Syllabus

Titel
0494 S10 Orientierungskurs Finanzwirtschaft
LV-Leiter/innen
Dr. Daniela Kremslehner
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    1
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
30.08.2019 bis 04.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 09.09.2019 16:00 - 19:30 TC.0.10 Audimax
Dienstag 10.09.2019 10:30 - 13:30 TC.0.10 Audimax
Mittwoch 11.09.2019 10:30 - 13:30 TC.0.10 Audimax
Donnerstag 12.09.2019 16:00 - 19:30 TC.0.10 Audimax
Donnerstag 19.09.2019 15:30 - 17:30 TC.0.10 Audimax
Donnerstag 26.09.2019 08:00 - 10:30 TC.0.10 Audimax

Inhalte der LV

  • Einführung in die finanzwirtschaftliche Bilanzanalyse und Entscheidungsfindung
  • Der Zeitwert des Geldes
  • Bewertung und Analyse von Investitionsprojekten
  • Investitionsbeurteilung und Kapitalwertmethode
  • Bewertung von Anleihen
  • Aktienanalyse und -bewertung 
  • Kapitalmärkte und die Bewertung des Risikos

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss dieses Kurses sind Absolventen und Absolventinnen in der Lage:

  • grundlegende Finanzkennzahlen zu berechnen und zwischen buchhalterischen und marktorientierten Werten zu unterscheiden; auf Basis der Kapitalwertmethode Entscheidungen zu treffen und Investitionsprojekte bei Vorliegen arbitragefreier Kapitalmärkte zu bewerten.
  • Barwert- und Kapitalwert für unterschiedliche Investitionsprojekte mit variierenden Umweltparametern zu berechnen; effektive Zinssätze zu kalkulieren und nominale und reale Zinssätze zu unterscheiden.
  • Unterschiedliche Konzepte zur Vorbereitung von Investitionsentscheidungen zu kennen und über deren Eignung zur Lösung der Fragestellung zu entscheiden.
  • Investitionsentscheidungen unter sich ändernden Umweltbedingungen durch die Analyse von Wechselwirkungen der berücksichtigten Parameter und durch die Modellierung von Sensitivitätsanalysen zu verbessern.
  • Anleihen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Laufzeiten zu differenzieren und zu bewerten.
  • Aktien (mit und ohne Dividende) basierend auf arbitragefreien Märkten und dem Gesetz des Einheitspreises zu bewerten.
  • statistische Methoden zur Berechnung des Ertrags und des Risikos einer Investition anzuwenden.
  • Dieser Kurs stärkt außerdem die Fähigkeiten der Absolventen und Absolventinnen:
  • Umfassende Sachverhalte in einer Gruppe und allein zu erarbeiten und zu systematisieren.
  • durch die aktive Teilnahme an Diskussionen in der Lehrveranstaltung sowie den anhängenden Lernplattformen kritisch zu diskutieren und eigene Standpunkte zu reflektieren.

Nach Abschluss dieses Kurses sind die Absolventen und Absolventinnen außerdem in der Lage:

  • Unternehmen an Hand von Bilanz- sowie Kapitalmarktdaten einer finanzwirtschaftlichen Analyse zu unterziehen.
  • Selbständig finanzwirtschaftliche Problemstellungen zu erkennen und auf Basis eigenständig beschaffter Informationen Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

Regelung zur Anwesenheit

Der "Orientierungskurs Finanzwirtschaft" ist als LV mit prüfungsimmantem Charakter (PI) organisiert. Die durchgängige Anwesenheit in allen Einheiten der Lehrveranstaltung ist daher für die Benotung erforderlich. Ein begründetes Fernbleiben kann für maximal eine der vier Einheiten entschuldigt werden.

Lehr-/Lerndesign

Die LV gliedert sich in 4 Einheiten. Der Kurs wird auf Basis der Lernmaterialien in die Grundkonzepte der Finanzwirtschaft und deren Anwendung in der Praxis einführen. Die Vorlesung vermittelt den Inhalt und die theoretischen Konzepte.

Zu den von den Studierenden zu leistenden Beiträgen zählen Clickerbeispiele, ein Zwischentest und eine finale Abschlussklausur.

