Syllabus

Titel
5602 E&I Project 8: Social Entrepreneurship
LV-Leiter/innen
Mag.Mag. Reinhard Millner, Dr. Peter Vandor
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
18.02.2019 bis 20.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 04.03.2019 08:00 - 09:00 D2.0.374
Donnerstag 14.03.2019 11:30 - 20:00 TC.3.09
Freitag 15.03.2019 09:30 - 17:00 TC.5.18
Mittwoch 03.04.2019 14:30 - 18:30 D2.0.326
Mittwoch 08.05.2019 15:00 - 18:00 D2.0.342 Teacher Training Raum
Mittwoch 15.05.2019 14:00 - 18:00 D2.0.342 Teacher Training Raum
Mittwoch 05.06.2019 17:00 - 20:00 D2.0.038
Mittwoch 19.06.2019 17:30 - 19:30 Extern

Inhalte der LV

Die E&I Zone Social Entrepreneurship beschäftigt sich mit Organisationen, die auf die innovative Lösung von sozialen Problemen abzielen. In den Theorieeinheiten werden aktuelle Konzepte zur Forschung zu Social Entrepreneurship vorgestellt und diskutiert. Parallel dazu bearbeiten die Teilnehmer/innen in Teams von 4 bis 5 Studierenden eine themenbezogenen Fragestellung einer externen Organisation. Ziel ist dabei die Erstellung eines Abschlussdokuments, das eine fundierte Analyse der Situation und Handlungsempfehlungen beinhaltet.

Da die Aufgabenstellungen trotz der gemeinsamen Klammer "Social Entrepreneurship" unterschiedlicher Natur sein können, gehört E&I Social Entrepreneurship Innovation zu jenen Kursen, deren Lösungswege weniger stark vorstrukturiert sind. Eine der zentralen Herausforderungen der Studierenden ist es daher, im Semesterverlauf selbst die Struktur und Zeitplanung des Semesterprojektes vorzunehmen. Darüber hinaus bewegt sich die LV im Social Start-Up-Kontext, wobei Studierende mit jungen oder unternehmerischen Sozialorganisationen arbeiten und Lösungen für ungelöste, zentrale Herausforderungen dieser Organisationen erarbeiten.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Ziel der praxisorientierten E&I Zones ist es, den Studierenden einen Einblick in einen ausgewählten Teilbereich des Feldes Entrepreneurship und Innovation zugeben. Nach positivem Absolvieren des Kurses E&I Social Entrepreneurship haben die Studierenden

- aktuelle akademische und praktische Inhalte im Bereich Social Entrepreneurship kennengelernt und gelernt, diese kritisch zu reflektieren

- die Fähigkeit erworben, selbständig eine Idee oder strategische Maßnahme für eine Social Enterprise zu konzeptualisieren,

- gelernt, die funktionalen Einzelaspekte der Gründung einer Organisation mit sozialer Zielsetzung in einen sinnvollen Zusammenhang zu bringen und aufeinander abzustimmen,

- und so zusammenfassen, dass ein schlüssiges, professionelles Dokument vorliegt.

Studierende sind nach Abschluss des Kurses in der Lage, eine unstrukturierte Aufgabenstellung selbständig zu bearbeiten. Sie haben die Fähigkeit trainiert, im Team und in Zusammenarbeit mit externen Coaches ein innovatives Projekt zu organisieren und managen.

Regelung zur Anwesenheit

Um die Lehrveranstaltung positiv absolvieren zu können, dürfen sie höchstens 20% der Termine fehlen (Ausnahme: Anwesenheitspflicht bei 1. Literaturtest in der ersten LV-Einheit am 4.3.2019, 2. Projektkurs-Kick-off am 14+15.3.2019 und 3. E&I Touchdown am 19.6.2019).

