Syllabus

Titel
0694 Controlling und Key Account Management
LV-Leiter/innen
Dr. Verena Dollfuß, Mag. Johannes Linsbichler
Kontakt
Verena Dollfuß email: verena.dollfuss@wu.ac.at
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
21.09.2018 bis 05.10.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Freitag 09.11.2018 08:30 - 11:00 TC.4.13
Freitag 09.11.2018 11:00 - 12:00 TC.2.03
Freitag 16.11.2018 13:00 - 16:00 TC.3.06
Freitag 23.11.2018 13:00 - 16:00 TC.3.06
Freitag 30.11.2018 13:00 - 16:00 TC.3.06
Freitag 07.12.2018 13:00 - 16:00 TC.3.06
Freitag 14.12.2018 13:00 - 16:00 TC.1.01 OeNB
Freitag 11.01.2019 13:00 - 16:00 TC.3.06
Freitag 18.01.2019 13:00 - 16:00 TC.3.06

Inhalte der LV

Vorstellung des LV-Ablaufes und des Projektes
Einteilung zur Themengruppe und Gruppen-Briefing
Theoretische und vor allem praktische Auseinandersetzung mit folgenden Themen:
Key Account Management
Handelscontrolling
ECR
Selbstständige Bearbeitung einer Fallstudie 

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss der LV sollen Sie...
  • verstehen, was Key Account Management in der Theorie bedeutet
  • verstehen, was ein Key Account Manager im Arbeitsalltag macht
  • erkennen, ob das Berufsfeld für Sie interessant ist
  • sich in einer Verhandlungssituation zurechtfinden
  • mit den wichtigsten Handel- und Controllingkennzahlen umgehen können
  • die Ansätze wie ECR oder Category Management verstehen
  • Strategische Ansätze des KAM kennen

Regelung zur Anwesenheit

Grundsätzlich besteht Anwesenheitspflicht in allen Einheiten (Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung). Da der Kurs geblockt abgehalten wird, gilt folgende Regelung: Fernbleiben einer halben Session (=1,5 h an einem Freitag) hat keinerlei Auswirkung auf die Beurteilung. Fernbleiben einer gesamten Session (das entspricht 2 Lehreinheiten bzw. 3 h an einem Freitag) kann durch eine Kompensationsarbeit abgegolten werden. Das erneute Fernbleiben (> 2 Einheiten bzw. >3h) führt zur Nicht-Beurteilung des Kurses.

Lehr-/Lerndesign

Nach der Vermittlung von Grundkenntnissen und theoretischem Wissen über das Key Account Management in der ersten Einheit, wird der Fokus auf die Umsetzung in der Praxis gelegt. Die Teilnehmer sollen das erlernte Wissen in Fallbeispielen anwenden und umsetzen. Dabei steht Eigenständigkeit und Kreativität in den Lösungsansätzen im Vordergrund. Didaktische Bausteine:-Frontalpräsentationen-Gruppenarbeiten und Gruppendiskussionen-Präsentationen von Fallstudien-Individuelles Feedback

Leistung(en) für eine Beurteilung

  1. Gruppenleistung (35 %): Mitarbeit in einer Gruppe (Fallstudie) und beim Anfertigen einer schriftlichen Arbeit
  2. Individualleistung (20 %): Präsentation
  3. Individualleistung (15 %): Mitarbeit
  4. Schriftliche Prüfung (30 %)

Literatur

1 Autor/in: Woodburn/McDonald
Titel: Key Account Management: the definitive guide

Verlag: Wiley/Chichester
Auflage: 3rd edition
Jahr: 2011
Prüfungsstoff: Nein
Diplomprüfungsstoff: Nein
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Buch
2

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Verena Dollfuß
e-mail: verena.dollfuss@wu.ac.at (Sprechstunde: Anmeldung via E-Mail erbeten) 

Sonstiges

Die Lehrveranstaltung stellt, wie alle anderen Veranstaltungen der SBWL Handel & Marketing, hohe Anforderungen an die Studierenden. Dies schlägt sich vor allem im zeitlichen Aufwand für eine erfolgreiche Absolvierung der LVs nieder und ist bei der Semesterplanung entsprechend zu berücksichtigen.

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 Einführung: Was heißt Key Account Management? Gründe, Kriterien, Ziele
2 Bearbeitung von Key Accounts - Aufbau und Pflege von Kontakten, Key Account Analyse
3 Controlling - Bilanzanalyse, Kennzahlen, Cash Flow
4 Controlling - Preis- und Konditionenpolitik
5 ECR - Category Management
6 schriftliche Prüfung; Gruppenindividuelle Sprechstunde für Präsentation
7 Präsentationen der Fallstudie - Teil 1
8 Präsentationen der Fallstudie - Teil 2
Zuletzt bearbeitet: 24.08.2018



Zurück