Syllabus

Title
4489 Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens
Instructors
Mag. Mario Dobrovnik, MSc.
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    1
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/11/19 to 02/22/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Friday 03/01/19 01:00 PM - 04:45 PM D4.0.133
Friday 03/08/19 01:00 PM - 04:45 PM D4.0.133
Friday 03/15/19 01:00 PM - 04:45 PM D4.0.133

Contents

Die Lehrveranstaltung setzt sich aus 3 Themenschwerpunkten zusammen, die folgende Aspekte umfassen: 

  1. Einführende Reflexion über wissenschaftliches Arbeiten:
    u.a. Alltags- versus Wissenschaftssprache, Abriss über einzelne wissenschaftstheoretische Positionen/ gesellschaftliche Dimensionen von Wissenschaft


  2. Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten
    Entwicklung einer (Bachelor-) Arbeit: u.a. Typologie von Abschlussarbeiten, Schritte von der Forschungsidee (vom Thema) zur Fragestellung (Exposé), Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit, Randbedingungen der Bachelorarbeit
    Organisiertes Arbeiten: u.a. Literaturrecherche, Verwertung und Aufbereitung der Literatur, Zitieren, Formale Anforderungen, Zeitmanagement

  3. Wissenschaftliches Schreiben
    u.a. Visualisierung komplexer Inhalte, Verfassen spezieller Texte, Schreibblockaden, Von der Roh- zur Endfassung

Learning outcomes

Ziel der Lehrveranstaltung ist, generelle Ansprüche an wissenschaftliches Arbeiten kennenzulernen und zu reflektieren, sowie Vorgangsweisen und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens zur Vorbereitung und Verfassen von Abschlussarbeiten, zu verankern.


Studierende sollen nach Absolvierung dieses Kurses Grundlagen haben, eigene wissenschaftliche Arbeiten zu planen, Erwartungen zu kennen und disziplinunabhängige Kenntnisse erwerben, um eine Bachelor- oder Seminararbeit von der Rohfassung bis hin zur Endfassung zu erstellen. Im Besonderen sollen sie in der Lage sein:

  • Verschiedene Typen wissenschaftlicher Arbeiten zu unterscheiden
  • Wissenschaftliches Arbeiten im Kontext wissenschaftstheoretischer und gesellschaftlicher Dimensionen eingebettet zu sehen  
  • Geeignete Schritte für den Entwurf von Themenstellungen und Forschungsfragen zu setzen    
  • Aufbau und Schritte für ein Exposé vorzunehmen     
  • Literaturrecherchen durchzuführen, Quellen zu bewerten und korrekt wiederzugeben  
  • Formale und sprachliche Ansprüche an einen Text kennen und diese umsetzen

Attendance requirements

Aufgrund der Abhaltung als PI sowie wegen der geblockten Durchführung des Kurses ist es nicht möglich, komplette Einheiten zu versäumen. Sofern Sie an einem der Termine etwas früher gehen oder später kommen (z.B. eine Stunde), ist das hingegen kein unlösbares Problem. Insgesamt müssen Sie jedenfalls mindestens 80% Anwesenheit erfüllen, damit Sie positiv beurteilt werden können. Das heißt, dass Sie insgesamt knapp zwei Stunden versäumen dürfen.

Teaching/learning method(s)

Innerhalb der Lehrveranstaltung werden zentrale Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens vermittelt und mit den Studierenden diskutiert. Punktuell werden sie mit Hilfe von konkreten Beispielen nähergebracht, zum Teil in Form von Gruppenarbeiten und/oder Arbeitsaufträgen vertieft. 

Assessment

Allgemeine Kriterien: 

  • Ausarbeitungen von (kleineren) Zwischenarbeiten bzw.  Mitarbeit in der Lehrveranstaltung

Anforderungsprofil:

  • 20 % Schriftliche Ausarbeitung einer Forschungsskizze (Einzelarbeit)
  • 40 % Schriftliche Ausarbeitung einer Fragestellung (Gruppenarbeit)
  • 40 % Abschlusstest

Prerequisites for participation and waiting lists

keine disziplinspezifischen/fachlichen Voraussetzungen 

Availability of lecturer(s)

  • Vor/nach den Vorlesungseinheiten
  • Sprechstunden nach individueller Terminvereinbarung (per E-Mail) möglich
  • E-Mail (Beantwortung in der Regel innerhalb von drei Werktagen)
Last edited: 2019-01-08



Back