Während der Lehrveranstaltungseinheiten werden zu jedem Themengebiet kurze Beispiele (in Form von Clicker Aufgaben) von den Studierenden im Hörsaal gelöst. Sie dienen dazu, die in der Vorlesung vermittelten Grundkonzepte zu vertiefen. Diese Beispiele helfen den Studierenden ihren individuellen Lernerfolg vor der Prüfung zu überprüfen und ermöglichen ihnen eine sinnvolle Verteilung der Lernlast über die Dauer der Lehrveranstaltung. Der Zwischentest umfasst die Inhalte des Vorbereitungsmoduls (Berk, deMarzo Kapitel 1-5). Den Abschluss der Lehrveranstaltung bildet eine Klausur, in der die Studierenden ihre Fähigkeiten zum selbständigen Erkennen von Problemstellungen sowie zum eigenständigen Erarbeiten von Lösungen beweisen müssen. Der Fokus dieser Klausur liegt daher explizit nicht auf der repetitiven Wiedergabe von Musterlösungen oder der Fallbeispiele. Stoffgebiet der Endklausur sind alle behandelten Inhalte der Lehrveranstaltung inkl. den Kapiteln des Vorbereitungsmoduls (Berk, deMarzo Kapitel 1-10).

Leistung(en) für eine Beurteilung

Folgende Teilleistungen sind für die Benotung relevant:

  • Clicker Beispiele (10 Punkte)
  • Zwischentest (45 Punkte)
  • Abschlussklausur (45 Punkte)

Die Clickerfragen sind eine Mitarbeitsleistung, werden während der Lehrveranstaltungseinheiten im Hörsaal gestellt und müssen selbstständig beantwortet werden. Die Antworten können über learn@WU innerhalb eines vorgegebenen Zeitfensters von ca. 5 Minuten abgegeben werden. Die Beispiele werden im MC-Format gestellt. Der Zwischentest ist eine schriftliche Prüfung mit einer Dauer von 45 Minuten. Er umfasst den Stoff des Vorbereitungsmoduls (Berk, deMarzo Kapitel 1-5) und kann Theoriefragen sowie Rechenbeispiele beinhalten. Die Abschlussklausur umfasst den gesamten Inhalt des Vorbereitungsmoduls und der Lehrveranstaltung (Berk, de Marzo Kapital 1-10). Es werden das Verständnis der Kernaussagen und das richtige Anwenden der erlernten Konzepte beurteilt. Die Dauer der Abschlussprüfung beträgt 45 Minuten.

Die drei Notenkriterien sind nicht wiederholbare Teilleistungen. Für die einzelnen Teilleistungen gibt es keine Mindestpunkte um die Lehrveranstaltung positiv abzuschließen. Die Lehrveranstaltung gilt dann als positiv absolviert, wenn insgesamt mindestens 50% der Punkte (d.s. 50) erreicht wurden. Insgesamt können 100 Punkte erreicht werden (10 + 45 + 45 Punkte). Alle Teilleistungen gelten immer nur in dem Semester, in dem sie erbracht wurden. Sobald eine Prüfungsleistung (in Form von mind. einer Teilleistung) erbracht ist, wird der Kurs auch benotet.

Literatur

1 Autor/in: Jonathan Berk, Peter DeMarzo
Titel:

Corporate Finance


Verlag: Pearson/ Boston
Auflage: 3rd oder 4th
Anmerkungen: Kapitel 1 bis 10
Jahr: 2017
Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Unbedingt notwendige Studienliteratur für alle Studierenden
Art: Buch

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

 Zulassung zum Masterstudium Finanzwirtschaft und Rechnungswesen.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

  • Basiswissen in Finanzwirtschaft (Grundlagen der Finanzmathematik, Kapitalwertmethode)
  • Basiswissen in Statistik (einfache lineare Regression)
  • Basiswissen in linearer Algebra (Matrixrechnung, Lösen von Gleichungssystemen)
  • Basiskenntnisse in Excel
  • Englischkenntnisse, da Basisliteratur in Englisch.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

daniela.kremslehner@wu.ac.at

Allgemeine Fragen zum Programm richten Sie bitte an: fire@wu.ac.at

Sonstiges

Kursmaterialien: Die Lehrunterlagen werden elektronisch verfügbar sein.

Essential readings:
Lehrbuch: Berk/DeMarzo: Corporate Finance, Fourth Edition (Alternativ auch 3rd Edition), Kapitel 1-10.

