Syllabus

Titel
4457 Grundlagen rechtswissenschaftlichen Arbeitens
LV-Leiter/innen
Ass.Prof. Dr. Julia Eichinger
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    1
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
12.02.2019 bis 14.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 27.02.2019 15:30 - 17:30 D3.0.218
Donnerstag 28.02.2019 15:30 - 17:30 D3.0.218
Freitag 01.03.2019 15:30 - 17:30 D3.0.218
Dienstag 05.03.2019 16:00 - 18:00 D3.0.218
Mittwoch 06.03.2019 15:30 - 17:30 TC.5.14

Inhalte der LV

LV-Gegenstand ist die Vermittlung von Grundkenntnissen für die Erstellung einer juristischen Bachelorarbeit. Näheres siehe bei den einzelnen Unterrichtseinheiten.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach LV-Abschluss verfügen die Studierenden über Grundkenntnisse für die formal und methodisch korrekte Abfassung einer juristischen Bachelorarbeit. Im Einzelnen werden folgende Grundkenntnisse des rechtswissenschaftlichen Arbeitens erworben:

1. Kenntnis und praktische Anwendung der juristischen Methodenlehre (zB Auslegungsregeln, Analogie, Normenkonkurrenz)

2. Kenntnis und praktische Anwendung von gebräuchlichen Abkürzungs- und Zitierregeln.

3. Effektives Recherchieren (insb von Normen, Judikatur, Fachliteratur) in Fachbibliotheken und juristischen Datenbanken.

4. Abfassung juristischer Fachtexte (erprobt am Beispiel einer selbständig zu verfassenden Entscheidungsbesprechung).

5. Korrektes Erstellen von Fußnoten und Verzeichnissen; Textgestaltung.

Regelung zur Anwesenheit

Es besteht durchgehend Anwesenheitspflicht (Anwesenheitsliste). Einmaliges Fehlen aus wichtigen Gründen (insb bei Krankheit) wird aber toleriert.

Lehr-/Lerndesign

Die LV hat Work-Shop-Charakter.

1. Begleitunterlagen zur Stundenvorbereitung der LV-Teilnehmer/innen.

2. Gemeinsame Aufarbeitung des Lehrstoffes (verschiedene Themenbereiche) in den einzelnen Unterrichtseinheiten. Präsentation des Stoffes (ppt), Diskussion mit mündlicher Mitarbeit.

3. Praktische Anleitung für die Recherche und das Abfassen rechtswissenschaftlicher Texte.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Für den positiven LV-Abschluss sind drei Teilleistungen erforderlich.

1. Mindestens zwei mündliche Mitarbeitsleistungen in den Unterrichtseinheiten.

2. Abfassung einer methodisch korrekten Entscheidungsbesprechung (Richtwert 7-10 Seiten) als Hausarbeit.

Beurteilungsschwerpunkt (Gewichtung 90 %) ist die formale und inhaltliche Qualität der Entscheidungsbesprechung. Die mündliche Mitarbeit wird mit 10 % berücksichtigt.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Die Aufnahme in die LV erfolgt nach Maßgabe der Bachelorstudienpläne für Wirtschaftsrecht und Sozial- und Wirtschaftswissenschaften nach der Reihenfolge der Anmeldungen und nach Maßgabe der verfügbaren Raumkapazität. 

Wenn Sie bereits zur LV angemeldet sind, aber an dieser LV nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

 

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist erfolgt nach dem „first-come, first-served Prinzip“.

 

Nach Ende der Anmeldefrist werden verfügbare LV-Plätze den Studierenden auf der Warteliste, die noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt haben, gereiht nach dem Studienfortschritt zugeteilt, nicht nach der Reihenfolge auf der Warteliste.

 

Pünktliche Anwesenheit in der ersten Einheit ist dringend notwendig. Freie Plätze - aufgrund von Nichterscheinen - können in der ersten Einheit vom LV-Leiter/von der LV-Leiterin an anwesende Studierende (gereiht nach Wartelistenplatz) vergeben werden. 

Literatur

1 Autor/in: Eichinger Julia
Titel:

Methodische Hinweise - Begleitunterlagen der LV-Leiterin (zum Download auf Learn@WU)


Anmerkungen: Selbst erstellter Text
Jahr: 2019
Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Unbedingt notwendige Studienliteratur für alle Studierenden
2 Autor/in: Kerschner
Titel:

Wissenschaftliche Arbeitstechnik und -methodik für Juristen


Verlag: Facultas-wuv
Auflage: 6
Jahr: 2014
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Buch
3 Autor/in: Bydlinski
Titel: Juristische Methodenlehre

Verlag: Springer
Auflage: 3
Jahr: 2011
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Buch
4 Autor/in: Friedl/Loebenstein
Titel: Abkürzungs- und Zitierregeln der österreichischen Rechtssprache (AZR) 

Verlag: Manz
Auflage: 7
Jahr: 2012
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Buch
5 Autor/in: Eichinger/Kreil/Sacherer
Titel:

Basiswissen Arbeits- und Sozialrecht


Verlag: Facultas-wuv
Auflage: 13. Auflage
Anmerkungen: Empfohlen insb für Teilnehmer/innen ohne arbeitsrechtliche Vorkenntnisse
Jahr: 2018
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Buch

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Empfehlenswert ist das Vorliegen von Basiskenntnissen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts.  

