Syllabus

Titel
4113 Ausgewählte Diversitätsdimensionen und Intersektionalität
LV-Leiter/innen
Mag.Dr. Roswitha Hofmann
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
12.02.2019 bis 26.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 06.03.2019 13:30 - 17:30 TC.5.18
Mittwoch 20.03.2019 13:30 - 17:30 TC.5.18
Mittwoch 03.04.2019 13:30 - 17:30 TC.5.18
Mittwoch 15.05.2019 13:30 - 17:30 TC.5.18
Mittwoch 12.06.2019 13:30 - 17:30 TC.5.18
Donnerstag 13.06.2019 09:00 - 13:00 TC.5.28

Inhalte der LV

In der Lehrveranstaltung werden die ausgewählten Diversitätsdimensionen Alter und Geschlecht, sowohl dimensionsspezifisch, wie auch intersektional  er- und bearbeitet. Dabei werden theoretische und empirische Erkenntnisse für die Erschießung organisationaler Praxis herangezogen und genützt.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Sie können nach Abschluss der LV die eingeübte theoretische, reflexive Herangehensweise zu den Dimensionen Alter und Geschlecht auch auf andere Diversitätsdimensionen, wie z.B. Behinderung, ethnische Herkunft etc., anwenden und für den praktischen Umgang im Diversitätsmanagement nützen.

 

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI-LV) haben Anwesenheitspflicht.

Sollte es durch einen wichtigen  Grund zu einem Fehlen in einer Lehrveranstaltung kommen, so ist ab 2 Stunden Fehlzeit eine Ersatzarbeit zu leisten. Bei kumulierten Abwesenheitszeiten von über ins. 4 Stunden wird die LV mit "nicht genügend" beurteilt und ist zu wiederholen.

Für die Fehlzeit ist ggf. eine Bestätigung (z.B. ärztliches Attest) vorzulegen.

Wichtige Gründe sind lt. Prüfungsordnung der WU all jene, die außerhalb der Disposition des/der Studierenden liegen (Erkrankung, Unfall, Tod einer nahen angehörigen Person). Berufliche Verpflichtungen werden NICHT als wichtiger Grund im Sinne der Prüfungsordnung angesehen, da diese in der Disposition der Studierenden liegen.

Lehr-/Lerndesign

Lektüre von wissenschaftlichen Texten zu den ausgewählten Dimensionen

Literaturreflexion

Theoretische Inputs

verschiedene Diskussionsformate

verschiedene Gruppenarbeitsformate mit Kurzpräsentationen

Gastvortrag/Firmenbesuch

Seminararbeit

Leistung(en) für eine Beurteilung

Individualleistung:

50 Punkte laufende Lernüberprüfung (Recherchen, Gruppenarbeiten, Textreflexion)

 

Gruppenleistungen:

20 Punkte Beschäftigung mit Dimensions- und Intersektionalitätsphänomenen

20 Punkte Endpräsentation Seminararbeit

10 Punkte Persönliche Seminarauswertung (Abschlussreflexion - Learnings)

Notenschlüssel: sehr gut: 100-90, gut: 89-81, befriedigend: 80-72, genügend: 71-60, nicht genügend: 59-0 Punkte.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Positiver Abschluss der SBWL Kurse 1, 2 und 3.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Grundkenntnisse zu Diversitätsdimensionen

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Ich bin unter roswitha.hofmann@wu.ac.at erreichbar.

Zuletzt bearbeitet: 18.01.2019



Zurück