Syllabus

Title
5435 Steuerung und Management von öffentlichen und Non-Profit-Organisationen
Instructors
Ass.Prof. Dr. Renate Buber, Michael Sauer, B.A.,M.Sc., Dr. Christian Schober, Prof. Dr. Georg Von Schnurbein
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    3
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/19/19 to 02/25/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Master Programs
Dates
Day Date Time Room
Friday 03/15/19 09:00 AM - 05:00 PM D2.0.374
Monday 05/13/19 04:00 PM - 05:30 PM TC.2.01
Thursday 05/16/19 09:00 AM - 06:30 PM D2.0.374
Friday 05/17/19 09:00 AM - 06:30 PM D2.0.374
Saturday 05/18/19 09:00 AM - 05:00 PM D2.0.374

Contents

In dieser Lehrveranstaltung liegt der Schwerpunkt auf Fragen des Strategischen Managements in Nonprofit Organisationen. Nach einer theoretischen Einführung in das Thema, kommt ein Unternehmensplanspiel zum Einsatz.

Learning outcomes

Wissenserwerb:

  • Die Struktur des NPO-Sektors (organisationale, rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen) kennen und seine wirtschaftliche Bedeutung einschätzen können.
  • Einen Überblick über die theoretischen Ansätze zu Performance Management und Performance Measurement geben können.
  • Die Diskussion zum Leistungsbegriff in Nonprofit Organisationen kennen und bewerten können.
  • Das theoretisch-konzeptionelle Wissen auf praktische Gegebenheiten und Fälle (u.a. im Rahmen des Lehrprojektes) anwenden können.

Soziale Kompetenz:

  • Verbesserung der sozialen Kompetenz durch Mitarbeit am Lehrprojekt und insbesondere in einer Kleingruppe (effizientes Arbeiten in Teams) sowie durch die Führung von Gesprächen mit Vertreter/inne/n aus der NPO-Praxis (Interviewführung, Gesprächsmoderation).

Gefördert werden darüber hinaus die Fähigkeiten der Studierenden,

  • die Komplexität ökonomischer Systeme, Zusammenhänge und Auswirkungen zu erfassen,
  • Handlungs-/Lösungsansätze für komplexe praktische Problemstellungen zu erarbeiten und in Hinblick auf ihre Umsetzungsmöglichkeiten zu bewerten,
  • sachlich, logisch und strukturiert Ergebnisse/Lösungen/Ideen mündlich wie schriftlich zu präsentieren und zu argumentieren.

Attendance requirements

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI-LV) sind LV mit hohem interaktivem Anteil.

 

Für eine positive Absolvierung der LV ist eine 80%ige Anwesenheit erforderlich.

Sollte es durch einen wichtigen Grund zu einem Fehlen in einer Lehrveranstaltung kommen, so können maximal 20 % der gesamten Lehrveranstaltungsdauer versäumt werden. Bei kumulierten Abwesenheiten von über 20 % ist die Lehrveranstaltung zu wiederholen. Für die Fehlzeit ist eine Bestätigung (z.B. ärztliches Attest) vorzulegen.

 

Wichtige Gründe sind lt. Prüfungsordnung der WU all jene, die außerhalb der Disposition des Studierenden liegen (Erkrankung, Unfall, Tod eines nahen Angehörigen). Berufliche Verpflichtungen werden nicht als wichtiger Grund im Sinne der Prüfungsordnung angesehen, da diese in der Disposition der Studierenden liegen.
 

 

An den Spieltagen (16./17./18.5.19) ist es für den Erfolg des Planspiel Grundvoraussetzung, dass alle TeilnehmerInnen aktiv in ihrer Rolle arbeiten und daher durchgehend anwesend sind. Es ist die Verantwortung jedes/jeder Einzelnen zum Gelingen des Planspiels beizutragen und sich entsprechend der Rollendefinition in das Spiel einzubringen.

