Syllabus

Titel
0882 SBWL Kurs II - Change Management und Management Development
LV-Leiter/innen
Dr. Daniel Semper, MA
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
28.09.2018 bis 30.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 22.10.2018 12:00 - 16:00 EA.6.026
Mittwoch 14.11.2018 12:00 - 16:00 TC.4.01
Donnerstag 22.11.2018 12:00 - 16:00 D5.0.002
Donnerstag 29.11.2018 10:00 - 14:00 EA.6.032
Donnerstag 20.12.2018 11:00 - 17:00 EA.6.032
Freitag 21.12.2018 11:00 - 16:00 TC.4.01

Inhalte der LV

Theoretische Grundlagen über das Phänomen des Wandels auf den unterschiedlichen Analyseebenen: Person, Gruppe, Organisation, Feld, national Gesellschaft und Weltgesellschaft. Es werden Organisationstheorien der Führung, des 'organisational design', des strategischen Managements, der sozialen Bewegungen und der Institutionen herangezogen.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

In diesem Kurs werden die leitenden Themenfelder der SBWL Change Management und Management Development dargelegt.

Die Studierenden sind nach Abschluss der LV in der Lage,

- Grundlagen in unterschiedlichen Paradigmen des Change Managements auf unterschiedlichen Analysenebenen zu erläutern,

- Problemstellungen des Change Managements und des Management Developments selbstständig zu identifizieren und

- unterschiedliche Organisationskonzepte zu diskutieren.

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheit wird vorausgesetzt. Jeder StudentIn ist es gestattet, zwei akademische Einheiten ohne Angabe von Gruenden zu fehlen. Das entspricht einem Kurstag. Ausgenommen sind hierbei interaktive Einheiten, die die Teilnahme aller StudentInnen voraussetzen, wie etwa einer Simulation. Bei krankheitsbedingten Abwesenheiten, bringen Sie bitte eine ärztliche Bestätigung. In speziellen Faellen, koennen Kompensationsarbeiten ausgehandelt werden. 

Lehr-/Lerndesign

Der Kurs beinhaltet verschiedenen Lehr- und Lernmethoden, wie etwa Frontalunterricht, Diskussionen, Gruppenarbeiten, Case Studies, eine Film-Diskussion, Reflexionen, Simulationen, Präsentationen und ein Mock-Trial. 

    Leistung(en) für eine Beurteilung

    Benotung

    Individuelle Reflexion zu  “How to change the world” --> diese Arbeit ist Voraussetzung ur positiven Absolvierung des Kurses, wird aber nicht benotet

    Individuelle theoriegeleitete Reflexion zur Simulation - 15% der Endnote

    Individuelle, schriftliche Prüfung - 40% der Endnote

    Gruppenarbeit zum "Mock-Trial" bzw. Gruppen-Projekt - 45% der Endnote


    Zu Zitation und formalen Aspekten schriftlicher Ausarbeitungen steht Ihnen auf unserer Homepage ein Infoblatt zur Verfügung: LINK 

    Erreichbarkeit des/der Vortragenden

    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2018



    Zurück