Syllabus

Title
0767 SBWL Kurs V - Theorie, Wissenschaft, Praxis, Dialog
Instructors
Univ.Prof.i.R. Dr. Helmut Kasper
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/24/18 to 09/26/18
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Tuesday 10/02/18 10:00 AM - 01:00 PM TC.5.13
Monday 10/08/18 05:00 PM - 07:30 PM TC.5.13
Tuesday 10/09/18 05:00 PM - 07:30 PM TC.3.05
Wednesday 10/10/18 05:00 PM - 07:30 PM TC.5.13
Thursday 10/11/18 05:00 PM - 07:30 PM TC.3.05
Wednesday 11/14/18 10:00 AM - 01:00 PM EA.5.030
Monday 12/10/18 09:00 AM - 01:00 PM EA.5.040
Monday 01/21/19 09:00 AM - 05:00 PM D2.0.030

Contents

  • Abfassen und Redigieren von Management Reports
  • Selbstständige Recherchen durchzuführen
  • Weiterentwicklung der Teamfähigkeit
  • Reflexion sowohl bezüglich persönlicher Verhaltensweisen wie auch für die Formulierung professioneller Positionen zu anstehenden Sachfragen im Team
  • Sensibel zu sein für internen und externen Veränderungsbedarf in Kooperation mit anderen Stellen der Organisation
  • Kommunikation als "das" Instrument des Change Management zu entwickeln und zu kultivieren

Learning outcomes

Nach Abschluss dieser LV sind die Studierenden in der Lage:

  • die konzeptionellen Grundlagen des Change Management in die Praxis zu übertragen
  • Change Management Prozesse in Organisationen, auch wenn sie nicht dieses "label" expressis verbis tragen, zu identifizieren und die damit verbundenen Chancen und Probleme zeitgerecht zu erkennen und intervenieren zu können
  • Change Management Prozesse (zunächst in der Funktion einer Assistentin/eines Assistenten) methodisch zu planen, zu strukturieren und zu betreuen
  • Kritische Umfeldanalysen für Unternehmen und Organisationen vorzunehmen
  • Kommunikationsstrategien zu entwickeln und umzusetzen

Daraus ergibt sich eine entsprechende Umsetzung des Erlernten in folgenden Berufsfeldern:

  • Als Consultant das Wesen von organisationsbezogenen Veränderungsprozessen zu verstehen und sich dementsprechend zu verhalten und zu handeln
  • Als "Generalistin/Generalist" die/den funktionale/n "Spezialistin/Spezialisten" in Organisationen Querschnitt-Knowhow zu Change Prozessen zur Verfügung zu stellen, d.h. generelle Kenntnisse der betriebswirtschaftlichen Methoden und deren Anwendung anstelle vertiefenden Spezialistentums
  • Als AktivistIn betriebliche und gesellschaftliche Veränderungsprozesse gemeinsam zu konzipieren
  • Als Projektteammitglied (ev. auch als stv. Projektleiter/in) in Change Management Teams Wissen, Vorgangsweisen und Methoden beizusteuern
  • Das höhere und mittlere Management in Change Management relevanten Fragen zu beraten und zu unterstützen

Attendance requirements

mindestens 80% Anwesenheit

Teaching/learning method(s)

Reading Seminar, Impulsreferate von ManagerInnen und Studierenden, moderierte Diskussionen

Der Kurs findet teilgeblockt vorwiegend abends statt und hat projektorientierten Charakter.

In den ersten Einheiten werden Vorträge von ManagerInnen aus Organisationen unterschiedlichster Branchen und Größen sowie -rechtsformen (Unternehmungen, Vereine, No-profits, usw.) gehalten. Die Gruppenarbeiten werden im Kurs näher erläutert. 

Assessment

Die Beurteilung erfolgt prüfungsimmanent, die Teilleistungsbewertungen nach Punkten:

Assignment 1 Organisationsprofil/ Fragen 15 Punkte

Assignment 2 Reflexionen 10 Punkte

Assignment 3 Keymessages 20 Punkte

Assignment 4 Seminararbeit 45 Punkte

Mitarbeit und FlipchartPräsentationen im Plenum 10 Punkte


Zu Zitation und formalen Aspekten schriftlicher Ausarbeitungen steht Ihnen auf unserer Homepage ein Infoblatt zur Verfügung: LINK 

Prerequisites for participation and waiting lists

Positive Absolvierung der Kurse 1 und 2 !!!

Availability of lecturer(s)

E-Mail an: Helmut Kasper
Last edited: 2018-05-16



Back