Syllabus

Titel
0147 Interkulturelle Wirtschaftskommunikation
LV-Leiter/innen
Univ.Prof. Dr. Nadine Thielemann, M.A.
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
11.09.2019 bis 25.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 08.10.2019 15:00 - 17:30 TC.4.02
Dienstag 15.10.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 22.10.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 29.10.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 05.11.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 12.11.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 19.11.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 26.11.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 03.12.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 10.12.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02
Dienstag 17.12.2019 15:00 - 17:00 TC.4.02

Inhalte der LV

Die LV wird als Alternative zu den nach Regionen organisierten LVs aus Interkulturelle Kompetenz angeboten und richtet sich gezielt an Studierende, die eine Auslandserfahrung (Praktikum, Auslandsstudium oder andere Tätigkeit) planen. Sie verbindet interaktive Elemente mit der Erarbeitung von Wissen über und Kompetenzen für die interkulturelle Wirtschaftskommunikation sowie der Diskussion wiss. Konzepte und Modelle.

Die Veranstaltung umfasst die folgenden Themenblöcke:

  • Kulturgenerelle Kompetenz: Simulationen, Übungen und Gruppenarbeiten zur kulturellen Selbstreflexion bzw. zum Erkennen von kulturellen Zusammenhängen, Schwerpunkt liegt auf Begriffsdefinitionen (Kultur, Interkulturelle Kompetenz, Stereotype, etc.), Grundlagen der interkulturellen Kommunikation und Interaktion, sowie auf dem Selbstbild der Kultur der Teilnehmer/innen.
  • Kulturspezifische Kompetenz mit Fokus auf Themenfelder der interkulturellen Wirtschaftskommunikation: Auf Basis wiss. Literatur sowie anhand von Fallbeispielen wird besprochen, wie sich der Faktor Kultur auf die Kommunikation von und in Organisationen auswirkt (z.B. Recruitingprozess, Marketing & externe Unternehmenskommunikation, Umgang mit kultureller Diversität und Mehrsprachigkeit im Unternehmen). Die Teilnehmer/innen bereiten jeweils eine Präsentation zu einem der Themenfelder der ikk. Wirtschaftskommunikation mit Bezug zu ihren Zielland vor.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss dieser LV sind die Studierenden in der Lage:

  • "Kultur" als komplexes Konstrukt zu erkennen und die Auswirkungen kultureller Unterschiede in verschiedenen Lebensbereichen zu antizipieren;
  • Sich selbst als kulturgeprägtes Wesen wahrzunehmen und die eigenen kulturellen Präferenzen im entsprechenden Kontext einzuordnen;
  • Sich kritisch mit eigenen Stereotypen und Vorurteilen auseinander zu setzen und verfestigte Bilder anderer Kulturen zu hinterfragen;
  • Kulturelle Unterschiede wahrzunehmen und die Hintergründe verschiedener Verhaltensweisen zu erkennen;
  • "Kultur" als Einflussfaktor auf Kommunikationsprozesse in Organisationen zu erkennen und auf Basis des in der LV erlernten Wissens neue Gesprächs- bzw. Kommunikationsstrategien anzuwenden;
  • Interkulturelle Interaktionssituationen zu analysieren und dem Kontext entsprechende Lösungsvarianten für das eigene Verhalten zu entwickeln;
  • Überblick über verschiedene Kulturräume, insbesondere in Bezug auf die Themenfelder in der LV, zu erhalten;
  • Kulturelle Anpassungsprozesse zu erkennen, zu deuten und ggf. entsprechende Copingmechanismen zu entwickeln.

Regelung zur Anwesenheit

Eine durchgänge Anwesenheit ist für den LV-Abschluss erforderlich. Eine Fehlzeit von insgesamt 2h ist nach vorheriger Absprache möglich.

Lehr-/Lerndesign

Die LV kombiniert Trainings- und Übungscharakter mit Elementen forschungsgeleiteter Lehre.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Beurteilung erfolgt anhand folgender Kriterien:

  • Mitarbeit (20%),
  • schriftliche Ausarbeitung in der Gruppe (40%),
  • schriftliche Prüfung/Klausur (40%).

