Syllabus

Titel
4802 Wirtschaftsstrafrecht in der Praxis
LV-Leiter/innen
Assoz.Prof Dr. Severin Glaser
Kontakt
  • LV-Typ
    FS
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
01.02.2019 bis 24.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 07.03.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 14.03.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 21.03.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 28.03.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 04.04.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 11.04.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 09.05.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 16.05.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 23.05.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 06.06.2019 16:00 - 18:00 D3.0.222
Donnerstag 13.06.2019 16:00 - 18:00 TC.4.12

Inhalte der LV

Es werden ausgewählte Themengebiete des Wirtschaftsstrafrechts mit Gastvortragenden aus der Praxis besprochen. Auf diese Weise sollen die Kenntnisse im Wirtschaftsstrafrecht eine Vertiefung erfahren. 

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, die in der Praxis auftretenden wirtschaftsstrafrechtlichen Fragestellungen und praktischen Fälle eigenständig mit Fachliteratur und Judikatur wissenschaftlich aufzuarbeiten, zu analysieren und sich mit unterschiedlichen Auffassungen auseinanderzusetzen. Die Studierenden haben die Fähigkeit erlernt und geübt, selbständig juristisch zu argumentieren. 

Regelung zur Anwesenheit

Es besteht Anwesenheitspflicht, zweimaliges Fehlen ist jedoch erlaubt.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung bietet Studierenden die Möglichkeit, mit den Lehrveranstaltungsleitern und den Gastvortragenden über aktuelle Fragen des Wirtschaftsstrafrechts zu diskutieren. In der Lehrveranstaltung sollen Studierende aktiv mitwirken und im Rahmen eines juristischen Diskurses ihren Standpunkt vertreten. Die Studierenden sind aufgefordert, sich anhand einer Leseliste auf die Themen der jeweiligen Unterrichtseinheiten vorzubereiten und dabei insbesondere mit Gesetzestexten und Entscheidungen arbeiten lernen. 

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Gesamtnote der Lehrveranstaltung ergibt sich aus folgenden Teilleistungen:

- Mündliche Mitarbeit (35%): Mitarbeitsplus können durch aktive Beteiligung währen der Lehrveranstaltung erworben werden und tragen zur Verbesserung der Gesamtnote bei. 

- Teilnahme an Podiumsdiskussionen zu bestimmten Themenschwerpunkten (5%)

- Abschlusstest zu den Inhalten der Lehrveranstaltung (60%)

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Grundkenntnisse des Wirtschaftsstrafrechts. Vorhergehender bzw. gleichzeitiger Besuch einer Lehrveranstaltung Strafrecht I oder Strafrecht II.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

sek-wirtschaftsstrafrecht@wu.ac.at 

severin.glaser@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 26.11.2018



Zurück