Syllabus

Titel
4953 Praxisprojekt
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Regine Bendl
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
12.02.2019 bis 26.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 14.03.2019 09:00 - 13:00 TC.3.21
Donnerstag 28.03.2019 14:00 - 18:00 TC.2.03
Donnerstag 11.04.2019 09:00 - 12:00 EA.6.032
Donnerstag 09.05.2019 09:00 - 12:00 TC.4.01
Donnerstag 23.05.2019 09:00 - 13:00 TC.5.01
Donnerstag 06.06.2019 09:00 - 15:00 EA.6.032

Inhalte der LV

Im Rahmen der Lehrveranstaltung wird in Kooperation mit Unternehmen ein reales Fallbeispiel ausgearbeitet. Dazu präsentieren Unternehmen ihre diversitätsrelevanten Fragestellungen, die im Rahmen der LV von den Studierenden bearbeitet werden und am Ende des Semesters im Rahmen einer Abschlussveranstaltung präsentiert werden. Zur Bearbeitung des Unternehmensbeispiels werden in den Einheiten gezielte inhaltliche Inputs gegeben und die Gruppenarbeiten kontinuierlich supervidiert.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden lernen anhand von „real cases“ diversitätsrelevante Fragestellungen zu verstehen und strukturiert zu bearbeiten. Sie können Methoden der Organisationsanalyse anwenden und kritisch über die Implementierung und Verankerung von Diversitätsmanagement reflektieren. Am Ende der LV sind die Studierenden in der Lage ein Executive Summary zu verfassen und eine Fallstudie zu beschreiben.

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheitspflicht

In prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen (PI-LV) besteht Anwesenheitspflicht.

Sollte es durch einen wichtigen Grund zu einem Fehlen in einer Lehrveranstaltung kommen, so können maximal 20% der gesamten Lehrveranstaltungsdauer durch eine Zusatzleistung kompensiert werden. Bei kumulierten Abwesenheiten von über 20% ist die Lehrveranstaltung zu wiederholen. Für die Fehlzeit ist ggf. eine Bestätigung (z.B. ärztliches Attest) vorzulegen.

Wichtige Gründe sind lt. Prüfungsordnung der WU all jene, die außerhalb der Disposition des Studierenden liegen (Erkrankung, Unfall, Tod eines nahen Angehörigen). Berufliche Verpflichtungen werden nicht als wichtiger Grund im Sinne der Prüfungsordnung angesehen, da diese in der Disposition der Studierenden liegen.

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung beinhaltet Unternehmenspräsentationen, Vorträge, Gruppenarbeiten, Präsentationen, Plenumsdiskussionen, Gruppencoaching sowie Einzelarbeiten.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Beurteilung der Leistung in der LV basiert auf folgenden Kriterien:

1. Gruppenfortschrittspräsentationen – (20 v. 100 Punkten)

2. Executive Summary zur Gruppenfrage (30 v. 100 Punkten)

3. Ausarbeitung der Unternehmensfallstudie (40 v.100 Punkten)

4. Individuelle Reflexionsarbeit – lessons learned mit Literaturbezug (10 v. 100 Punkten)

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Absolvierter Grundkurs, absolvierter Kurs Strategisches Diversitätsmanagement, absolvierter Kurs Diversität in Teams

 

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Kenntisse aus Einführung in Diversitätsmanagement, sowie Kenntnisse aus dem Bereich Strategisches Diversitätsmanagement werden voraus gesetzt.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Department Management
Institute for Gender and Diversity in Organizations
Welthandelsplatz 1, Building D2, Eingang B
1020 Vienna
regine.bendl@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 14.11.2018



Zurück