Teaching/learning method(s)

  • Einführung in die Thematik/Vorstellung der Lernmöglichkeiten im Rahmen eines Unternehmensplanspieles
  • Selbststudium von schriftlichen Materialien zur Vorbereitung auf das Planspiel
  • Führung eines Interviews zum Kennenlernen praktischer Nonprofit Management Themen in der Branche, der das Unternehmensplanspiel zugeordnet ist
  • Übernahme einer Rolle mit oder ohne Führungsverantwortung im Unternehmensplanspiel
  • Reflexion (Selbst- und Fremdbeurteilung) und Nachbereitung (mündlich und schriftlich, individuell und in der Arbeitsgruppe)

Assessment

  • Schriftliche Prüfung (40%)
  • Individueller Reflexionsbericht (20 %)
  • Zusammenfassung der Analyse der Gruppenprozesse aus Sicht der Abteilung (20 %)
  • Analyse der Ausgestaltung der Rolle: inhaltliches und kommunikationsbezogenes Feedback (20 %)

Prerequisites for participation and waiting lists

Positive Absolvierung der LV „Einführung in das Management“

Readings

1 Author: Herman, Robert D./Renz, David O.
Title:

Advancing Nonprofit Organizational Effectiveness, Research and Theory, Nine Theses


Remarks: Nonprofit Management & Leadership, Vol. 18, No. 4, 399-415
Content relevant for class examination: Yes
Type: Journal
2 Author: Meyer, Michael/Simsa, Ruth/Badelt, Christoph (Hrsg.)
Title:

Handbuch der Nonprofit Organisation.

Daraus die Beiträge:

Mayrhofer, Wolfgang: Nonprofit-Organisationen aus betriebswirtschaftlicher Sicht (89-106)

Pennerstorfer, Astrid/Badelt, Christoph: Zwischen Marktversagen und Staatsversagen? Nonprofit-Organisationen aus ökonomischer Sicht (107-124).

Meyer, Michael/Simsa, Ruth: Besonderheiten des Management von NPOs (145-158)

Horak, Christian/Speckbacher, Gerhard: Ziele und Strategien (159-182)

Buber, Renate: Marketing in NPOs (227-246)

Schober, Doris/Schmidt, Andrea/Simsa, Ruth: Personalmanagement in NPOs (247-266)

Simsa, Ruth/Steyrer, Johannes: Führung in NPOs (359-77)

Mautner, Gerlinde: Märkte, "Mission", Management: Spannungsfelder und Perspektiven in der NPO-Kommunikation (415-427)

Schober, Christian/Rauscher, Olivia/Millner, Reinhard: Evaluation und Wirkungsmessung (451-470)

Littich, Edith/Schober, Christian: Finanzierung (289-311)


Publisher: Schäffer Poeschel
Edition: 5. Auflage
Year: 2013
Content relevant for class examination: Yes
3 Author: DiMaggio, Paul J./Anheier, Helmut K.
Title:

The Sociology of Nonprofit Organizations and Sectors


Remarks: Annu. Rev. Sociol., 16, 137-159
Year: 1990

Recommended previous knowledge and skills

Das Unternehmensplanspiel beinhaltet Fragen aus verschiedenen Managementbereichen. Die TeilnehmerInnen sind gebeten, sich bisher Gelerntes zu Strategie, Führung und Marketing vor Beginn der Lehrveranstaltung in Erinnerung zu rufen.

Availability of lecturer(s)

Institut für Nonprofit-Management:

per E-Mail:
Renate Buber
Michael Sauer

Kompetenzzentrum für Nonprofit-Organisationen und Social Entrepreneurship:

per E-Mail:
Christian Schober

Unit details

Unit Date Contents
1 15.3.2019

Ziele und Ablauf der Lehrveranstaltung

Theoretischer Einstieg

Fallstudie

Vortrag/Diskussion

2 13.5.2019

Schriftliche Prüfung (1-stündig)

Die schriftliche Prüfung beinhaltet Themenbereiche, die für die verschiedenen Prozesse im Planspiel inhaltlich relevant sind. Die Lektüre der Literatur dient als fachliche Vorbereitung für das Planspiel.

Literaturangaben siehe unter der Rubrik "Literatur"

3 16.5.2019

Planspiel: TAG 1

Vorstellung des Planspiels

Rollenverteilung

Einstieg in die Rolle

Einnehmen der definierten Position im Planspiel und Durchführen der Aufgabenstellungen der Rolle

4 17.5.2019

Planspiel: TAG 2

Fortsetzung: Durchführen der Aufgabenstellungen, die für die jeweilige Rolle definiert sind

5 18.5.2019

Fortsetzung bzw. Abschluss des Planspiels

Ausstieg aus der Rolle

Analyse der Prozesse im Planspiel (Abläufe, Erfüllung der Aufgabenstellungen, Zielerreichung?)

Feedback zum Rollenspiel

Reflexion des individuellen Beitrages zum Ergebnis

Reflexion des Gruppen-/Abteilungsbeitrages zum Ergebnis

 

6
Last edited: 2019-03-13



Back