Syllabus

Titel
5437 Unternehmenssimulation
LV-Leiter/innen
Dr. Gerhard Furtmüller, Dr. Georg Zihr
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
08.02.2019 bis 18.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 05.03.2019 18:00 - 19:00 D2.0.374
Montag 08.04.2019 09:30 - 17:00 D2.0.030
Dienstag 09.04.2019 09:00 - 17:00 D2.0.374
Mittwoch 10.04.2019 09:00 - 17:00 D2.0.374

Inhalte der LV

Zentrale Inhalte der Betriebswirtschaftslehre wie

  • Beschaffung
  • Produktion, Logistik
  • Marketing
  • Finanzierung
  • Rechnungswesen (Buchhaltung und Kostenrechnung)

werden anwendungsorientiert, d.h. im Rahmen einer Unternehmenssimulation, vermittelt.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage:

  • die einzelnen Funktionsbereiche der Betriebswirtschaftslehre in einer Simulation anzuwenden und
  • den Einfluss einer isolierten Maßnahme auf den Erfolg eines Unternehmens zu erkennen, um
  • in der Folge die richtigen Maßnahmen treffen zu kennen, um das betriebswirtschaftliche Ergebnis für das Unternehmen zu optimieren.

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI-LV) sind LV mit hohem interaktivem Anteil.

Für eine positive Absolvierung der LV ist eine 80%ige Anwesenheit erforderlich.

Sollte es durch einen wichtigen Grund zu einem Fehlen in einer Lehrveranstaltung kommen, so können maximal 20 % der gesamten Lehrveranstaltungsdauer versäumt werden. Bei kumulierten Abwesenheiten von über 20 % ist die Lehrveranstaltung zu wiederholen. Für die Fehlzeit ist eine Bestätigung (z.B. ärztliches Attest) vorzulegen.

Wichtige Gründe sind lt. Prüfungsordnung der WU all jene, die außerhalb der Disposition des Studierenden liegen (Erkrankung, Unfall, Tod eines nahen Angehörigen). Berufliche Verpflichtungen werden nicht als wichtiger Grund im Sinne der Prüfungsordnung angesehen, da diese in der Disposition der Studierenden liegen.

Lehr-/Lerndesign

  • Vorbereitung auf die Unternehmenssimulation (Studierende erarbeiten in Gruppen einen Aktionsplan)
  • Durchführung der Unternehmenssimulation im Block (2 Tage)
  • Nachbereitung – Verfassen einer Reflexionsarbeit, in der die zentralen Erkenntnisse der Simulation in einer Gruppenarbeit diskutiert und schriftlich fixiert werden.

Leistung(en) für eine Beurteilung

  1. Prüfung (30 %)
  2. Präsentation (20 %)
  3. Reflexionsarbeit (50 %)

Bitte beachten Sie, dass bei der Beurteilung von der Reflexionsarbeit drei Punkte wesentlich sind:

  • Gruppenreflexion
  • Anwendung von betriebswirtschaftlichen Modellen
  • korrektes Zitieren der betriebswirtschaftlichen Literatur

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Positive Absolvierung der LV „Einführung in das Management“
Positive Absolvierung der LV „Finanz- und Rechnungswesen“
Positive Absolvierung der LV „Organisationstheorien“
Positive Absolvierung der LV „Managerial Economics“
Positive Absolvierung der LV „Human Resource Management“
Positive Absolvierung der LV „Marketing Management“
Positive Absolvierung der LV „Arbeiten in Teams“
Positive Absolvierung der LV „Organisational Behavior“

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Department für Management
per E-Mail: Gerhard Furtmüller

Zuletzt bearbeitet: 22.11.2018



Zurück