Syllabus

Titel
1895 Touristic Project Seminar
LV-Leiter/innen
Dr. Wolfgang Sovis
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
21.09.2018 bis 28.09.2018
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Freitag 05.10.2018 09:00 - 11:00 TC.4.15
Freitag 12.10.2018 09:00 - 12:00 TC.4.15
Freitag 19.10.2018 09:00 - 12:00 TC.4.15
Freitag 23.11.2018 09:00 - 12:00 TC.4.15
Freitag 07.12.2018 09:00 - 12:00 TC.4.15
Freitag 21.12.2018 09:00 - 12:00 TC.4.15
Freitag 11.01.2019 09:00 - 12:00 TC.4.15
Freitag 25.01.2019 09:00 - 12:00 TC.4.15

Inhalte der LV

Rahmenthema des Praxisprojektes: virtual reality und augmented reality - Anwendungen in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Vertiefungsthema: künftige AR- und VR-Anwendungen im Naturhistorischen Museum Wien (NHM).

Die neuen Medien sind in den letzten Jahren aus den touristischen Angeboten kaum noch wegzudenken. Hotels, Gastronomie, Erlebniseinrichtungen und viele andere mehr nutzen zunehmend auch Virtual Reality - Produkte und Augmented Reality (zum Teil bereits mittels Apps und privaten Smartphones, zum Teil mittels spezieller Endgeräte), um den Gästen ihre Angebote schmackhaft zu machen und schon von zu Hause oder vor Ort noch besser erlebbar zu machen. Auch die Orientierungsfunktion spielt hierbei zunehmend eine große Rolle.

Im Rahmen des Projektes soll anhand eines konkreten Anwendungsbeispiels - Basis sind die AR/VR-Vorhaben im NHM Wien - untersucht werden, welche Bedürfnisse und Probleme sich künftig bezüglich der Anwendung von AR/VR-Stationen und Apps für unterschiedliche Gästegruppen ergeben.

Eine durchgängige Projektabwicklung samt Projektdesign, Befragungs-/Erhebungsdesign, Gäste-/Kunden-Befragung, Auswertung, Entwicklung von Managementempfehlungen und Ergebnis-Präsentation werden von den Studierenden durchgeführt.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Das Seminar bietet Ihnen die Möglichkeit, ein Tourismus-Projekt zu erarbeiten. Daher enthält dieser Kurs Vorlesungsinhalte schwerpunktmäßig nur dort, wo im Zuge der Projektbearbeitung Verständnisprobleme auftreten. Die Studierenden sollen nach Absolvierung dieser LV in der Lage sein, ein touristisches Entwicklungsprojekt selbst zu strukturieren und in einem Team an einem solchen oder ähnlichen Projekt aktiv und erfolgreich mitzuarbeiten, bzw. eigenständig ähnliche Aufgaben bearbeiten können.

Regelung zur Anwesenheit

Es besteht Anwesenheitspflicht, eine entschuldigte Absenz ist zulässig, mehrere Absenzen bei LV-Einheiten führen dazu, dass eine Leistungs-Beurteilung bzw. Benotung nicht möglich ist.

Lehr-/Lerndesign

Gruppenarbeiten, Erhebungen, Präsentationen, Diskussionen

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Beurteilung erfolgt auf Basis der Mitarbeit bei den Lehreinheiten, des Erfolges bei den eigenen Erhebungen, des Engagements bei den Gruppenarbeiten/Präsentationen und auch der Qualität des gemeinsamen Schluss-Berichtes/Schluss-Präsentation (die vier Kriterien werden zu je 25% in die Beurteilung einbezogen bzw. sind gleich stark gewichtet).

Eine aktive Teilnahme an den Lehrveranstaltungen wird vorausgesetzt (Absenzen bis zu einem Lehrveranstaltungstermin sind zulässig; sie befreien aber nicht von der Verpflichtung, die in diesen Terminen vorgesehenen Inhalte zu erarbeiten). Von allen Hörer/innen wird erwartet, dass sie zu den jeweiligen Veranstaltungen gründlich vorbereitet sind.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Anmeldung zur Lehrveranstaltung, Absolvierung der Basislehrveranstaltungen und Kenntnis über den entsprechenden Lehrstoff

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Grundkenntnisse zu (multivarianten) Analysemethoden, SPSS-Kenntnisse oder Vergleichbares

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Vor und nach den Lehrveranstaltungen

sovis.unternehmensberatung@wvnet.at

Zuletzt bearbeitet: 13.09.2018



Zurück