Syllabus

Title
1769 Einführung in die Betriebswirtschaftslehre
Instructors
Dr. Michael König, MBA, Univ.Prof. Dipl.Math.Dr. Gerhard Speckbacher
Contact details
  • Type
    LVP
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
01/17/19 to 02/09/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Tuesday 02/12/19 09:00 AM - 04:00 PM TC.0.10 Audimax
Tuesday 02/19/19 12:00 PM - 04:00 PM TC.0.10 Audimax
Wednesday 02/20/19 12:00 PM - 04:00 PM TC.0.10 Audimax
Thursday 02/21/19 12:00 PM - 04:00 PM TC.0.10 Audimax

Contents

Die 7 Perspektiven der Betriebswirtschaftslehre

Unternehmerische Perspektive: Unternehmerisches Denken und Unternehmertum
* Wie und warum entstehen Unternehmen?
* Unternehmer und Unternehmensgründung
* Dynamische Entwicklung von Unternehmen

Finanzielle Perspektive: Unternehmensbewertung und Erfolgsmessung
* Wie stellt man fest, ob ein Unternehmen Geld verdient?
* Wie kann man ermitteln, wie viel ein Unternehmen wert ist?
* Entscheidungsfindung aus finanzieller Sicht

Strategische Perspektive: Wettbewerbsvorteile
* Wie wird in Unternehmen „Wert“ geschaffen?
* Was müssen Unternehmen tun, um nachhaltig Werte zu schaffen?

Kundenperspektive: Markt- und kundenorientierte Unternehmensführung
* Kundenbedürfnisse und Märkte
* Kundenorientierte Wertschöpfung

Produktions- und Prozessperspektive: Wertschöpfungsprozesse
* Organisation von Wertschöpfungsprozessen
* Organisationale Governance

Mitarbeiterperspektive: Kooperation und Führung
* Personelle Organisation
* Wertschöpfung aus Mitarbeitersicht

Normative Perspektive als „Meta-Perspektive“
* Gesellschaftliche Rolle von Unternehmen
* Corporate Governance: Wertschöpfung und Wertverteilung
* Unternehmensethik

Case Study

In der Case Study werden die Perspektiven anhand eines Fallbeispiels veranschaulicht. Erste Tools der Betriebswirtschaftslehre näher gebracht.

* Unternehmensgründung, Rechtsformwahl
* Investition und Finanzierung
* Betriebliches Rechnungswesen
* Bilanzanalyse
* Geschäftsfälle

Learning outcomes

Am Ende der Lehrveranstaltung wissen Sie, auf welche Fragen die BWL eine Antwort gibt. Es wird verdeutlicht, dass die Lösung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen aus unterschiedlichen Perspektiven erfolgen kann, die sich gegenseitig ergänzen undrelativieren. Hierdurch erhalten Sie einen ersten Überblick und können einschätzen, was Sie im Studium der BWL erwartet. Ergänzt wird die Lehrveranstaltung durch Inputs von Praktikern und eine abschließende Fallstudie. So lernen Sie, die theoretischen Aspekte auf praktische Fälle anzuwenden.

Attendance requirements

Die EBWL ist eine Vorlesung ohne Anwesenheitspflicht. Die Teilnahme an der Vorlesung wird allerdings dringend empfohlen.

Teaching/learning method(s)

Die Lehrveranstaltung besteht aus folgenden Bausteinen:

  1. Vorlesung von Prof. Speckbacher (1 Tag)
  2. Case Study (5 Einheiten zu je 3 Stunden)
  3. angegebene Lernmaterialien (Foliensätze, Aufgabensammlung, und Rechenbeispiele) und
  4. Lernplattform.

Assessment

Die Leistungsbeurteilung erfolgt im Rahmen einer Multiple-Choice-Prüfung. Pro Semester werden drei Prüfungstermine in der Prüfungswoche angeboten.

Alle Informationen zu Prüfungsterminen, Prüfungsanmeldung, Anmeldefristen und Prüfungsort finden Sie in den LV- und Prüfungsinfos im Bachelorguide.

Wie kann ich mich zur Prüfung anmelden?

Sie müssen sich für die Prüfung anmelden – ohne Anmeldung keine Note!! Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt separat zur Lehrveranstaltung. Die Anmeldung zur Lehrveranstaltung ist nicht ausreichend, um zur Prüfung antreten zu können!!

Alle Informationen rund um die Organisation der Prüfung finden Sie im Bachelorguide.

In welcher Form wird geprüft?

