Syllabus

Title
5037 Wahlfach Kurs Arbeitsrecht - System und Fallbeispiele
Instructors
Dr. Bernhard Gruber, Dr. Andrea Potz
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    4
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/12/19 to 02/13/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Friday 03/08/19 04:00 PM - 08:00 PM TC.5.02
Monday 03/11/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 03/12/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Monday 03/18/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 03/19/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Monday 03/25/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 03/26/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Monday 04/01/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 04/02/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.144
Monday 04/08/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 04/09/19 06:00 PM - 08:00 PM TC.3.05
Monday 05/13/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 05/14/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.144
Monday 05/20/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 05/21/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Monday 05/27/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 05/28/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Monday 06/03/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Tuesday 06/04/19 06:00 PM - 08:00 PM D4.0.127
Monday 06/17/19 05:00 PM - 09:00 PM D4.0.127
Tuesday 06/18/19 05:00 PM - 09:00 PM D4.0.127
Tuesday 06/25/19 06:00 PM - 08:30 PM TC.3.05

Contents

Diese LV beinhaltet eine systematische Darstellung der wichtigsten Teilgebiete des geltenden österreichischen Arbeitsrechts:

  • Arbeitsvertragsrecht
  • Arbeitsschutzrecht
  • Wirtschaftskammer, Arbeiterkammer, Gewerkschaft, Betriebsrat
  • Kollektivverträge, Betriebsvereinbarungen

Im Zusammenhang mit dem vorvertraglichen Schuldverhältnis wird zB auf die Stellenausschreibung oder das "Fragerecht" des Arbeitgebers beim Vorstellungsgespräch eingegangen.

Zum aufrechten Arbeitsverhältnis werden aus arbeitsvertragsrechtlicher Sicht neben den Hauptpflichen (Arbeit und Entgelt) und den Nebenpflichten (Treue und Fürsorge) der Vertragsparteien zB die Entgeltfortzahlung bei Dienstverhinderungen, die Dienstnehmerhaftung, der Betriesübergang, die Gleichbehandlung in der Arbeitswelt oder das Urlaubsrecht eingehend behandelt.

Arbeitsschutzrechtlich stehen die Evaluierung arbeitsplatzbezogener Risiken, das Arbeitszeitrecht und der Verwendungsschutz für ausgewählte Arbeitnehmergruppen (zB der Mutterschutz) im Vordergrund.

Im Rahmen des Betriebsverfassungsrechts werden insbesondere die Besonderheiten des Arbeitnehmerbegriffs, die begriffsbestimmenden Merkmale eines Betriebs (bzw Unternehmens oder Konzerns), die Struktur der Belegschaftsvertretung (Belegschaftsorgane, vor allem Betriebsrat), die Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats sowie das Regelungsinstrument der Betriebsvereinbarung erörtert.

Auf der "überbetrieblichen" Ebene werden vor allem die Interessenvertretungen der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer (Kammern, Koalitionen) vorgestellt und das Kollektivvertragsrecht umfassend aufgearbeitet (zB Kollektivvertragsfähigkeit, zulässige Regelungsinhalte, Normwirkung, Außenseiterwirkung, Nachwirkung, Günstigkeitsvergleich).

Ein Darstellungsschwerpunkt der LV ist die Beendigung des Arbeitsverhältnisses. In diesem Zusammenhang werden zunächst die einzelnen Beendigungsarten erläutert und voneinander abgegrenzt sowie die Rechtsansprüche bei Vertragsbeendigung (zB Abfertigung, Betriebspension, Kündigungsentschädigung, Urlaubsersatzleistung oder Arbeitszeugnis) dargestellt.

Bei der Präsentation des gesamten Lehrstoffes wird den Zusammenhängen zwischen den einzelnen Arbeitsrechtsbereichen große Beachtung geschenkt. Ein wichtiges Beispiel für diese Betrachtungsweise ist die Aufarbeitung des Kündigungs- und Entlassungsrechts, wo einander arbeitsvertragliche (zB Beendigungserklärung, Kündigungsfristen und -termine; Entlassungsgründe) und betriebsverfassungsrechtliche Regelungen (Anfechtungsmöglichkeit in betriebsratspflichtigen Betrieben - "allgemeiner Bestandschutz") ergänzen.

Schließlich wird der arbeitsrechtliche Lehrstoff durch Hinweise auf Querverbindungen zu angrenzenden Rechtsgebieten (insbesondere zum Sozialversicherungsrecht) ergänzt.

