Syllabus

Title
4377 Methoden I - BW
Instructors
Ass.Prof. Mag.Dr. Horst Reiger
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/01/19 to 02/20/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Doctoral/PhD Programs
Dates
Day Date Time Room
Thursday 03/14/19 02:00 PM - 06:00 PM TC.4.28
Thursday 03/28/19 02:00 PM - 06:00 PM TC.4.28
Thursday 04/11/19 02:00 PM - 06:00 PM TC.4.28
Thursday 05/09/19 02:00 PM - 06:00 PM TC.4.28
Thursday 05/23/19 02:00 PM - 06:00 PM TC.4.28
Thursday 06/13/19 02:00 PM - 06:00 PM TC.4.28

Contents

Es wird ein Überblick über die Grundlagen und die Phasen eines quantitativ-empirischen Forschungsprozesses gegeben. Insbesondere werden behandelt:

  • Ziele sozialwissenschaflticher Forschungen
  • Planung und Ablauf empirischer Untersuchungen
  • Untersuchungsdesign (Operationalisierung, Messung, Hypothesen (latente und manifeste), Variablenstruktur, Indikatorenmodelle)
  • Erhebungsdesigns (experimentell, quasi-experimentell, Ex-post-facto-Design, Querschnitt- und Längsschnittdesigns, Kohortenanalyse)
  • Probleme von Auswahlverfahren
  • Standardisierte Befragungen
  • Auswertungsdesign (uni-, bi- und multivariate Analysen, Grundlagen der Korrelations- und Regressionsanalyse sowie der Signifikanzprüfung).

Der Schwerpunkt liegt auf der Genese der der Forschungsfrage adäquaten und möglichen Forschungsdesigns.

Learning outcomes

Vermittelt werden Grundkenntnisse empirisch-quantitativen Arbeitens. Die TeilnehmerInnen sind am Ende des Seminars in der Lage, quantitative Studien in ihrer Genese verstehen, kritisch hinterfragen und selbst designen zu können. Augenmerk wird weiters auf Ähnlichkeiten bzw. Unterschiede zur qualitativen/rekonstruktiven Methodologie gelegt.

Attendance requirements

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist der LV-Leiter vorab zu informieren. Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.

Teaching/learning method(s)

Die TeilnehmerInnen bilden kleine Gruppen und betreuen jeweils mehrere Themengebiete, die sie schwerpunktmäßig im Plenum präsentieren. Die Kleingruppen sind für die Gestaltung ihrer Vorträge selbst verantwortlich und bringen themenspezifische Beispiele (best practice bzw bad practice), die sie selbst organisieren und zur Diskussion stellen. Am Ende des Semsters findet eine schriftliche Abschlussprüfung über den Inhalt des Seminars statt.

Assessment

Mitarbeit in den Plena (10%),  Vorbereitung einer Präsentation in einer Arbeitsgruppe incl. Erstellen von PP-Folien (20%), Präsentation zu unterschiedlichen Themenbereichen (20%), schriftliche Abschlussprüfung (50%).

Prerequisites for participation and waiting lists

Anwesenheit in der ersten Einheit ist für die endgültige Aufnahme in die LV unbedingt erforderlich!

Availability of lecturer(s)

Institut für Soziologie und empirische Sozialforschung, Gebäude D4, 3. Stock

horst.reiger@wu.ac.at

Other

Alle Informationen zum Seminar und die Literaturliste finden Sie auf Learn@WU.
Last edited: 2018-11-12



Back