Syllabus

Title
5815 Ausgewählte Forschungsbereiche der Sozioökonomie: Creative Industries im Spannungsfeld von Ökonomie und Kunst
Instructors
ao.Univ.Prof. Dr. Elfie Miklautz
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
02/05/19 to 02/20/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Wednesday 05/15/19 09:00 AM - 01:00 PM TC.5.02
Wednesday 05/22/19 09:00 AM - 01:00 PM TC.5.02
Wednesday 05/29/19 09:00 AM - 01:00 PM TC.5.02
Wednesday 06/05/19 09:00 AM - 01:00 PM TC.5.02
Wednesday 06/12/19 09:00 AM - 01:00 PM TC.5.02
Wednesday 06/19/19 09:00 AM - 01:00 PM TC.5.02

Contents

Creative Industries zählen zu den dynamischsten Wirtschaftsbereichen moderner urbaner Ökonomien. So heterogen die Tätigkeitsfelder in der Kreativwirtschaft auch sind – zählen doch Bildende Kunst, Literatur, Musik und Darstellende Kunst ebenso dazu wie Film, Fernsehen, Printmedien oder Werbung – lassen sich doch typische Gemeinsamkeiten identifizieren. Dazu gehören etwa hohe Fluktuationsraten, atypische Beschäftigungsformen, geringe Honorierung, kleinteilige Strukturen, lange Arbeitszeiten, diskontinuierliche Berufsverläufe, intrinsische Motivation und hohe Berufsidentifikation. Ziel der Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden mit den Spezifika dieses Wirtschaftsbereiches vertraut zu machen. In der Auseinandersetzung mit Ergebnissen einschlägiger Forschungsprojekte wird insbesondere der zentrale Widerspruch zwischen den Logiken, die das Feld der Kunst einerseits, das Feld der Wirtschaft andererseits kennzeichnen, ersichtlich gemacht.

Learning outcomes

Kenntnis der wichtigsten theoretischen Ansätze und Forschungsergebnisse zur Analyse der Kreativwirtschaft; Verständnis für wirtschaftliches Handeln im Kontext sozialer Strukturen, Institutionen und Kulturen; Kompetenzen im reflexiven Nachvollziehen empirischer Studien

Attendance requirements

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Die Anwesenheit in der ersten Einheit ist unbedingt erforderlich. Im Falle einer Abwesenheit ist die LV-Leiterin nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.

 

Teaching/learning method(s)

Vorträge der Lehrveranstaltungsleiterin, mündliche und schriftliche Präsentationen der Studierenden, Diskussion

Assessment

aktive Mitarbeit 20%, schriftliche und mündliche Präsentationen 40%, schriftliche Abschlußprüfung 40%

Prerequisites for participation and waiting lists

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist verfährt im „first-come, first-served Prinzip“. Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

Availability of lecturer(s)

elfie.miklautz@wu.ac.at

Last edited: 2018-11-12



Back