Learning outcomes

  • Breites Basiswissen des geltenden Arbeitsrechts und Kenntnis der Zusammenhänge zwischen dessen Teilgebieten
  • Problembewusstsein für arbeitsrechtliche Fragestellungen
  • Erkennen wichtiger Querverbindungen zu angrenzenden Rechtsgebieten (insbesondere zum Sozialversicherungsrecht)
  • Befähigung zur Analyse und Lösung grundlegender Rechtsfragen des Arbeitsrechts
  • Korrekter Umgang mit Gesetzestexten
  • Korrekte Anwendung der juristischen Falllösungstechnik auf Fallbeispiele zum Arbeitsrecht
  • Fundiertes Argumentieren

Zusammenfassend sind die Studierenden nach dem positiven Abschluss dieser LV in der Lage, arbeitsrechtliche Problemstellungen zu erkennen und zu analysieren, konkrete Fallbeispiele anhand von Gesetzestexten eigenstänidg zu lösen und in Diskussionen mit Fachleuten als kompetente Gesprächspartner aufzutreten.

Attendance requirements

Pünktliche Anwesenheit in der ersten Einheit ist dringend notwendig. Nicht Erscheinen führt zum Verlust des LV-Platzes (außer in berücksichtigungswürdigen Fällen mit vorheriger Entschuldigung).

Für die gesamte LV besteht Anwesenheitspflicht; ein Fehlen im Ausmaß von max. 25% der LV-Gesamtzeit ist nur bei berechtigten, wichtigen und nachgewiesenen Gründen möglich.

Die Teilnahme an der Abschlussklausur ist für den positiven Abschluss der LV erforderlich. Je geringer die Anwesenheit bei den einzelnen Lehreinheiten, desto unwahrscheinlicher wird ein positives Klausur-Ergebnis.

Teaching/learning method(s)

Die Aufarbeitung des Lehrstoffes erfolgt nach einer kurzen theoretischen Einführung in den jeweiligen Themenbereich (Vortrag) anhand der Lösung praktischer Fallbeispiele unter Berücksichtigung von aktuellen Rechtsgrundlagen, Judikatur und Fachliteratur.

Assessment

Die Leistungsbeurteilung setzt sich aus den Noten der Zwischenklausur (25%), der Abschlussklausur (50 %) und der mündlichen Mitarbeit (25 %) zusammen. Für eine positive Endnote müssen mindestens zwei der drei Teilleistungen eindeutig positiv sein. Ferner ist die Teilnahme an der Abschlussklausur für den positiven Abschluss der LV erforderlich. Bei einer negativen Abschlussklausur muss die Zwischenklausur mindestens mit der Note "befriedigend" absolviert worden sein, eine kontinuierliche gute Mitarbeit vorliegen und ein "genügend" bei der Abschlussklausur nur knapp verfehlt worden sein (dh es muss klar erkennbar sein, dass sich die betroffenen Studierenden auch für die zweite Klausur vorbereitet haben).

Zudem gilt, dass die Lehrveranstaltung mit einer Benotung abgeschlossen wird, sobald eine Leistung erbracht wurde.

Während der LV und vor allem bei den Klausuren wird die Verwendung unkommentierter Gesetzestexte (zB Studienausgabe des Arbeitsrechts-Kodex) vorausgesetzt.

Prerequisites for participation and waiting lists

Die Aufnahme in die LV erfolgt entsprechend den geltenden Studienplänen. Wenn Sie bereits zur LV angemeldet sind, aber an dieser LV nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist erfolgt nach dem „first-come, first-served Prinzip“. Nach Ende der Anmeldefrist werden verfügbare LV-Plätze den Studierenden auf der Warteliste, die noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt haben, gereiht nach dem Studienfortschritt zugeteilt, nicht nach der Reihenfolge auf der Warteliste.

Pünktliche Anwesenheit in der ersten Einheit ist dringend notwendig. Freie Plätze - aufgrund von Nichterscheinen - können in der ersten Einheit vom LV-Leiter/von der LV-Leiterin an anwesende Studierende (gereiht nach Wartelistenplatz) vergeben werden. 