Der Notenschlüssel für die Gesamtleistung lautet wie folgt:

 

  • 90 - 100   Sehr gut
  • 80 - 89     Gut
  • 70 - 79     Befriedigend
  • 60 - 69     Genügend
  • < 60         Nicht genügend

 

Nähere Informationen zu den Beurteilungskriterien sowie Materialien und Literaturempfehlungen werden im Laufe des Semesters im Rahmen der LV ausgegebenen.

Literatur

1 Autor/in: N. Thielemann et al.
Titel:

Reader Interkulturelle Kompetenz


Verlag: Facultas/Wien
Jahr: 2019
Prüfungsstoff: Ja
Diplomprüfungsstoff: Nein
Empfehlung: Referenzliteratur
Art: Skriptum
2 Autor/in: Ordner mit Lektüretexten
Titel:

zum dowload unter learn@wu


Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Unbedingt notwendige Studienliteratur für alle Studierenden
Art: Skriptum

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Der Zeitpunkt der Absolvierung der LV Interkulturelle Kompetenz ist an konkrete Auflagen gebunden. Melden Sie sich erst an, wenn Sie für einen Auslandsaufenthalt nominiert wurden. Grundsätzlich muss die LV im Semester vor dem Auslandsaufenthalt absolviert werden.

Bitte informieren Sie sich in jedem Fall auf http://www.wu.ac.at/bizcomm/lehre1/ikk über die konkreten Teilnahmevoraussetzungen für Ihre Studienrichtung.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Sprechstunde in der Vorlesungszeit immer mitwochs 11-12h

nadine.thielemann@wu.ac.at

Sprechstunde siehe: https://www.wu.ac.at/slawisch/actual/office-hours/

Sonstiges

Eine durchgängige Anwesenheit in der LV ist Voraussetzung für einen erfolgreichen LV-Abschluss!

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 1

Intro I

- Teilnahmemodalitäten, Kursanforderungen, Kursprogramm

- Kennenlernen

- Rollenspiel

- Interkulturalität und interkulturelle Kompetenz

2 2

Intro II

- Kulturkonzepte

- Interkulturalität / interkulturelle Kompetenz

- Multikollektivität

3 3

Intro III

- Perspektiven auf den Zusammenhang von Sprache, Kultur und Kommunikation (rich points, kulturspezifische Konzepte, rapport management etc.)

- Erklärungsmodelle (nicht nur) für interkulturelle Mißverständnisse

- Diskussion anhand von Fallbeispielen (Kommunikation am Arbeitsplatz)

4 4

Mehrsprachigkeit im Unternehmen

- Strategien & Probleme im Umgang mit sprachlicher & kultureller Diversität im Unternehmen

- Sprachmanagement und seine Implementierung

5 5

Kultur im Recruitingprozess I

- länderspezifische Rekrutierungsstrategien und Elitenbildungsmechanismen

- länderspezifische Selbstdarstellung in der schriftlichen Bewerbung

6 6

Kultur im Recruitingprozess II

- das 'westliche' Bewerbungsgespräch als kulturspezifische Gattung

- kultur-/sprachspezifische Selbstdarstellungsstrategien im Bewerbungsgespräch

7 7

Marketing & Kultur I

8 8

Marketing & Kultur II

9 9

Maßnahmen zum Management von Interkulturalität im Unternehmen und ihre Wirksamkeit

- Trainingsmaßnahmen

- Wissensmanagement

- Expats & Relocation

10 10

Wiederholungssitzung vor der Klausur

Evaluationsrunde & Feedback

Deadline für die Abgabe der schriftlichen Gruppenleistung (durch Hochladen in die Dateiablage unter learn) [nach Absprache auch Abgabe nach Wiehnachten möglich]

 

11 11

Abschlussklausur

Zuletzt bearbeitet: 18.09.2019



Zurück