inhalten sowie die aktive Mitwirkung in der Lehrveranstaltung (20%)
  • Präsentation von Lehrinhalten in Gruppen (30%)
  • schriftliche Abschlussprüfung über die Pflichtliteratur (50%)

Für eine erfolgreiche Absolvierung der Lehrveranstaltung ist eine positive Beurteilung der Prüfung erforderlich. 

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Der erfolgreiche Abschluss von K1 ist Voraussetzung!

Plätze von Studierenden, die zwar angemeldet sind, aber am Beginn der ersten Einheit fehlen, ohne eine Nachricht an kmu@wu.ac.at und die/den LV-Leiter/in gesendet zu haben, in der sie ihre Absicht kundtun, dass sie an der LV - trotz des Fehlens / des Zuspätkommens in der ersten LV-Einheit - teilnehmen wollen, werden an anwesende Studierende nach der Reihenfolge der Warteliste vergeben.

Literatur

1 Autor/in: Zellweger, T.
Titel:

Managing the family business: Theory and practice


Verlag: Edward Elgar Publishing
Auflage: 1
Jahr: 2017
Prüfungsstoff: Ja
Art: Buch

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

  • Die Anmeldung erfolgt ausschließlich in der angegebenen Frist über LPIS.
  • max. 30 TeilnehmerInnen

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 26.11.2018

09.00-12.00 Uhr

Ziele, Organisation der Lehrveranstaltung; Einführung in die Thematik; Anwesenheitspflicht!

2 03.12.2018

09.00-13.00 Uhr

Präsentation und Diskussion von Inhalten

3 10.12.2018

09.00-13.00 Uhr

Präsentation und Diskussion von Inhalten

4 18.12.2018

14.00-17.30 Uhr

Fallstudien

5 07.01.2019

09.00-13.00 Uhr

Fallstudien

6 14.01.2019

09.00-13.00 Uhr

Schriftliche Abschlussprüfung

Zuletzt bearbeitet: 22.11.2018



Zurück