Syllabus

Titel
0157 Wahlfach - Sozial- und Wirtschaftsgeschichte
LV-Leiter/innen
ao.Univ.Prof. Dr. Gerhard Senft
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    4
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
05.09.2019 bis 26.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 09.10.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 16.10.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 23.10.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 30.10.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 06.11.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 13.11.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Dienstag 19.11.2019 13:00 - 18:30 Ort nach Ankündigung
Mittwoch 20.11.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 27.11.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 04.12.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Dienstag 10.12.2019 13:00 - 18:30 Ort nach Ankündigung
Mittwoch 11.12.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Mittwoch 18.12.2019 10:30 - 12:00 TC.4.02
Donnerstag 16.01.2020 09:00 - 18:00 TC.5.28
Freitag 17.01.2020 09:00 - 18:00 TC.3.12

Inhalte der LV

Das vorgesehene Themenfeld behandelt das Zusammenspiel von Gesellschaft und Wirtschaft, wobei die Theoriegeschichte einen besonderen Schwerpunkt bildet. Das Wahlfach wendet sich also primär an Studierende, die an einer (auch kritischen) Auseinandersetzung mit der Dogmenhistorie interessiert sind.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

In dieser Lehrveranstaltung geht es um die Aneignung/Verbesserung analytischer Fähigkeiten im Hinblick auf die Beurteilung wirtschaftlicher und sozialer Entwicklungsprozesse. Es gilt insbesondere, den Studierenden ein entsprechendes Wissen über Triebkräfte, Muster und Dynamik ökonomischer Systeme sowie der entsprechenden theoretischen Reflexion zu vermitteln.

Die Aktivitäten innerhalb der Lehrveranstaltung sind derart programmiert, dass sich die Studierenden anhand wirtschaftsgeschichtlicher Längsschnittbetrachtungen ein Wissen aneignen, dass sie entsprechend widergeben, mit zusätzlichen Erklärungen versehen und auch so verknüpfen lernen, dass ein Blick auf übergreifende Zusammenhänge möglich wird und unterschiedliche Reflexionsniveaus - was auch eine Anwendung von Wissen und eine gewisse Urteilsfähigkeit einschließt - erreicht werden können. Die schriftlichen Arbeiten, die Präsentationen und der Zwischentest machen den Kompetenzzugewinn überprüfbar. Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung wird eine Diskussionskultur gepflegt, bei der im Hinblick auf wirtschaftshistorische Prozessbetrachtungen das widerspruchsfreie Argumentieren und die wissenschaftliche Beweisführung im Zentrum stehen.  

 

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheitspflicht, 1x fehlen erlaubt

Lehr-/Lerndesign

In der Lehrveranstaltung erfolgt die intensive Behandlung eines abgegrenzten Themenkomplexes, wobei die Studierenden einzelne Problemfelder anhand von Literatur und publizierten Quellen selbständig aufarbeiten und ihre Ergebnisse abschließend präsentieren. Begleitend wird über das Semester wöchentlich ein themenzentrierter Vortrag des LV-Leiters angeboten.

Ablauf: Vortrag, Vergabe einzelner Arbeitsthemen, Feedback, Zwischenbesprechung, Zwischentest, Präsentation der Referate im Plenum, Diskussion.

Leistung(en) für eine Beurteilung

    - Schriftliche Gruppenarbeit 30%

    - Zwischentest 30%

    - Präsentation 30%

    - Mitarbeit 10%

     

       

       

       

        Literatur

        1 Autor/in: Söllner, Fritz
        Titel: Geschichte des ökonomischen Denkens

        Verlag: Springer
        Jahr: 2012
        Empfehlung: Referenzliteratur
        Art: Buch

        Erreichbarkeit des/der Vortragenden

        Literatur

        Castells, Manuel: Der Aufstieg der Netzwerkgesellschaft. Das Informationszeitalter, Band 1, Opladen 2001

         

        Cipolla, Carlo M.; Borchardt, Knut (Hg.): Europäische Wirtschaftsgeschichte, 5 Bände, Stuttgart - New York 1983

         

        Kolb, Gerhard: Geschichte der Volkswirtschaftslehre. Dogmenhistorische Positionen des ökonomischen Denkens, München 1997

         

        Otten, Dieter: Die Welt der Industrie. Entstehung und Entwicklung der modernen Industriegesellschaft, 2 Bände, Reinbek bei Hamburg 1986

         

        Söllner, Fritz: Die Geschichte des ökonomischen Denkens, Berlin 2012

         
         

        Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

        Einheit Datum Inhalte
        1

        Organisatorisches / Einführung / Themenvergabe

        2

        Periodisierungsschema, vorindustrielle Entwicklungen

        3

        Das System des Merkantilismus

        4

        Die Klassische Schule der Nationalökonomie

        5

        Karl Marx und der Sozialismus

        6

        Die Historische Schule der Nationalökonomie

        7

        Gruppenweise Besprechung am Institut (D4 / 3. Stock) Zimmer Prof. Senft von 13:00-18:00

        8

        Marginalprinzip und Neoklassische Theorie

        9

        Analysen des Finanzmarkt-Kapitalismus

        10

        John Maynard Keynes 1883-1946

        11

        Gruppenweise Besprechung am Institut (D4 / 3. Stock) Zimmer Prof. Senft 13:00-18:00

        12

        Die Wende im ökonomischen Denken im ausgehenden 20. Jahrhundert

        13

        Schriftlicher Test 

        14

        Blockveranstaltung

        15

        Blockveranstaltung

        Zuletzt bearbeitet: 24.06.2019



        Zurück