Syllabus

Titel
5523 Projektseminar
LV-Leiter/innen
Dr. Falk Ebinger, Mag.(FH) Isabell Egger-Peitler, Dominik Karner, MSc (WU), Assist.Prof. Mag.Mag.Dr. Michaela Neumayr, PD Mag.Dr. Markus Höllerer
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
28.01.2019 bis 03.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 06.03.2019 13:00 - 18:00 AD.0.114 Sitzungssaal 1
Donnerstag 14.03.2019 14:00 - 16:00 D2.1.512
Freitag 15.03.2019 10:30 - 12:30 D2.1.520
Dienstag 19.03.2019 11:00 - 14:00 D2.1.643
Donnerstag 21.03.2019 14:00 - 17:00 D2.1.520
Mittwoch 27.03.2019 12:00 - 14:30 D2.1.338
Montag 01.04.2019 09:30 - 11:00 D2.1.399
Dienstag 18.06.2019 13:00 - 18:00 LC.0.200 Festsaal 2

Inhalte der LV

Das Projektseminar baut auf der in den Kursen I und II vermittelten Wissensbasis zu den Konzepten und Theorien der Steuerung Öffentlicher Organisationen und Nonprofit-Organisationen sowie den Konzepten und Instrumenten des Public Managements und des Nonprofit Managements auf. Sein inhaltliches Ziel ist die Anwendung des erworbenen einschlägigen Wissens bei der Lösung von aktuellen Fragestellungen aus der Praxis. Bei der Kick-Off Veranstaltung stellen die Projektpartner die Themen und Auftragsbriefings vor. Die Studierenden bearbeiten im Laufe des Semesters in Kleingruppen die gestellten Aufgaben. Dazu erhalten sie projektbezogenen Input in den Coaching-Einheiten. Die Ergebnisse werden im Rahmen der Schlussveranstaltung vorgestellt. Neben der Auseinandersetzung mit den einschlägigen Inhalten erwerben die Studierenden auch Kompetenzen im Arbeiten in Teams, im Projektmanagement und in der Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern der Praxis.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Inhaltliche Kompetenzen

Nach Abschluss dieser LV sind die Studierenden in der Lage:

  • wissenschaftliche Konzepte sowie Instrumente des Public Managements und des Nonprofit Managements insbesondere zu den Themenfeldern Strategie, Steuerung, Finanzierung, Marketing, Human Resources und  Governance anzuwenden
  • Problemstellungen in der Praxis des Public Managements und des Nonprofit Managements zu analysieren und zu lösen sowie die erforderlichen Entscheidungsprozesse inhaltlich nachvollziehbar zu gestalten
  • Handlungskonsequenzen für die Organisation der Projektpartner abzuleiten und diese in einem fachlichen Diskurs zu argumentieren
  • Branchenwissen zu erwerben
  • Erfahrungen in der Planung und Durchführung eines Praxisprojektes (z.B. Projektkoordination, Arbeitsteilung, Zeitmanagement, Kommunikation mit Projektpartner)


Soziale Kompetenzen

Diese LV fördert außerdem folgende Fähigkeiten der Studierenden:

  • sich im Projektteam effizient zu organisieren und zu koordinieren um die Aufgaben- bzw. Problemstellungen zielorientiert und den Anforderungen der Praxis entsprechend zu lösen
  • Kommunikationssituationen (z.B. Telefongespräche, Interviews) zu konzipieren und durchzuführen
  • sachlich, logisch und strukturiert Inhalte und Lösungen schriftlich auszuarbeiten, zu argumentieren
    und den Praxispartnern gegenüber in geeigneter Form zu präsentieren

Regelung zur Anwesenheit

Da es sich um eine PI handelt, besteht formal volle Anwesenheitspflicht.

Die Coachingtermine werden projektbezogen von den Coaches angesetzt, die auch die Formalia erläutern.

 

Lehr-/Lerndesign

Zur Erreichungder Learning Outcomes werden unterschiedliche Lehr- und Lernformen kombiniert:

  • Kick-Off-Veranstaltung zur Vorstellung des LV-Designs (inhaltlich und ablaufbezogen) und der Projektpartner sowie Erläuterung des Auftragsbriefings (Plenum: Vorträge und Q & A)
  • Teambuilding-Prozess (Plenum: Moderation der Teambildung)
  • Arbeit im Projektteam (Projektteam: Selbstorganisation mit schriftlicher Dokumentation)
  • bedarfsorientierte inhaltliche Inputeinheiten und Coaching (Projektteambesprechung: Vortrag und Diskussion)
  • Zwischenberichte und Coachings (Projektteambesprechung: Präsentation und Diskussion)
  • mündliches Reporting der Ergebnisse (Plenum, inkl. Projektpartner und Gäste: Präsentationen, Q & A, Diskussion, Poster)

Leistung(en) für eine Beurteilung

    • verantwortliche Mitarbeit im Projektteam (schriftliche Dokumentation der Teamarbeit, insbesondere der Entscheidungsprozesse und der Verantwortlichkeiten): 40 %
    • Projektbericht mit Fokussierung auf die Ergebnisse: 30 %
    • Zwischen- und Schlusspräsentationen: 30 %
    • Bei der Kick-Off- und der Abschlussveranstaltung ist Anwesenheitspflicht.

      Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

      Kurs I und Kurs II der SBWL Public und Nonprofit Management.
      Weitere Termine werden mit den Studierenden/ den Projektgruppen individuell vereinbart.
      Bitte berücksichtigen Sie, dass die Einteilung der Projekte sowie die Zuteilung eines Coaches unabhängig davon ist, für welchen der drei Kurse (LV 4286, LV 5264, LV 5523) Sie sich anmelden.

      Erreichbarkeit des/der Vortragenden

      falk.ebinger@wu.ac.at

      isabell.egger-peitler@wu.ac.at

      dominik.karner@wu.ac.at

      michaela.neumayr@wu.ac.at

      markus.hoellerer@wu.ac.at

      Zuletzt bearbeitet: 25.10.2018



      Zurück