Syllabus

Title
0664 K5 - Banks, Accounting and Supervision
Instructors
Mag. Ludwig F. Hillinger
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/12/18 to 09/23/18
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Friday 12/07/18 09:00 AM - 04:00 PM TC.3.11
Friday 12/14/18 09:00 AM - 04:00 PM TC.3.11
Friday 12/21/18 09:00 AM - 04:00 PM TC.3.11
Friday 01/11/19 10:30 AM - 12:30 PM TC.4.01

Contents

Die detaillierten Inhalte der LV entnehmen Sie bitte aus den Beschreibungen der Einheiten.

Learning outcomes

  • Grundsätzliches Verständnis über die Voraussetzungen, wenn man Bankgeschäfte in Österreich und in der EU betreiben möchte
  • Zusammenhang zwischen Aufsichtsrechtlichen Ordnungsnormen und Rechnungswesen erkennen können
  • Bewusstsein für das Zusammenspiel von Risikomanagement, Bankbetrieb und Aufsichtsrechtlichen Rechnungswesen schaffen

Attendance requirements

Anwesenheitspflicht während der gesamten Lehrveranstaltung;

 

Teaching/learning method(s)

  • Recherche-Arbeiten- Vortrag über Themen, die in der Recherche erarbeitet wurden- Diskussion über aktuelle Anlassfälle- Präsentationen

Assessment

  • Mitarbeit: 10 %
  • Gruppenarbeit und Präsentation 30 %
  • Klausur: 60 %

Notenschlüssel: 1 Punkt ~ 1 %-Punkt.

Sehr Gut: mehr als 94 Punkte.

Gut : 84 bis 93 Punkte

Befriedigend: 70 bis 83 Punkte

Genügend: 61 – 69 Punkte

Nicht Genügend 0 – 60 Punkte

Bei „halben Punkten“ wird kaufmännisch gerundet.Nebenbedingung: ohne Punkte in Mitarbeit ist ein Sehr Gut in der Lehrveranstaltung nicht möglich.Die Anwesenheitspflicht ist nur Nebenbedingung für die Möglichkeit zur Erfassung der Mitarbeit.Auch wenn die Klausur (60 Punkte) mit voller Anzahl bestanden wird, ist die Note der gesamten LV Nicht Genügend, wenn keine Punkte aus Mitarbeit und Gruppenarbeit gesammelt werden.

Prerequisites for participation and waiting lists

Anmeldung über LPIS

Recommended previous knowledge and skills

positiv abgeschlossener K1 - Basics in Finance

Availability of lecturer(s)

Unit details

Unit Date Contents
1 Einführung und erste Hausübung („Voraussetzung für den Konzessionserwerb in Österreich)
2 Besprechung der Konzessionsvoraussetzungen im Detail; zweite Hausübung („erstellen Sie einen Geschäftsplan / Businessplan für die Vorlage bei der Aufsichtsbehörde“)
3 Besprechung der Inhalte des Businessplanes, insbesondere Struktur des Zahlenwerkes sowie entscheidende Steuerungsfaktoren in Geschäftsmodellen; dritte Hausübung (Risikoplanung für die Gesamtbank)
4 Besprechung des Gesamtbankrisikokonzeptes der FMA/OeNB; vierte Hausübung (Säule 2 Basel II – in Konzepten und Zahlen ausarbeiten; Was ist Risikotragfähigkeit)
5 Besprechung von Risikotragfähigkeit und gemessenen Risiken nach Basel II; Hausübung (Recherche von Emissionsbedingungen für Eigenmittelbestandteile; Berechnung von Risikogewichteten Aktiva – Basel II Kreditrisiko Standardansatz)
6 Kreditrisiko Standardansatz und Sicherheiten; Hausübung (Vergleich von Risikogewichten nach Standardansatz mit Behandlung von Forderungen im Rahmen der Großveranlagung)
7 Großveranlagung und Organkredite; Hausübung (Recherche nach den offengelegten Marktinformationen – Säule III von Basel II)
8 Besprechung der Offenlegungsverordnung und Verknüpfung zu den Wohlverhaltensregeln; Ausgabe der Themen für die Seminararbeiten.
Last edited: 2018-04-04



Back