Syllabus

Titel
0644 Controlling und Key Account Management
LV-Leiter/innen
Dr. Verena Dollfuß, Mag. Johannes Linsbichler
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
19.09.2019 bis 26.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Freitag 18.10.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12
Freitag 25.10.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12
Freitag 08.11.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12
Freitag 15.11.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12
Freitag 22.11.2019 13:00 - 16:00 TC.1.01 OeNB
Freitag 29.11.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12
Freitag 06.12.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12
Freitag 13.12.2019 13:00 - 16:00 TC.4.12

Inhalte der LV

Vorstellung des LV-Ablaufes und des Projektes
Einteilung zur Themengruppe und Gruppen-Briefing
Key Account Management
Handelscontrolling
ECR
Fallstudie

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

* Grundlagen des KAM: Entwickeln eines klaren Verständnisses für das Wesen und Wirken von KAM als ein tragender Teilprozess des Vertriebsprozesses. Erarbeiten einer Definition für die Rolle des Key Account Managers.
* Überblick über die Themen zu Key Account Management und Handelscontrolling
* Begriffe und Zusammenhänge im Key Account Management verstehen
* Konfliktfelder und Verhandlungspositionen im Handel & Industrie
* Bearbeitung einer konkreten Fragestellung – je nach Gruppenauftrag
* Erfahrungen sammeln in Bilanzanalyse und Controllingkennzahlen
* Kennenlernen von Tools und Methoden im KAM

Regelung zur Anwesenheit

Anwesenheit in allen Einheiten von Vorteil

Abwesenheit von 1,5h ohne Entschuldigung möglich

Abwesenheit von 3h (=1 gesamte Freitagseinheit) erfordert eine Kompensationsarbeit (Reflexionsarbeit in Bezug auf Key Account Management)

Abwesenheit von mehr als 3h - Negative Beurteilung des Kurses

Lehr-/Lerndesign

Nach der Vermittlung von Grundkenntnissen und theoretischem Wissen über das Key Account Management in der ersten Einheit, wird der Fokus auf die Umsetzung in der Praxis gelegt. Die Teilnehmer sollen das erlernte Wissen in Fallbeispielen anwenden und umsetzen. Dabei steht Eigenständigkeit und Kreativität in den Lösungsansätzen im Vordergrund.

Didaktische Bausteine:
-Frontalpräsentationen
-Gruppenarbeiten und Gruppendiskussionen
-Präsentationen von Fallstudien

Leistung(en) für eine Beurteilung

1. Gruppenleistung (40 %): Mitarbeit in einer Gruppe (Fallstudie) und beim Anfertigen einer schriftlichen Arbeit
2. Individualleistung (20 %): Präsentation
3. Individualleistung (15 %): Mitarbeit, Hausübungen
4. Schriftliche Prüfung (25 %)

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Verena Dollfuß
e-mail: mailto:verena.dollfuss@wu.ac.at
 

Sonstiges

Die Lehrveranstaltung stellt, wie alle anderen Veranstaltungen der SBWL Handel & Marketing, hohe Anforderungen an die Studierenden. Dies schlägt sich vor allem im zeitlichen Aufwand für eine erfolgreiche Absolvierung der LVs nieder und ist bei der Semesterplanung entsprechend zu berücksichtigen.

Zuletzt bearbeitet: 17.06.2019



Zurück