Syllabus

Titel
1708 Erziehungswissenschaft III
LV-Leiter/innen
Dr. Jan Christoph Heiser, M.A., Jenny Simanowitz
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
18.09.2018 bis 21.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 16.10.2018 09:00 - 13:00 D2.0.326
Dienstag 06.11.2018 09:00 - 13:00 D2.0.326
Dienstag 13.11.2018 09:00 - 13:00 D2.0.326
Dienstag 27.11.2018 13:00 - 17:00 TC.4.15
Montag 03.12.2018 09:00 - 13:00 TC.5.14
Dienstag 18.12.2018 09:00 - 13:00 EA.6.026

Inhalte der LV

Das Seminar dient der Vertiefung der pädagogischen Grundlagenarbeit aus ERZW II und der Erweiterung auf Erkenntnisse der pädagogischen Nachbardisziplinen allen voran der sozilogischen Rollentheorie, der Schulentwicklungsforschung und der Ethik.

Hier sollen vor allem schulpädagogische, psychologische und ethische Grundverhältnisse sowie professionsbedingte Probleme und Gefahren aufgezeigt und verhandelt werden; nicht zuletzt wird es um eine Annäherung an die Möglichkeiten der Schulentwicklungsarbeit und der eigenen Lehrerrolle gehen.

Integraler Bestandteil dieses Moduls ist die Auseinandersetzung mit aktuellen Forschungsergebnissen und Studien mit schulischem Bezug, die sich der komplexen Schulwirklichkeit annehmen: Normativität erzieherischen Handelns, Professionsethik, Rolle und Berufsbild, Engagement & Wertschätzung.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden sollen nach Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage sein,

  • vertieftes pädagogisches, ethisch-philosophisches und sozialpsychologisches Wissen wiederzugeben.
  • Entwicklungs-, Sozialisations-, Erziehungs- und Bildungstheorien auf konkrete Lehr- und Lernsituationen umzulegen.
  • die Rolle, Position, Situation und Person von Lehrenden im Kontext ethischer, entwicklungs- und sozialpsychologischer Theorien zu reflektieren.
  • Pädagogische, soziologische und sozialpsychologische Fragestellungen zu analysieren, zu beurteilen, zu kritisieren und zu diskutieren.
  • aus der zunehmenden Informationsflut Relevantes auszuwählen und als potentiell Lehrende fortwährend insbesondere ihre Kenntnisse von Entwicklungs-, Sozialisations-, Erziehungs- und Bildungstheorien zu vertiefen bzw. zu adaptieren.

Regelung zur Anwesenheit

Gemäß Richtlinien des VR Lehre und des Programmmanagements (siehe auch Prüfungsordnung):

Prüfungsimmanente LV (PI): "Für das Mindestausmaß studentischer Anwesenheitspflicht gelten folgende Richtwerte [...]: volle Anwesenheitspflicht: mind. 80 Prozent der gesamten angekündigten Zeit für die LV-Einheiten"

Nähere Informationen im Seminar.

Lehr-/Lerndesign

Im Seminar wird der Schwerpunkt auf der Auseinandersetzung mit der ausgewählten Literatur liegen. Diese sollen von den Studierenden im Selbststudium vorbereitet und im SE mit Hilfe der LV-Leitung im Plenum vertieft behandelt werden.

  • Terminologische Analysen und hermeneutische Verfahren (Textexegese),
  • Vergleich der unterschiedlichen Ideen, Ansätze, Zugänge (Vergleich/Transfer),
  • Erweiterung und Vertiefung lerntheorethischer, didaktischer und pädagogischer Perspektiven vor dem Hintergrund gesellschaftlicher und soziopolitischer Entwicklung (Transfer, Didaktisierung, Kritik)

Leistung(en) für eine Beurteilung

Ethik-Teil (Heiser)

1. Aktive Mitarbeit während des SEs (Mitarbeit bei Gruppenarbeiten und in Plenumsdiskussionen.) (33%)                   

2. Übernahme eine Textpatenschaft (Ethik der Pädagogik)(33%)

3. Anfertigung Podcast-Essay (33%)

Rollentheorie-Teil (Simanowitz)

  • wird von Frau Mag. Simanowitz bekannt gegeben.

 

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Erziehungswissenschaftliche Fragestellungen II Planung und Durchführung von Unterrichtseinheiten aus wirtschaftswirtschaftswissenschaftlichen Themenbereichen, Wirtschaftsdidaktik I - III, Basismodule der Wirtschaftsdidaktik I - III, Wirtschaftspädagogisches Orientierungsseminar, Betriebswirtschaftliche Vernetzung unter didaktischem Aspekt

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

jheiser@wu.ac.at, jenny@happybusiness.at

Zuletzt bearbeitet: 20.11.2018



Zurück