Syllabus

Titel
5053 Qualitätsmanagement
LV-Leiter/innen
Dr. Johann Wappis
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
12.02.2019 bis 20.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Freitag 15.03.2019 08:15 - 15:45 TC.5.28
Freitag 22.03.2019 08:15 - 15:45 D2.0.392
Freitag 29.03.2019 08:15 - 15:45 TC.5.28
Freitag 05.04.2019 08:15 - 12:00 D3.0.222

Inhalte der LV

  • Einführung und Grundlagen zu Six Sigma
  • Management von Six Sigma Projekten
  • Phase Define (Hauptaufgaben und eingesetzte Werkzeuge)
  • Phase Measure (Hauptaufgaben und eingesetzte Werkzeuge)
  • Phase Analyze (Hauptaufgaben und eingesetzte Werkzeuge)
  • Phase Improve (Hauptaufgaben und eingesetzte Werkzeuge)
  • Phase Control (Hauptaufgaben und eingesetzte Werkzeuge)
  • Organisatorische Verankerung von Six Sigma

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Die Studierenden verfügen über einen detaillierten Überblick über den Six Sigma-Ansatz, das Vorgehensmodell DMAIC zur Optimierung bestehender Produkte und Prozesse, wichtige Methoden und Werkzeuge sowie die für eine erfolgreiche Anwendung notwendigen Rahmenbedingungen im Unternehmen.

Die Studierenden werden dadurch in die Lage versetzt, Einsatzgebiete von Six Sigma-Verbesserungsprojekten im Unternehmen zu identifizieren. Sie können Verbesserungsprojekte entsprechend dem DMAIC-Vorgehensmodell abwickeln und dabei ausgewählte Werkzeuge einsetzen. Die Studierenden kennen die wesentlichen Schritte und auch wichtige Erfolgsfaktoren für die Verankerung von Six Sigma in der Unternehmensorganisation und können somit zielgerichtet an der Einführung eines Verbesserungsprogramms in einem Unternehmen mitwirken.

Regelung zur Anwesenheit

Die Anwesenheit ist in allen LV-Einheiten verpflichtend. 

Lehr-/Lerndesign

Präsentationen, moderierte Diskussionen, Gruppenarbeiten

Leistung(en) für eine Beurteilung

  • aktive Mitarbeit (10%)
  • Zwischentests (52,5%)
  • Erstellen einer Seminararbeit (37,5%)

Notenschlüssel:

1 ab 90%
2 ab 80%
3 ab 70%
4 ab 60%

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Gemäß  §3, Abs. 9. der Prüfungsordnung der WU gilt folgende Regelung: 

Erscheint ein Studierender unentschuldigt nicht zur ersten Einheit einer PI-Lehrveranstaltung, so wird dieser von der Lehrveranstaltung abgemeldet und der nächste Studierende auf der Warteliste, der auch anwesend ist, erhält seinen Platz. 

Es können nicht mehr Studierende als die maximale Teilnehmerzahl zu einer LV angemeldet werden. 

Zuletzt bearbeitet: 14.02.2019



Zurück