Syllabus

Titel
0660 Angewandte sozioökonomische Theorien und Methoden II
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Jürgen Essletzbichler, Univ.Prof. Dr. Markus Lampe
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    4
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
03.10.2018 bis 06.10.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 09.10.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 16.10.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 23.10.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 30.10.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 06.11.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 13.11.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 20.11.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 27.11.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 04.12.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 11.12.2018 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 15.01.2019 09:00 - 13:00 TC.4.16
Dienstag 22.01.2019 09:00 - 13:00 TC.4.16

Inhalte der LV

Auf der inhaltlichen Ebene soll die Lehrveranstaltung problem- und anwendungsfeldorientiert in zentrale sozioökonomische Theorien und Methoden einführen und zwar aus multidisziplinärer Perspektive. Ein Thema wird aus der Perspektive von unterschiedlichen sozioökonomischen Disziplinen, insbesondere der Wirtschaftsgeographie und der Wirtschafts- und Sozialgeschichte integrativ behandelt.

Dabei werden folgende inhaltliche Bereiche sowohl disziplinspezifisch als auch integrativ behandelt:

  • disziplinäre und interdisziplinäre Methoden der Wirtschaftsgeographie und der Wirtschafts- und Sozialgeschichte
  • spezielle Themen und Anwendungsfelder der zur Erforschung von Städten (u.a. Stadtgeographie, Stadtgeschichte, Wohnungsmärkte)
  • Entwicklung integrativ-interdisziplinärer Forschungsdesigns zu ausgewählten Fragestellungen im Bereich der Geschichte und Geographie von Städten,
  • Reflexion multiperspektivischer und multidisziplinärer Analyseperspektiven


Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden sollen nach Abschluss dieser LV in der Lage sein:
  • zentrale sozioökonomische Theorien und Methoden zu verstehen, einzuordnen und zu bewerten;
  • die Multidimensionalität von Problemlagen zu erkennen, multidisziplinär zu betrachten und integrativ zu bearbeiten;
  • sozioökonomische Theorien und Methoden anwendungsfeldspezifisch zu adaptieren und auf konkrete sozioökonomische Fragestellungen anzuwenden;
  • in der Bearbeitung von Fallstudien die unterschiedlichen disziplinären Perspektiven in ihren Möglichkeiten und Grenzen zu prüfen und integrative Forschungsdesigns zu entwickeln.

Diese LV fördert außerdem folgende Fähigkeiten:
  • Entwicklung theoretischer und methodologischer Reflexionskompetenz;
  • die Fähigkeit, verschiedene theoretische Konzepte und methodische Zugangsweisen zur Analyse sozioökonomischer Problemfelder zu adaptieren und anzuwenden;
  • aufbauend auf theoretischen Konzepten multiperspektivische Analysekompetenzen für konkrete Fragestellungen zu entwickeln;
  • in Teamarbeit sozioökonomische Themenkomplexe fallstudienorientiert theoretisch und empirisch zu erforschen und die Ergebnisse zur Präsentation aufzubereiten.

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit sind die LV-Leiter nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.

Lehr-/Lerndesign

Auf der Ebene der Lehr und Lernmethoden soll folgendermaßen gearbeitet werden:
  • Studium und kritische Reflexion relevanter Literatur zu Theorien und Methoden aus den beteiligten Disziplinen
  • multidisziplinäre Sichtung und Bewertung von themenspezifischen Daten und Forschungsergebnissen
  • Entwicklung integrativer Forschungsdesigns
  • Planung und Durchführung von Fallstudien
  • Erstellung und Präsentation von themenspezifischen, interdisziplinären Fallanalysen
  • Erstellung von Gruppenarbeiten

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Arbeit während des Semesters besteht aus Kleingruppenarbeiten mit anschließenden Teampräsentationen (zT mit Planspielcharakter), Vortrag und Reflexionen im Plenum sowie begleitendem Einzelstudium von Grundlagentexten. Die LV schließt mit einer schriftlichen Reflexionsarbeit ab.

  • 20% aktive Mitarbeit als Individuum und Teammitglied (kann ev. auch nach den Präsentationsphasen kurze Stellungnahmen zu Texten und Präsentationen beinhalten!)
  • 30% Vorbereiten und Halten von Team-Präsentationen
  • 20% kurze Reflexionspapiere
  • 30% schriftliche Reflexionsarbeit am Ende der LV

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

erfolgreiche Zulassung zum Masterstudium Sozioökonomie

Erreichbarkeit des/der Vortragenden


Zuletzt bearbeitet: 06.04.2018



Zurück