Syllabus

Titel
1723 Betriebswirtschaftliche Vernetzung II
LV-Leiter/innen
Mag.Dr. Gerhard Geissler, MSc., Dr. Ilse Pachlinger
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
03.09.2018 bis 10.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Nur für Studierende des berufsbegleitenden Masterstudium Wirtschaftspädagogik!
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 04.10.2018 17:30 - 21:00 D2.0.326
Samstag 06.10.2018 15:15 - 17:30 D2.0.342 Teacher Training Raum
Freitag 12.10.2018 09:00 - 12:30 TC.5.12
Donnerstag 06.12.2018 15:30 - 19:00 D2.0.326
Freitag 11.01.2019 11:00 - 14:30 D2.0.342 Teacher Training Raum

Inhalte der LV

Von Prüfungen geht eine hohe Steuerungswirkungaus. Seitens des Lehrers/der Lehrerin wird die Unterrichtsgestaltung und seitens der Schüler/innen die Vorbereitung (das Lernen) auf Prüfungen gesteuert. Dieses komplexe Zusammenwirken aufgreifend, beschäftigt sich das Seminar mit der Gestaltung von Prüfungen als Ziel, mit der Gestaltung von Materialien als Weg zum Ziel sowie der 3. Unterrichtsfunktion, der "Rückmeldung".

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die „Betriebswirtschaftliche Vernetzung II“ fokussiert das Thema Prüfungen und deren steuernde Wirkung auf die Lernprozesse der Schüler/innen und den Unterricht in Betriebswirtschaft. Nach Abschluss des Seminars sind die Teilnehmer/innen in der Lage

  • eine kompetenzorientierte Prüfung aus Betriebswirtschaft zu erstellen,
  • Lernmaterialien zur Vorbereitung auf eine Prüfung zu entwickeln,
  • Rückmeldungssituationen souverän zu bewältigen.

Zeitgemäßen Überlegungen zu Folge, wird dabeiökonomisches Wissen als vernetztes Integrationswissen definiert.

Regelung zur Anwesenheit

Studierende müssen in mindestens 80 % der Vorlesungen anwesend sein. Abwesenheiten müssen immer mit der LV-Leitung abgesprochen werden.

Lehr-/Lerndesign

Vortrag, Gruppenarbeiten, Präsentationen

Leistung(en) für eine Beurteilung

Für die Beurteilung sind folgende Leistungen zu erbringen:

  • Erstellung einer schriftlichen kompetenzorientierten Prüfung (50 %)
  • Reflexion zur Rückmeldungssituation (25 %)

  • Theoriegeleitete Analysen zu verschiedenen Themen (25 %)

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Zuletzt bearbeitet: 05.09.2018



Zurück