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sprechstunde nach Vereinbarung ab 13:00 Uhr im Institut (Gebäude D3, 1.OG, Raum 1.222 - Zugang links neben dem Front Office), nach der LV, telefonisch ab 13:00 Uhr unter 313-36/4989 und per E-Mail (Julia.Eichinger@wu.ac.at).

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 27. 2. 2019

A) Einleitung zum LV-Ablauf: Inhalte und Organisatorisches, nähere Erläuterung der Kriterien für die Leistungsbeurteilung.

B) Begriff "Wissenschaft" und Grundfragen des rechtswissenschaftlichen Arbeitens (Schwerpunkt: Rechtsdogmatik).

C) Arbeiten mit Rechtsquellen:

- "Stufenbau" der Rechtsakte unter Berücksichtigung spezifisch arbeitsrechtlicher Rechtsquellen (KollV, BV) und Erörterung des Verhältnisses der Rechtsakte zueinander.

- Hinweise zur Recherche (Auffinden von Rechtsquellen im Internet).

- Umgang mit amtlichen Publikationsorganen (zB Bundesgesetzblatt: Auffinden, Abkürzen und Zitieren)

- Abkürzen und Zitieren von Rechtsakten (insb Bundesgesetze und EG-Rechtsakte) in Texten und Fußnoten

D) Nutzung von Gesetzesmaterialien (Auffinden, Abkürzen und Zitieren).

 

 

2 28. 2. 2019

E) Arbeiten mit Gerichtsentscheidungen (insb OGH, EuGH):

- Recherche und Entscheidungstypen

- Abkürzungs- und Zitierregeln für Gerichtsentscheidungen (in Texten und Fußnoten)

- Erstellung des Judikaturverzeichnisses

F) Arbeiten mit juristischer Fachliteratur:

- Begriff "Literatur"

- Recherche und Publikationsarten

- Abkürzungs- und Zitierregeln für juristische Fachliteratur (insb in den Fußnoten)

- Erstellung des Literaturverzeichnisses

3 1. 3. 2019

G) Methodisches Grundlagenwissen:

- Auslegungsregeln für Gesetze und andere generell-abstrakte Rechtsakte

- Analogie, Umkehrschluss, teleologische Reduktion

- Normenkonkurrenz

- Auslegungsregeln für Verträge und Rechtsgestaltungserklärungen

- Auslegungsregeln für KollV und BV

4 5. 3. 2019

H) Praktische Hinweise für selbständiges rechtswissenschaftliches Arbeiten

- Allgemeine Hinweise für die Abfassung juristischer Fachpublikationen zur Vorbereitung auf die juristische Bachelorarbeit.

- Hinweise auf Fachbibliotheken.

- PC-Recherche in juristischen Datenbanken (insb RIS, RDB).

5 6. 3. 2019

I) Näheres zur Entscheidungsbesprechung:

- Tipps der LV-Leiterin zum Verfassen einer Entscheidungsbesprechung.

- VERTEILUNG von drei höchstgerichtlichen ENTSCHEIDUNGEN (insb OGH, EuGH; jeweils eine E zum Arbeitsrecht, zum Sozialrecht und zum allgemeinen Zivilrecht) zur schriftlichen Besprechung ("Glosse", " Rezension") durch die einzelnen LV-Teilnehmer/innen in Form einer Hausarbeit. Die Teilnehmer/innen können eine dieser drei E zur Bearbeitung auswählen.

Es gibt vier nach Zeitblöcken (BLOCK 1 bis 4) gestaffelte ABGABETERMINE für die Entscheidungsbesprechungen:

1. Abgabetermin (BLOCK 1): x. x. 2019

2. Abgabetermin (BLOCK 2): x. x. 2019

3. Abgabetermin (BLOCK 3): x. x. 2019

4. Abgabetermin (BLOCK 4): x. x. 2019

Umfang der Entscheidungsbesprechung: Richtwert 7 - 10 Manuskriptseiten (Text und Verzeichnisse)

Formatierung: Seitenformat: A4, Text: 12 pt, 1,5 zlg, Fußnoten: 10 pt, 1 zlg, jeweils Blocksatz.

Abgabe des Textes als E-Mail-Attachment an Julia.Eichinger@wu.ac.at (word oder pdf-Dokument).

Nach der Korrektur der Entscheidungsbesprechung hat jede/r Teilnehmer/in die Möglichkeit zu einer individuellen Besprechung mit der LV-Leiterin über die Beurteilung der Arbeit. Die Festlegung der konkreten Besprechungstermine erfolgt online über einen Doodle Terminplaner.

Zuletzt bearbeitet: 27.02.2019



Zurück