Die Prüfung dauert 60 Minuten. Die Fragen werden in Multiple-Choice Form gestellt und sind eine Mischung aus 12 Theoriefragen und 8 Rechenbeispielen. Die Verteilung der Punkte auf die einzelnen Fragen erfolgt anhand des Schwierigkeitsgrads und der Länge der Frage.

Was muss ich zur Prüfung mitbringen?

Zur Prüfung, dürfen Sie NUR folgende Gegenstände mitbringen:

•    einen einfachen Taschenrechner (= Taschenrechner ohne Textspeicherfunktion, d.h. ohne Alphabet am Taschenrechner)

•    Studenten mit nichtdeutscher Muttersprache ist ein allgemeines (!) Wörterbuch gestattet.

•    Studentenausweis

•    Schwarzer oder blauer Kugelschreiber

Prüfungsstoff

Folgender Stoffumfang ist prüfungsrelevant:

(1) Inhalt der Vorlesung von Prof. Speckbacher und der gesamte dazugehörige Foliensatz (als Download verfügbar).

(2) Inhalt der Case Study (Foliensatz und Aufgabensammlung; als Download verfügbar).

Notenschlüssel

Sehr gut ab 87,5%, Gut ab 75 %, Befriedigend ab 62,5%, Genügend ab 50%

Es gibt Teilpunkte!

Wie werden die Punkte einer Frage berechnet?

•    Fragen mit einer richtigen Antwort: Hier bekommen Sie entweder alle Punkte für die richtige Antwort oder 0 Punkte, wenn sie mehrere Antwortalternativen oder die falsche Antwort ankreuzen.

•    Fragen mit mehreren richtigen Antworten: Erreichte Punkte = (mögliche Punkte x richtige Antworten / mögliche richtige Antworten) - (mögliche Punkte x falsche Antworten / mögliche falsche Antworten)

Hinweis: Bei den Musterklausuren auf Learn@WU gibt es keine Teilpunkte. Bei Realklausuren schon!

Recommended previous knowledge and skills

Keine.

Availability of lecturer(s)

Die Lehrveranstaltung wird vom Institut für Unternehmensführung angeboten.

 

Vortragende:

Univ. Prof. Dr. Gerhard Speckbacher

Dr. Michael König, MBA

 

Ansprechpartner:

Markus Wabnegg, M.Sc.

Lea Zwickl, M.Sc. M.A.

Michael Ludescher, LL.B.

 

Ihre Fragen werden gerne im Forum beantwortet.
Anfragen können auch per E-Mail an ebwl@wu.ac.at gestellt werden.

Other

"Der Weg zum Erfolg" – eine Anleitung zur optimalen Prüfungsvorbereitung

Schritt 1 – Vorbereitung auf die Lehrveranstaltung

Als Vorbereitung auf die Lehrveranstaltung empfiehlt es sich, die Lehrmaterialien durchzuarbeiten. Diese sind auf der Lernplattform in dem Abschnitt "Lernen & Üben“ verfügbar.

Schritt 2 – Besuch der Lehrveranstaltung

Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden die Grundzüge der Betriebswirtschaft strukturiert aufgearbeitet. Sollten Sie Fragen haben, so können Sie diese in bzw. nach der Lehrveranstaltung stellen – die Vortragenden nehmen sich gerne Zeit für Sie. Ein Besuch der Lehrveranstaltung ist nicht verpflichtend, wird aber dringend empfohlen.

Schritt 3 – Üben!!!

Die Lernplattform bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr erworbenes Wissen anhand von zahlreichen Fragen zu testen. Gegliedert nach den Kapiteln der Lehrveranstaltung können Sie so Schritt für Schritt überprüfen, ob Sie das Erlernte umsetzen können. (Hinweis: Bei Musterklausuren können Sie keine Teilpunkte erreichen. Bei der tatsächlichen Prüfung gibt es Teilpunkte!)

Sollten trotz Literaturstudium bzw. Lehrveranstaltungsbesuch Fragen zum Stoff auftreten, gibt es die Möglichkeit, die Sprechstunde der IfU-MitarbeiterInnen aufzusuchen (Dienstagsbier jeden Dienstag ab 17:15 Uhr am Institut für Unternehmensführung (D5, 6. Stock), siehe dazu die Homepage des Instituts). Zusätzlich wird in der Woche vor der Prüfung eine Sprechstunde speziell zur Klärung offener Fragen angeboten. Die jeweiligen Termine hierzu werden auf learn@wu angekündigt.

Viel Erfolg für Ihre Prüfung wünscht Ihnen das Team des IfU!

Last edited: 2018-06-20



Back