Syllabus

Titel
0710 Fremdsprachliche Wirtschaftskommunikation II - Spanisch
LV-Leiter/innen
Mag. Brigitte Schatzl
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Spanisch
Anmeldung
05.09.2018 bis 04.10.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 09.10.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 16.10.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 23.10.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 30.10.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 06.11.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 13.11.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 20.11.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 27.11.2018 08:00 - 10:30 TC.5.14
Dienstag 04.12.2018 08:00 - 10:30 TC.4.12
Dienstag 11.12.2018 08:00 - 10:30 EA.5.034

Inhalte der LV

  • Volkswirtschaftliche Kennzahlen u. Begriffe (Länderbeschreibung)
  • Außenhandelssektor
  • Internationale Wirtschaftsbeziehungen
  • Umwelt und Energiesektor

Training kommunikativer Kompetenzen:Verständnis spanischsprachiger Wirtschaftstexte, Zusammenfassung spanischer und deutscher Texte, Textkommentar, Erklärung und Kommentar von Grafiken und Statistiken, Präsentation (je nach Gruppengröße), DiskussionGrammatik (Wiederholung): Vergleiche, Zahlenangaben und Prozentsätze, Mittel der Textstrukturierung (Konnektoren)

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

In der Lehrveranstaltung erlangen die Studierenden ein vertieftes Verständnis der behandelten Themenbereiche (siehe Inhalte). Sie sind nach ihrer Absolvierung in der Lage, durchschnittliche spanisch-sprachige Wirtschafttexte aus diesen Themenbereichen zu verstehen, zusammenzufassen und zu kommentieren (inklusive der in ihnen enthaltenen Grafiken und Statistiken), sowie ein wirtschaftliches Thema mittlerer Komplexität zu präsentieren und diskutieren.

Regelung zur Anwesenheit

80% der LV-Zeit.

Lehr-/Lerndesign

Gruppenarbeit, Rollenspiel, Präsentation, schriftliche Übungen, Unterrichtsgespräch, Vortrag

Leistung(en) für eine Beurteilung

Zum positiven Abschluss der Lehrveranstaltung ist die lernstufenadäquate Beherrschung (Niveau B1+ bis B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens f. Sprachen) der vier sprachlichen Grundfertigkeiten (schriftliche und mündliche Produktion und Rezeption) sowie die terminologisch-inhaltliche Kompetenz in den behandelten Bereichen Voraussetzung. Ist diese in allen Bereichen gegeben, so setzt sich die Endnote wie folgt zusammen: 60% schriftliche Tests, 30% mündliche Kompetenz (Prüfung und Präsentation), 10% Mitarbeit.

Literatur

1 Autor/in: Schnitzer/Martí
Titel: Wirtschaftsspanisch
Terminologisches Handbuch - Manual de terminología económica

Verlag: Oldenbourg
Auflage: 6. Auflage
Jahr: 2014
Prüfungsstoff: Ja
Diplomprüfungsstoff: Nein
Empfehlung: Stark empfohlen (aber nicht absolute Kaufnotwendigkeit)
Art: Buch

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Die jeweils aktuelle Sprechstunde und E-Mail Adresse finden Sie auf der Homepage des Instituts für Romanische Sprachen (www.wu.ac.at/roman [Erreichbarkeit / Sprechstunden]).

Sonstiges

Unterlagen für die Lehrveranstaltung: eigenes Skriptum (in der 1. Stunde erhältlich)
Zuletzt bearbeitet: 18.05.2018



Zurück