Lehr-/Lerndesign

- Bearbeiten von Praxisprojekten unter Anleitung von Praxiscoaches und LV-Leitern im Team (in vergangenen Semestern beispielsweise die Erstellung eines Innovationsmanagment-Konzepts für eine große Sozialorganisation in Wien oder die Entwicklung einer Idee und eines Umsetzungsplanes für ein soziales Start-Up im Bereich Musik/Gehörlosigkeit)

- offene Diskussion relevanter Inhalte mit Studierenden, Kursleitern und Praktikern

- Abschlusspräsentation der Ergebnisse

- Zusammenfassung der Analysen in einem Abschlussdokument

- Skills-Workshops passend zu den LV-Inhalten

- Erarbeitung von relevantem Grundlagenwissen im Selbststudium (Literaturtest & Preparation Task)

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Leistungsbewertung erfolgt auf Basis der laufenden Mitarbeit während des Semesters und des Abschlussdokuments.

- 10% Literaturtest

- 20% Individuelle Diskussionbeiträge bei Kick-Off und Einheiten

- je 5%: Assignment und Reflexionsarbeit (Assignment ist vor dem Kick-Off zu erbringen und wird per email bekanntgegeben)

- 60% Gruppenleistungen (Working Papers, Präsentationen, Abschlussdokument und Projektübergabe)

+/- Gruppeninterne Bewertung (Peer-Rating).

Regelungen in Bezug auf Fehlstunden:

Die Anwesenheitspflicht gilt für sämtliche Termine. Um die Lehrveranstaltung positiv absolvieren zu können, dürfen Sie höchstens 20% der Zeit fehlen.

Im Besonderen gilt die Anwesenheitspflicht für folgende Termine: 1. den Literaturtest in der ersten LV-Einheit (4.3.2019), 2. den Projektkurs-Kick-off am (14+15.3.2019) und 3. den E&I Touchdown (am 19.6.2019).

Ad.1. Literaturtest)

Der Literaturtest prüft unbedingt notwendiges Grundlagen- und Vertiefungswissen, das für die Bearbeitung der Projekte erforderlich ist. Bei Nichtbestehen des Literaturtests erfolgt der automatische Übertritt in das Analyst Support Program. Im Rahmen des Analyst Support Programs ist im weiteren Semesterverlauf eine Einzelleistung anstatt der Gruppenarbeit zu erbringen. Die Ausgestaltung obliegt den Kursleiter/innen. Bei Nichtteilnahme (ausschließlich aufgrund von Krankheit) muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden. Hierfür wird ein Ersatzklausurtermin angeboten.

Anwesenheitsregelung Kurse:

Um die Lehrveranstaltung positiv absolvieren zu können, dürfen Sie höchstens 20% der Termine fehlen (Ausnahme: Durchgehende Anwesenheitspflicht bei Literaturtest, Kick-off und E&I Touchdown).

 

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Studierende der SBWL Entrepreneurship und Innovation.

Bitte beachten Sie, dass eine Kursanmeldung verbindlich ist; wenn Sie sich für diesen Kurs anmelden, wird dies als eindeutiges Commitment Ihrerseits gesehen. Nachträgliche Abmeldungen durch die Kursleiter/innen bzw. ein nachträglicher Wechsel in einen anderen Kurs sind ausnahmslos nicht möglich, denn ein solches Verhalten ist unfair gegenüber Ihren Kolleg/innen (die dann unter Umständen keinen Platz in Ihrem präferierten Kurs bekommen haben, weil Sie mit Ihrer Anmeldung einen Platz versperrt haben). Aufgestockt wird nur, wenn die Platzkontingente in allen Parallelveranstaltungen voll ausgeschöpft sind.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Nach Vereinbarung per E-Mail (peter.vandor@wu.ac.at und reinhard.millner@wu.ac.at)

Sonstiges

Achtung: am 4.3.2019 zwischen 8.00 und 9.00 Uhr findet der verpflichtende Literaturtest statt. Die Teilnahme am Kurs ist nur mit einem positiv abgeschlossenen Literaturtest möglich - falls Sie dem Termin nicht beiwohnen können, melden Sie sich bitte nicht zum Kurs an. Genaue Informationen zu Inhalt und Ort des Tests erhalten Sie nach Abschluss der Anmeldungen zum Kurs.

Der Literaturtest dieser Veranstaltung überschneidet sich mit denen der anderen Lehrveranstaltungen innerhalb der Kurse 4&5. Ein gleichzeitiger Besuch dieser Kurse ist also nicht möglich. Dies ist intendiert.

Zuletzt bearbeitet: 15.03.2019



Zurück