Syllabus

Titel
5919 Sozialwissenschaftliche Theorien: Moderne Entwicklungen
LV-Leiter/innen
em.o.Univ.Prof. Dr. Johann August Schülein
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
06.02.2019 bis 20.02.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 29.04.2019 12:30 - 14:30 TC.4.04
Montag 06.05.2019 12:30 - 14:30 TC.4.04
Mittwoch 08.05.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144
Montag 13.05.2019 12:30 - 14:30 TC.4.04
Mittwoch 15.05.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144
Montag 20.05.2019 12:30 - 14:30 TC.4.04
Mittwoch 22.05.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144
Montag 27.05.2019 12:30 - 14:30 TC.4.04
Mittwoch 29.05.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144
Montag 03.06.2019 12:30 - 14:30 TC.5.12
Mittwoch 05.06.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144
Mittwoch 12.06.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144
Montag 17.06.2019 12:30 - 14:30 TC.4.04
Mittwoch 19.06.2019 13:30 - 15:30 D4.0.144

Inhalte der LV

Die Lehrveranstaltung besteht aus zwei Teilbereichen: Bei der LV 5338 im ersten Halbsemester handelt es sich um eine Einführung in die Grundlagen sozialwissenschaftlicher Erkenntnis und bei der LV 5919 im zweiten Halbsemester um eine Einführung in die wichtigsten sozialwissenschaftlichen Perspektiven.

In beiden Lehrveranstaltungen werden die wichtigsten Vertreter und/oder Texte der sozialwissenschaftlichen Theorien dargestellt, diskutiert und in Bezug auf ihre Leistungen für Forschung und Praxis untersucht.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Im Anschluss an die Lehrveranstaltung können die Studierenden über die Bedingungen und Grenzen wissenschaftlicher Erkenntnis Auskunft geben und die Besonderheiten sozialwissenschaftlicher Theorien benennen. Sie können bedeutsame sozialwissenschaftliche Denkrichtungen voneinander unterscheiden und anhand von Beispielen illustrieren. Durch die Auseinandersetzung mit den Grundlagen und der Vielfalt sozialwissenschaftlicher Theoriebildung erlernen sie einen kritischen Umgang mit bestehenden Theorieangeboten und erhalten das Rüstzeug für die Entwicklung eigener Erklärungsansätze.

Regelung zur Anwesenheit

„Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist der LV-Leiter nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.“

Lehr-/Lerndesign

Zu den Lernaktivitäten dieses Kurses zählen die vorbereitende Lektüre, Referate der Lehrenden, die gemeinsame Diskussion in den Sitzungen sowie schriftliche und mündliche Teilleistungen in Einzel- oder Gruppenarbeit.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die beiden Teilbereiche des Kurses werden separat bewertet (2 x 4 ECTS). Es werden jeweils schriftliche und mündliche Teilleistungen bewertet, wobei die schriftlichen Teilleistungen aus mehreren kleineren Vorbereitungstexten und Ausarbeitungen sowie einer Abschlussarbeit und bestehen.

Die Gewichtung ist wie folgt:

25% mündliche Mitarbeit

25% schriftliche Vorbereitungstexte und Ausarbeitungen

50% Abschlussarbeit

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

johann.schuelein@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 10.01.2019



Zurück