Readings

1 Author: Drs
Title: Arbeits- und Sozialrecht, Lernen - Üben - Wissen

Edition: 4.0
Year: 2017
Content relevant for class examination: Yes
Recommendation: Essential reading for all students
Type: Book
2 Author: Stech/Ercher-Lederer (Bearbeiter)
Title:

Studienausgabe Kodex Arbeitsrecht  oder Kodex Arbeitsrecht oder

Burger-Ehrnhofer/Ludvik, Gesetzessammlung Arbeitsrecht  (FlexLex / facultas) oder

unter www.flexlex.at individuell zusammengestellte gebundene Gesetzessammlung


Publisher: Linde
Edition: aktuelle Auflage
Remarks: Ausleihen über WU-Bibliothek möglich, auch ältere Auflagen des Kodex Arbeitsrecht
Content relevant for class examination: Yes
Recommendation: Essential reading for all students
Type: Book
3 Author: Institut für österreichisches und europäisches Arbeitsrecht und Sozialrecht
Title:

Individualarbeitsrecht I und II


Edition: aktuelle Auflage
Remarks: Abverkauf, je 5,-Euro das Stück
Content relevant for class examination: Yes
Recommendation: Reference literature
Type: Script
4 Author: Marhold/Friedrich
Title:

Österreichisches Arbeitsrecht


Publisher: Springer
Edition: 3. Auflage
Year: 2016
Recommendation: Reference literature
Type: Book

Recommended previous knowledge and skills

Grundkenntnisse des Privatrechts (insb des Vertragsrechts) und des öffentlichen Rechts.

Availability of lecturer(s)

Nach der LV bzw per E-Mail an: bernhard.gruber@recht.at

Other

Eine Anwesenheit in der ersten Stunde ist unbedingt erforderlich. Nicht Erscheinen führt zum Verlust des LV-Platzes (außer in berücksichtigungswürdigen Fällen mit vorheriger Entschuldigung). Für die gesamte LV besteht Anwesenheitspflicht; 2-maliges Fehlen ist aber möglich.

Unit details

Unit Date Contents
1

Vorbesprechung, allgemeine Einführung
Lehrbuch: Teil 7.1 – 7.2.4 (Kollektivvertragsparteien, -Inhalt, Rechtswirkungen)

2

Lehrbuch: Teil 7.1 – 7.2.4 ( Kollektivvertragsinhalt, Rechtswirkungen)

3

Lehrbuch: Teil 7.1 – 7.2.4 (Kollektivvertragsinhalt, Rechtswirkungen)

4

Lehrbuch: Teil 7.1 – 7.2.4 ( Rechtswirkungen, Einflussnahme auf Kollektivvertragsinhalt)

5

Lehrbuch:Teil 7.2.5 – 8.2.1. (Betrieb, Betriebsrat, Betriebsratswahl)

6

Lehrbuch:Teil 8.2.2 – 8.2.3 (Betriebsrat: Wahl, Tätigkeitsdauer, Rechtsstellung)

7

Lehrbuch:Teil 8.3.1 (Mitbestimmungsrechte der Belegschaft)

8

Lehrbuch:Teil 8.3.1 (Mitbestimmungsrechte der Belegschaft)

9

Lehrbuch Teil 8.3.2 (Betriebsvereinbarungen)

10

Lehrbuch Teil 8.3.2 (Betriebsvereinbarungen)

11

Lehrbuch Teil 8.3.2 (Ausarbeiten/Verhandeln von Betriebsvereinbarungen)

12

ZWISCHENKLAUSUR + KLAUSURBESPRECHUNG

13

Lehrbuch: Teil 1 - 2.6 (Arbeitsvermittlung, Beschäftigungsverbote und -gebote, insb Ausländerbeschäftigung, vorvertragliches Schuldverhältnis, Vertragsabschluss) 

14

Lehrbuch: Teil 1 - 2.6 (Arbeitsvermittlung, Beschäftigungsverbote und -gebote, insb Ausländerbeschäftigung, vorvertragliches Schuldverhältnis, Vertragsabschluss)

15

Lehrbuch: Teil 1 - 2.6 (Abgrenzung Arbeitsvertrag, freier Dienstvertrag und Werkvertrag; Arbeiter und Angestellte) 

16

Lehrbuch:Teil 3.1 - 3.2. (Arbeitspflicht, Entgeltfortzahlung)

17

Lehrbuch:Teil 3.1 - 3.2. (Entgeltfortzahlung)

18

Lehrbuch:Teil 3.2.5 - 4.2 (Abfertigung, Betriebspension; Treue- und Fürsorgepflicht, Gefahrenschutz)

19

Lehrbuch:Teil 3.2.5 - 4.2 (Arbeitszeitrecht)

20

Lehrbuch:Teil 4.3 - 6.2 (Verwendungsschutz, Schadenshaftung im Arbeitsrecht, Beendigung des Arbeitsverhältnisses I)

21

Lehrbuch:Teil 6.3 – 6.4 (Beendigung des Arbeitsverhältnisses II, Ansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses)

22

Lehrbuch:Teil 6.3 – 6.4 (Beendigung des Arbeitsverhältnisses II, Ansprüche bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses)

23

KLAUSUR + KLAUSURBESPRECHUNG

Last edited: 2019-01-17



Back