Syllabus

Titel
4411 K2 - Lineare Finanzinstrumente
LV-Leiter/innen
Dr. Alexander Eisl, Bakk.techn.
Kontakt
  • LV-Typ
    FPV
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
08.02.2019 bis 24.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 04.03.2019 13:30 - 17:30 TC.3.03
Mittwoch 06.03.2019 13:00 - 17:00 TC.3.03
Montag 11.03.2019 13:30 - 17:30 TC.2.03
Mittwoch 13.03.2019 13:00 - 17:00 TC.4.03
Montag 18.03.2019 13:30 - 17:30 D5.0.002
Mittwoch 20.03.2019 13:00 - 17:00 TC.4.03

Inhalte der LV

In der Vorlesung wird zunächst die Funktion von Finanzmärkten erläutert und einzelne Teilmärkte nach verschiedenen Kriterien voneinander abgegrenzt. Nach einer Definition von Linearen und Nichtlinearen Finanzinstrumenten werden Märkte und Bewertungsmethoden linearer Finanzinstrumente vorgestellt.

Die Vorlesung gliedert sich in folgende Kapitel:

1. Finanzmärkte - Einführende Übersicht
2. Geldmärkte
3. Devisenmärkte
4. Bondmärkte
5. Swapmärkte

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss dieser LV sind die Studierenden in der Lage:

  • Die Funktion und die institutionellen Rahmenbedingungen von Finanzmärkte zu verstehen.
  • Die gehandelten Finanzinstrumente zu bewerten und zu analysieren, z.B. Money Market Deposits, Forward Rate Agreements, FX Instruments, Bonds, Floating Rate Notes, Swaps)
  • Die Organisationsformen der Handelsaktivität zu verstehen (OTC vs. Börsen)
  • Bewertungsmethoden und –modelle innerhalb des No-Arbitrage Konzeptes anzuwenden.
  • Die Informationen von Finanzdatenanbieter (wie Bloomberg oder Reuters) zu verstehen.

Diese LV fördert außerdem folgende Fähigkeiten der Studierenden:

  • Fähigkeit zum kritischen Umgang mit fachspezifischen Informationsquellen 
  • Verständnis wie Finanzmärkte interagieren
  • Bewertung von zusammengesetzten Finanzinstrumenten

Regelung zur Anwesenheit

Es besteht keine formelle Anwesenheitspflicht, jedoch wird ein regelmäßiger Besuch der Vorlesung in Hinblick auf die Erfolgsaussichten bei der Fachprüfung dringend empfohlen.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrstrategien und -methoden der LV sind folgendermaßen strukturiert:

  • Vortrag über die wesentlichen Theorien, Erklärung logischer Zusammenhänge vorwiegend mit quantitativen Methoden, Erläuterung der Symbolik innerhalb mathematischer Formeln.
  • Illustration an Hand von realen Situationen
  • Gemeinsames Rechnen von exemplarischen Anwendungsbeispielen.
  • Beantwortung und Diskussion auftretender Fragen.
  • Bereitstellung von umfassendem Übungsmaterial auf Learn@WU samt Moderation des dortigen Diskussionsforums.
  • Unterstützung durch LehrtutorIn. 

Eine erfolgreiche Lernstrategie für die Studierenden kann folgendermaßen beschrieben werden:

  • Mitarbeit und aktive Teilnahme an der Lehrveranstaltung.
  • Regelmäßige Wiederholung des Stoffes mit dem Schwerpunkt auf das Erkennen der wesentlichen Zusammenhänge.
  • Rechnen der bereitgestellten Übungsbeispiele und Musterklausuren.
  • Verständnisfragen direkt während der LV an den Leiter richten, im Diskussionsforum auf Learn@WU stellen oder mit dem/der TutorIn diskutieren. 

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die LV eher vortragsorientiert ist, jedoch durch das Einflechten von Übungsbeispielen und Diskussionen auch wichtige interaktive Elemente enthält.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Beurteilung der Leistungen aus dieser LV erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Fachprüfung. Termine werden dreimal pro Semester angeboten: Fachprüfungstermine im laufenden Semester

Voraussetzung ist die positive Absolvierung der LV "Basics in Finance" (Studienplanpunkt "SBWL Kurs I - Finance").

Die Fachprüfung dauert 135 Minuten, es können insgesamt 135 Punkte erreicht werden. Die Teilbereiche "Kurs II: Lineare Finanzinstrumente", "Kurs III: Nichtlineare Finanzinstrumente" sowie "Kurs IV: Corporate Risk Management" sind dabei gleich gewichtet (= jeweils 45 Punkte). Die Fachprüfung gilt als positiv absolviert, wenn mindestens 67,5 Punkte erreicht wurden. Es gibt dabei keine Mindestpunkteerfordernisse in den drei einzelnen Teilbereichen der Fachprüfung.

Folgender Notenschlüssel kommt zur Anwendung:

 
Punkte Note
[108, 135] 1
[94.5, 108) 2
[81, 94.5) 3
[67.5, 81) 4
[0, 67.5) 5

 

Zur Fachprüfung dürfen keine schriftlichen Hilfsmittel verwendet werden. Als elektronische Hilfsmittel sind ausschließlich nicht programmierbare Taschenrechner ohne Textspeicher erlaubt. Es wird keine Formelsammlung zur Verfügung gestellt. Bestimmte Formeln werden jedoch gegebenenfalls in die Angabe integriert; welche dies sein werden, wird in den fachprüfungsrelevanten Kursen II-IV angekündigt.

Anmeldungen zu schriftlichen Fachprüfungen erfolgen elektronisch über das LPIS. Der Anmeldeschluss ist jeweils 1 Woche (um 23.59 Uhr) vor dem Termin der Fachprüfung.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Die Anmeldung erfolgt über LPIS, ist aber keine Voraussetzung für den Besuch. Durch die Anmeldung (nach Absolvierung des SBWL Kurses I: Basics in Finance möglich) ist automatisch auch der Zutritt zu den auf Learn@WU-Seiten der LV freigeschaltet und somit der Download von bereitgestellten Lernmaterialien möglich.
Ist die Anmeldung via LPIS nicht möglich, kann mittels direkter Anmeldung auf Learn@WU ebenso Zugang zu den relevanten Ressourcen und Informationen erlangt werden.

Für den Besuch der LV gibt es keine studienrechtlichen Voraussetzungen. Um die Inhalte zu verstehen, empfiehlt sich jedenfalls aber der vorherige Besuch von Basics in Finance.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sonstiges

Die Vorlesung "Lineare Finanzinstrumente" wird dreimal parallel angeboten. Die Parallelveranstaltungen sind inhaltsgleich.
Zuletzt bearbeitet: 26.04.2019



Zurück