Syllabus

Titel
4478 praxis@ivm: Wirtschaftsmediation
LV-Leiter/innen
Dr. Christine Mattl
Kontakt
  • LV-Typ
    AG
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
28.01.2019 bis 24.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 27.05.2019 09:00 - 18:00 D4.0.127
Dienstag 28.05.2019 09:00 - 18:00 EA.5.030
Mittwoch 29.05.2019 09:00 - 18:00 EA.5.030

Inhalte der LV

Konflikte im (Arbeits)alltag. Konfliktmanagementverfahren in Organisationen. Prinzipien, Ablauf und Struktur des Mediationsverfahrens. Rolle und Haltung der MediatorInnen. Gesprächsführung in der Mediation. Kennenlernen ausgewählter Tools / Interventionsinstrumente. Anwendungsbereiche der Mediation. Projekte und rechtliche Grundlagen in Österreich. Mediation innerhalb von Organisationen und zwischen Unternehmen.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden lernen die Prinzipien und Einsatzmöglichkeiten von Wirtschaftsmediation kennen.

Die TeilnehmerInnen verstehen Ablauf (Phasenmodelle) und Struktur (Aufgaben, Rollen, Rechte und Pflichten von MediatorInnen und MediandInnen) des Mediationsverfahrens.

Sie können einschätzen, wann und wie Wirtschaftsmediation, auch im Vergleich zu anderen Konfliktmanagementverfahren, effektiv und effizient einzusetzen ist.

Die Studierenden haben wichtige Voraussetzungen und Tools der Mediation wie Konfliktanalyse, Aktives Zuhören, Reframing und Offene Fragen praktisch geübt.

Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung sollten ihre eigenen Kompetenzen in Gesprächsführung in kritischen Gesprächssituationen, Konfliktanalyse und Wahl des geeigneten Konfliktmanagementverfahrens gestärkt sein.

Regelung zur Anwesenheit

Für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung ist eine Anwesenheit von mind. 80% erforderlich. Für eine versäumte Übung ist eine Kompensationsarbeit zu schreiben.

Lehr-/Lerndesign

Rollenspiele, Simulationen, Übungen, Videoanalysen, Diskussionen, Fallanalysen, Vorträge und theoretische Kurzinputs

Leistung(en) für eine Beurteilung

1/3 Aktive Teilnahme an den Übungen und Reflexionen, 1/3 Übung zu Interessen versus Positionen, 1/3 kommentiertes Protokoll der Lehrveranstaltung (Gruppenarbeit).

Vorbereitung: Literaturstudium insbesondere

Steiger, H., Lippmann, E. (Hrsg.): Handbuch angewandte Psychologie für Führungskräfte. 3. Aufl., Berlin, 2008, daraus: Lippmann, E.: Konfliktmanagement. S. 316 - 357

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Aufnahme in die SBWL VOM durch Auswahlverfahren (siehe IVM Website)

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sekretariat: office-ivm@wu.ac.at oder Dr. Christine Mattl: cm@vielfalt-mediation.at

Sonstiges

Kurs 4 (praxis@ivm) der SBWL-VOM wird als AG abgehalten und somit mit mit/ohne Erfolg teilgenommen beurteilt (4 ECTS).

 

Interessante links:

http://www.mediate.com/

"The world's dispute resolution channel"

http://www.wirtschaftsmediation.at

Homepage des interdisziplinären Vereins österreichischer WirtschaftsmediatorInnen

http://www.kellogg.northwestern.edu/research/drrc/working_papers.htm

Forschungsergebnisse zum Thema "Verhandeln"

http://www.pon.harvard.edu

Homepage des Harvard Law School Project on Negotiation

http://conflict.colorado.edu/

Konflikt aus vielen Blickwinkeln

Zuletzt bearbeitet: 27.06.2019



Zurück