Syllabus

Title
1172 E&I Zone 1: Business Research Methods
Instructors
Assoz.Prof Dr. Peter Keinz
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/18/18 to 09/20/18
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Thursday 11/08/18 09:00 AM - 07:00 PM D4.0.127
Thursday 11/22/18 09:00 AM - 01:00 PM D2.0.025 Workstation-Raum
Thursday 11/22/18 02:00 PM - 07:00 PM D2.0.031 Workstation-Raum
Thursday 12/06/18 08:30 AM - 12:00 PM EA.5.040

Contents

Angehende Entrepreneure, aber auch Marketing-Manager oder Consultants stehen in ihrem Berufsalltag andauernd vor wichtigen Fragestellungen, beispielsweise den folgenden:

- Zahlt es sich aus, einen Business-Plan zu schreiben? Haben Start-ups mit Business-Plan höhere Erfolgsaussichten?

- Welche Eigenschaften meines Produktes sind aus Sicht der Kunden die relevantesten?

- Wie teuer darf/kann mein Produkt sein?

- Gibt es verschiedene Kundensegmente im von mir angepeilten Markt? Wie sehen diese Segmente aus?

- Welche Eigenschaften haben Lead-User? Welches ist die effizienteste Methode, um sie zu identifizieren?

- Welchen Einfluss haben CEO’s auf den Unternehmenserfolg?

Oftmals verlassen sich Entscheidungsträger bei der Beantwortung dieser oder ähnlicher Fragestellungen auf das viel zitierte „Bauchgefühl“. Dies ist aber in der Regel problematisch: Entscheidungen ausschließlich intuitiv zu treffen ist risikoreich und nur dort möglich, wo Handlungsalternativen schon vorliegen und nur eine Auswahlentscheidung getroffen werden muss.

In dieser E&I Zone erlernen Sie Instrumente und Methoden, um relevante Entscheidungen in Gründungs- und Innovationsprozessen auf Daten und Fakten basierend treffen zu können. Die Disziplin „Business Research“ beschäftigt sich damit, mithilfe wissenschaftlicher Methoden systematisches Wissen über die betriebliche Realität zu generieren, um darauf basierend fundierte Entscheidungen zu treffen. Ganz konkret lernen Sie Methoden und Instrumente der Datensammlung und Analyse kennen, die zum Handwerkszeug jedes Entscheidungsträgers innerhalb eines Unternehmens gehören sollten. Im Zuge des Kurses erwerben Sie folgende Fähigkeiten und Kompetenzen:

- Planung und Durchführung von kleinen „Forschungs-“Projekten zu betriebswirtschaftlich relevanten Fragestellungen

- Know-how in Bezug auf Sammlung und Auswertung „qualitativer“ und „quantitativer“ Daten.

Das in dieser E&I Zone erworbene Wissen ist in zweierlei Hinsicht wertvoll: Im beruflichen Kontext zählt Wissen über „Business Research Methods“ zu den wichtigsten Assets für all jene Akteure, die mit strategischen Entscheidungen befasst sind. Darüber hinaus sind die erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen auch zentraler Erfolgsfaktor beim Verfassen einer (vor-)wissenschaftlichen (Seminar-)Arbeit, wie etwa Bachelor- oder Masterthesen.

Learning outcomes

Nach erfolgreicher Absolvierung der E&I Zone „Business Research Methods“ können TeilnehmerInnen

- beurteilen, ob konkrete betriebliche Fragestellungen mithilfe qualitativer oder quantitativer Untersuchungsdesigns zu bearbeiten sind

- einen Überblick über verschiedene Verfahren der Datenerhebung und -analyse geben

- für konkrete Fragestellungen geeignete Untersuchungsdesigns entwickeln

- die wichtigsten Datenanalyseverfahren selbständig durchführen

Attendance requirements

Um die Lehrveranstaltung positiv absolvieren zu können, dürfen sie höchstens 20% der Termine fehlen

Teaching/learning method(s)

Die Lehrveranstaltung folgt einem praxisnahen, problem-basierten Lernansatz. In der ersten Einheit werden den TeilnehmerInnen die wesentlichsten theoretischen und praktischen Grundlagen durch den LV-Leiter vermittelt. In diesen „Lectures“ steht die gemeinsame Diskussion im Vordergrund. Die TeilnehmerInnen vertiefen und trainieren die neu erworbenen Skills im Rahmen eines selbst gewählten „Mini-Cases“, der in kleinen Teams bearbeitet und in der zweiten LV-Einheit präsentiert wird.

Assessment

Die Leistungsbeurteilung beinhaltet individuelle und Gruppen-Teilleistungen und folgt dem folgenden Schlüssel:

- 40% Mitarbeit (Individualleistung)

- 30% Ausarbeitung eines „Mini-Cases“ (Gruppenleistung)

- 30% Präsentation eines „Mini-Cases“ (Gruppenleistung)

Prerequisites for participation and waiting lists

Zulassung zur SBWL "Entrepreneurship und Innovation"

Recommended previous knowledge and skills

keine

Availability of lecturer(s)

peter.keinz@wu.ac.at
Last edited: 2018-04-16



Back