Syllabus

Titel
5330 Ökonomie und Gesellschaft II: Kapitalismus und Kritik
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Ingolfur Blühdorn
Kontakt
IGN Sekretariat
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
07.02.2019 bis 20.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 27.02.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 06.03.2019 17:00 - 20:00 D1.1.078
Mittwoch 13.03.2019 17:00 - 20:00 TC.4.14
Mittwoch 20.03.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 27.03.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 03.04.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 10.04.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 08.05.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 15.05.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 22.05.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 29.05.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 05.06.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 12.06.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 19.06.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17
Mittwoch 26.06.2019 17:00 - 20:00 TC.4.17

Inhalte der LV

Seit der internationalen Banken- und Finanzkrise erlebt die (zum Teil radikale) Kapitalismuskritik eine unerwartete Renaissance. Neue soziale Bewegungen fordern eine Alternative zum globalisierten Konsumkapitalismus, der ökonomisch, ökologisch, politisch und sozial an Grenzen stößt. Kritische Intellektuelle und viele sozialwissenschaftliche Beobachter sind überzeugt, dass die etablierte Ordnung (post-)industrieller Gesellschaften mit vorhersehbarer Sicherheit kollabieren wird – ohne dass allerdings klar ist, was an ihre Stelle treten könnte.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

In dieser Lehrveranstaltung wollen wir

•    aktuelle Ansätze der Kapitalismuskritik gründlich kennen lernen und verstehen;

•    sie in Beziehung setzen zu den Anfängen der Kapitalismuskritik z.B. bei Marx;

•    verfolgen, inwieweit sie sich unterscheiden von den Ansätzen der sogenannten Kritischen Theorie;

•    Ähnlichkeiten und Unterschiede zur kapitalismuskritischen Agenda der sogenannten neuen sozialen Bewegungen in den 1980er Jahren herausarbeiten;

•    Kriterien zur kritischen Bewertung entsprechender Diagnosen und Forderungen entwickeln.

 

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist der LV-Leiter nach Möglichkeit vorab zu informieren. Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.

Lehr-/Lerndesign

•    Einführende Vorlesungen des LV-Leiters

•    Erarbeitung von ausgewählten Texten in Präsentationsgruppen

•    Kritische Diskussion und Evaluierung von Konzepten im Plenum

•    ggf. Fallstudien aus der Bewegungsforschung

 

Leistung(en) für eine Beurteilung

•    Aktive Beteiligung an der Diskussionsarbeit (10%)

•    Wiederholter schriftlicher Nachweis gründlicher Textlektüre (20%)

•    Erarbeitung, Präsentation und Diskussion eines Einzelthemas im Team (30%)

•    Ausarbeitung eines analytischen Diskussionspapiers (3000 Wörter) (40%)

 

Zuletzt bearbeitet: 18.02.2019



Zurück