Syllabus

Titel
0635 Wirtschaftspädagogik I
LV-Leiter/innen
ao.Univ.Prof. Dr. Richard Fortmüller, Univ.Prof.i.R. Dr. Josef Aff, Univ.Prof. Dr. Bettina Fuhrmann
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
23.11.2018 bis 26.11.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 29.11.2018 16:30 - 20:00 TC.1.01 OeNB
Mittwoch 12.12.2018 12:00 - 15:30 TC.1.01 OeNB
Donnerstag 13.12.2018 16:30 - 20:00 TC.1.01 OeNB
Donnerstag 20.12.2018 13:00 - 16:30 TC.1.01 OeNB
Donnerstag 10.01.2019 16:30 - 20:00 TC.1.01 OeNB
Donnerstag 17.01.2019 16:30 - 20:00 TC.1.01 OeNB
Freitag 25.01.2019 13:00 - 16:30 TC.1.01 OeNB

Inhalte der LV

In der Lehrveranstaltung wird die theoretische Grundlage für das Studium der Wirtschaftspädagogik gelegt. Die Lehrveranstaltungsinhalte umfassen daher die folgenden Themenbereiche: Charakterisierung der Disziplin Wirtschaftspädagogik (Wipäd), Abgrenzung der Begriffe Wirtschaftsdidaktik, Wirtschaftsbildung (ökonomische Bildung), Beschreibung von Handlungsfeldern der Wipäd, Schulsystem und Berufsbildungssystem mit dem Fokus auf kaufmännische berufsbildende Schulen, Analyse der Bestimmungen des Lehrplans, insb. des Lehrplans der Handelsakademie (HAK), Entrepreneurship Education einschließlich Klärung des Verständnisses von Entrepreneurship, lernpsychologische Grundlagen und lerntheoretische Paradigmen, Klärung des Kompetenzbegriffs und Ableitung von Lehr-/Lernzielen, wesentliche Determinanten der Schulleistung, insb. Motivation, Interesse und Intelligenz.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden erarbeiten in der Lehrveranstaltung die theoretische Grundlage für das Studium der Wirtschaftspädagogik. Sie sind nach Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage:

  • die wissenschaftliche Disziplin Wirtschaftspädagogik (Wipäd) zu charakterisieren,
  • die Begriffe Wirtschaftsdidaktik und Wirtschaftsbildung (ökonomische Bildung) voneinander abzugrenzen,
  • Handlungsfelder der Wipäd zu beschreiben,
  • Schulsysteme zu charakterisieren, Berufsbildungssystem mit dem Fokus auf kaufmännische berufsbildende Schulen zu beschreiben,
  • die Bestimmungen des Lehrplans der Handelsakademie (HAK) zu analysieren,
  • den Begriff Entrepreneurship Education zu klären und das Verständnis von Entrepreneurship zu erläutern,
  • lernpsychologische Grundlagen und lerntheoretische Paradigmen wiederzugeben und auf Lehr-/Lernsituationen anzuwenden,
  • den Kompetenzbegriff zu definieren und Lehr-/Lernzielen zu formulieren,
  • wesentliche Determinanten der Schulleistung zu nennen und insb. Motivation, Interesse und Intelligenz zu definieren und deren Bedeutung zu erklären

Regelung zur Anwesenheit

Studierende müssen in mindestens 80 % der Vorlesungen anwesend sein. Abwesenheiten müssen immer mit der LV-Leitung abgesprochen werden.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung verbindet vorlesungsorientierte Elemente mit Diskussionen, Einzel- und Gruppenarbeiten in der Präsenzphase sowie Arbeitsaufträgen zur selbständigen Bearbeitung außerhalb der Lehrveranstaltungszeit.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Zwei schriftliche Teilprüfungen zu je 40%

Arbeitsauftrag 20%

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

richard.fortmueller@wu.ac.at; bettina.fuhrmann@wu.ac.at; josef.aff@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 05.09.2018



Zurück