Weitere Informationen

Auf learn@wu wird ein Vorbereitungsmodul angeboten. Der Learn@WU „Vorbereitungskurs Finanzwirtschaft“ dient als Lern- und Vorbereitungsgrundlage für die Lehrveranstaltung Orientierungskurs Finanzwirtschaft. Die Nutzung des Learn@WU „Vorbereitungskurs Finanzwirtschaft“ ist freiwillig und dient nur zur Vorbereitung. Die Übungsbeispiele und Kontrollfragen stellen keine notenrelevanten Leistungen dar. Die Inhalte umfassen die Kapitel 1-5 der Lehrunterlagen Berk/DeMarzo: Corporate Finance, 4e.

Um den Learn@WU „Vorbereitungskurs Finanzwirtschaft“ nutzen zu können, ist ein bestehender PowerNet Account oder ein WUniverse Account notwendig. Den WUniverse Account erhalten die Studierenden im Rahmen des Bewerbungsprozesses zum Masterstudium. Nach einer positiven Prüfung der Voraussetzungen erhalten die Studierenden Zugang zu Learn@WU. Sollte im Anschluss die Freischaltung für den Learn@WU-Auffrischungskurs nicht innerhalb von 24 Stunden erfolgen, bitten wir Studierende sich per Mail an daniela.kremslehner@wu.ac.at zu wenden.

Die Nutzung des Learn@WU „Vorbereitungskurs Finanzwirtschaft“ ist somit schon vor der persönlichen Zulassung im Study Service Center möglich. Der WUniverse Account wird nach dieser Zulassung in einen regulären PowerNet Account umgewandelt. 

 

Hinweis: Das Vorbereitungsmodul ist im Learn@WU dem SS 2014 zugeordnet.

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 09.09.2019

Einheit 1: Bewertung von Anleihen

Nach dieser Einheit sind Studierende in der Lage Cash Flows für Kupon- und Nullkuponanleihen zu identifizieren und arbitragefreie Preise zu ermitteln. Gleichzeitig können sie auch die Wechselwirkungen zwischen Anleihepreisen und Zinssätzen erläutern.

Lehrunterlagen Berk/DeMarzo: Corporate Finance, 4e, Kapitel 6.

2 10.09.2019

Einheit 2: Bewertung von Investitionsprojekten

Nach dieser Einheit können die Studierenden den internen Zinssatz, den Profitabilitätsindex und den marginalen internen Zinssatz berechnen. Gleichzeitig wird eine Vertiefung der in den vorhergehenden Kapiteln erläuterten Bewertungskonzepte durch die Vervollständigung und Erweiterung der Analysemethoden erreicht. Nach dieser Einheit sind die Studierenden fähig Entscheidungsregeln zur Investitionsbewertung abzuleiten.

Lehrunterlagen Berk/DeMarzo: Corporate Finance, 4e, Kapitel 7.

3 11.09.2019

Einheit 3: Analyse von Investitionsprojekten

Nach dieser Einheit sind Studierende fähig Investitionsbudgets zu erstellen. Darüber hinaus erwerben die Studierenden die Fähigkeit relevante Kenngrößen zur Aufstellung von Investitionsbudgets zu identifizieren. Opportunitätskosten, versunkene Kosten, steuerliche Auswirkungen und Auswirkungen von Abschreibungen können auf Investitionsentscheidungen angewendet werden.

Lehrunterlagen Berk/DeMarzo: Corporate Finance, 4e, Kapitel 8.

4 12.09.2019

Einheit 4: Bewertung von Aktien sowie Ertrags- und Risikokennzahlen

Die Studierenden kennen das Gesetz des Einheitspreises und können dadurch den Gesamtertrag von Aktien bestimmen sowie dessen Einfluss auf den aktuellen und zukünftig erwarteten Aktienkurs ableiten. Sie lernen die Determinanten zukünftiger Dividenden wie z. B. Gewinnwachstum und Ausschüttungsquote zu verstehen und erhalten einen Einblick in die Debatte über die Effizienz der Kapitalmärkte. Die Studierenden können statistische Methoden zur Berechnung des Ertrags und Risikos von Investitionen anwenden.

Lehrunterlagen Berk/DeMarzo: Corporate Finance, 4e, Kapitel 9 und 10.

5 19.09.2019

Zwischentest

6 26.09.2019

Endprüfung

Zuletzt bearbeitet: 19.08.2019



Zurück