Syllabus

Inhalte der LV

Gegenstand der LV ist die Präsentation und Diskussion neuer Forschungsideen und wissenschaftlicher Arbeiten. Studierende lernen ein wissenschaftliches Proposal zu einem Forschungsprojekt und ein wissenschaftliches Paper zu erstellen und der Scientific Community zu präsentieren. Ebenso wird das Geben von Feedback zu anderen Forschungsprojekten trainiert. Dazu finden regelmäßige Brownbag Sessions statt, in denen Forschungsideen und Papers präsentiert und diskutiert werden.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Ziel von Dissertationsprojekten am Institut für Unternehmensführung ist das Erzielen neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse, die in der relevanten Scientific Community als wissenschaftlicher Erkenntnisfortschritt wahrgenommen werden, deren Präsentationen auf wissenschaftlichen Konferenzen und schließlich deren Publikation in wissenschaftlichen Fachzeitschriften.

Nach Absolvieren des Research Seminars wissen Studierende, welche Schritte bei der Erstellung eines wissenschaftlichen Artikels, in dem die neuen (theoretischen und/oder empirischen) Erkenntnisse der Dissertation dargestellt werden (Schließen der aufgezeigten Forschungslücke) notwendig sind. Studierende können ihr Forschungsdesign und Forschungsergebnisse in der auf internationalen wissenschaftlichen Konferenzen üblichen Weise präsentieren und diskutieren. Studierende können zu anderen Forschungsprojekten konstruktives Feedback geben und sie verfügen über das explizite und implizite Wissen, um am internationalen wissenschaftlichen Diskurs des Faches aktiv teilzunehmen.

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheit zu 90% verpflichtend

Lehr-/Lerndesign

Präsentation, Diskussion

Leistung(en) für eine Beurteilung

  • Präsentation (40%)
  • Schriftliche Ausarbeitung eines wissenschaftlichen Artikels, in dem die neuen (theoretischen und/oder empirischen) Erkenntnisse der Dissertation dargestellt werden. (50%)
  • Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (10%)

Die Teilnahme an allen Lehrveranstaltungseinheiten ist verpflichtend!

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Zuletzt bearbeitet: 27.06.2019



Zurück