Syllabus

Titel
4716 Europäische Integration
LV-Leiter/innen
Univ.Prof.i.R. Dr. Fritz Breuss
Kontakt
  • LV-Typ
    FS
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
08.02.2019 bis 10.03.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Doktorat/PhD
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 11.03.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 18.03.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 25.03.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 01.04.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 08.04.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 29.04.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 06.05.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 13.05.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 20.05.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 27.05.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 17.06.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008
Montag 24.06.2019 17:00 - 19:00 D4.2.008

Inhalte der LV

Inhaltlich befasst sich die LV mit drei Schwerpunktthemen:

1) Der EG-Binnenmarkt - bisher Erreichtes und noch Nicht-Erreichtes; Strategie "Europa-2020" zur Förderung des Wirtschaftswachstums in Europa. Vervollständigung des Binnenmarktes im Bereich Dienstleistungen und die Projekte "Europäische Bankenunion" und  "Kapitalmarktunion".

2) Wirtschafts- und Währungsunion (WWU, Euro, Eurozone) - hier haben gerade die globale Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 und die danach ausgebrochene "Euro-Krise" eine Reform des wirtschaftspolitischen Designs der WWU notwendig gemacht. Seit 2010 haben zahlreiche institutionelle Verbesserungen zu einer "Neuen wirtschaftlichen Governance" der WWU geführt. Fraglich ist, ob die bisherigen Änderungen ausreichen, damit die EU/Eurozone und damit der Euro in Zukunft vor krisenhaften Schocks besser geschützt sind. Ist die "Euro-Krise" - vor allen in den Staaten der Peripherie der Eurozone - bereits überwunden oder sind weiter Maßnahmen notwendig?

3) EU-Erweiterung: Die EU hat sich bereits sechs Mal erweitert, zuletzt 2013 auf 28 Mitglieder. Hier geht es darum zu verstehen, was die jüngsten EU-Erweiterungen ökonomisch gebracht haben bzw. wie es in Zukunft mit der EU weitergeht. Wo liegen die "Grenzen Europas"?

 

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Ziel der LV ist es, die TeilnehmerInnen mit den laufenden Themen und Trends der Europäischen Integration aus volkswirtschaftlicher Sicht vertraut zu machen. Dabei soll das Verständnis sowohl in theoretsicher, empirischer als auch europapolitischer Hinsicht geschärft werden.

Die LV soll zum einen helfen, das Verständnis für "Europa" zur fördern und zum anderen die im Enstehen begriffenen Arbeiten an den Dissertationen der StudentInnen in einer Art "controlling" zu prüfen, inwieweit sie europapolitische Aspekte "richtig" berücksichtigen.


Regelung zur Anwesenheit

Grundsätzlich gilt Anwesenheitspflicht für alle Termine der LV. Absenzen müssen per eMail an den LV-Leiter vorab gemeldet werden.

Die TeilnehmerInnen dürfen 2 Mal pro Semester abwesend sein, wenn sie den LV-Leiter vorher über den Grund der Abwesenheit informeirt haben.

Lehr-/Lerndesign

Die TeilnehmerInnen müssen einen Vortrag - wünschenswert ist eine qualifizierte Darstellung der bisherigen Arbeiten an ihren Dissertationen - halten und die Ergebnisse mit den KollegInnen diskutieren. Eine rege Diskussionsteilnahme ist wünschenswert. Eine schriftliche (wissenschaftliche) Arbeit über den gehaltenen Vortrag ist am Ende des Kurses abzuliefern.

Der LV-Leiter stellt den StudentInnen seine umfangreiche Europa-Expertise zur Verfuegung.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Das es sich bei dieser LV um eine PI handelt muessen 3 Teilleistungen (Gewichtung) benotet werden.

1) Der Vortrag (Präsentation) plus Diskussion (50%)

2) Die schriftliche Arbeit über den Vortrag (40%)

3) Die aktive Mitarbeit im Seminar (10%)

Nur wenn alle drei Leistungen erbracht werden, gibt es einen positiven Abschluss.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Grundkenntnisse in Frage der Euopäischen Integration; Grundkenntnisse bzw. fortgeschrittenes Wissen in Ökonometrie, Volkswirtschaftstheorie - International Makroökonomik.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Zuletzt bearbeitet: 07.01.2019



Zurück