Syllabus

Titel
4278 Wahlfach Kurs II - Medienökonomik
LV-Leiter/innen
Dr. Reinhard Christl
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
15.02.2019 bis 22.02.2019
Anmeldung am Institut
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 07.03.2019 11:30 - 13:30 TC.4.02
Donnerstag 11.04.2019 11:00 - 15:00 TC.5.18
Donnerstag 02.05.2019 11:00 - 15:00 TC.5.12
Donnerstag 09.05.2019 11:00 - 15:00 TC.5.12
Donnerstag 23.05.2019 11:00 - 15:00 TC.5.12
Donnerstag 06.06.2019 11:00 - 15:00 TC.5.12
Donnerstag 13.06.2019 11:00 - 15:00 D1.1.078

Inhalte der LV

Inhalte allgemein

Inhalte dieser Lehrveranstaltungen sind das komplexe Verhältnis von Ökonomie und Massenmedien, das besonders in Zeiten eines rasanten Medienwandels noch einmal von größerer Bedeutung ist. Untersucht werden (sowohl theoretisch als auch empirisch und ebenso mit ausgewählten Fallstudien): Medienmärkte in Theorie und Praxis (Online-Media, Print Medien, Elektronische Medien - besonders Fernsehen und neue Streaming-Dienste), Mediennutzung, Medien-Regulation, Network Economics. Solche aktuellen Probleme werden sowohl national (z.B. Printmedien, ORF) als auch europaweit (europäischer Rundfunksektors: Finanzierung, Digital und Mobilität, Qualität) als auch global (Streaming-Dienste, Online-Medien, Social Media) beleuchtet.

Inhalt der LV II

  • Strukturwandel: Herausforderungen durch Neustrukturierung des Medienmarktes (Onlinemedien, Mobilmedien)
  • Zeitungskrise und Rundfunkkrise: Ursachen, Konsequenzen, wirtschaftspolitische Herausforderungen
  • Marktversagen und Medienmärkte
  • Öffentlicher Rundfunk
  • Ökonomische Analyse regulatorischer Rahmenbedingungen: speziell auf einzelne Medienindustrien
  • Neue Geschäftsmodelle für Zeitungen / Rundfunk / Social Media/ Onlinemedien im digitalen Zeitalter
  • Arbeitsmärkte in der Medienindustrie – Journalismus, PR, ….

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Lernziel dieser LV ist, dass Studierende

  • die ökonomische Struktur und Entwicklung von Printmedien/ elektronischen Medien besser verstehen,
  • über vertiefte Kenntnisse theoretischer Grundmodelle zur Analyse von Medienmärkten verfügen,
  • die Herausforderungen für den Mediensektor durch die Revolution im Online- und Mobilbereich analysieren können,
  • das Wechselspiel zwischen regulatorischen Rahmenbedingungen sowie technischen und ökonomischen Entwicklungen verstehen und
  • medienpolitische Grundfragen eigenständig evaluieren können,
  • wissenschaftliche Literatur im Originaltext verstehen,
  • eine fundierte inhaltliche und methodische Vorbereitung für z.B. die Verfassung einer Bachelor-Arbeit im Bereich Medienökonomik erhalten.

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheit verpflichtend.

Lehr-/Lerndesign

Gefördert wird einerseits die eigenständige Erarbeitung von medienökonomischen Inhalten auf der Grundlage wissenschaftlicher Originalliteratur sowie die Kompetenz zur Vertretung von Positionen in Diskussionen während der Unterrichtseinheiten. Im Rahmen kleinerer Projekte können die gemeinsam erarbeiteten Kenntnisse zur Analyse angewandter Fragestellungen herangezogen werden.

Nur gemeinsam mit dem jeweils anderen Wahlfach-Kurs I Medienökonomik (LV 5245)

Interesse an medienökonomischen Fragestellungen von Vorteil

Leistung(en) für eine Beurteilung

40% schriftliche Ausarbeitungen, 30% mündliche Mitarbeit, 30% Projektpräsentation

 

Literatur

1 Anmerkungen: Weblinks zu aktuellen wissenschaftlichen Artikeln werden im Verlauf der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Nur gemeinsam mit dem jeweils anderen Wahlfach-Kurs I Medienökonomik (LV 5245)

Interesse an medienökonomischen Fragestellungen von Vorteil

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

E-Mail: vw3@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 28.11.2018



Zurück