Syllabus

Titel
1040 Empirische quantitative Studien
LV-Leiter/innen
Ass.Prof. Mag.Dr. Horst Reiger
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
02.09.2019 bis 20.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Dienstag 22.10.2019 14:00 - 18:00 TC.4.12
Dienstag 05.11.2019 14:00 - 18:00 TC.4.12
Dienstag 19.11.2019 14:00 - 18:00 TC.4.12
Dienstag 10.12.2019 14:00 - 18:00 TC.4.12
Dienstag 07.01.2020 14:00 - 18:00 TC.4.12
Dienstag 14.01.2020 17:00 - 20:00 TC.4.14

Inhalte der LV

In der Lehrveranstaltung werden quantitative Untersuchungen sowohl theoretisch anhand unterschiedlicher Texte als auch konkret anhand praktischer Beispiele bearbeitet und diskutiert.


In Anlehnung an die Inhalte der LV Einführung in die empirische Sozialforschung werden folgende Problemstellungen und Themenbereiche vertieft:


- Wie werden inhaltliche Fragestellungen und Konzepte methodisch umgesetzt? (Hypothesenbildung, Konzeption, Operationalisierung, (multiple) Indikatoren, Index- und Skalenbildung, Skalierungsverfahren, Itemanalyse, Qualitätskriterien von Forschungsdesigns und Daten)


- Welche Vor- und Nachteile weisen unterschiedliche Befragungsformen auf, die nach dem Grad der Standardisierung und der Art der Durchführung differenziert werden? (schriftlich, mündlich, telefonisch, online)


- Wie konstruiert man einen „guten“ Fragebogen, worauf ist bei der konkreten Feldarbeit zu achten? (Frageformulierung, Fragearten, Fragebogendramaturgie, Questionnaire Design, Pretesting)


- Wie lassen sich erhobene Daten auswerten? (Assoziationen, Signifikanzstatistik, Effektstärken, Odds Ratio, lineare und logistische Regression – im Mittelpunkt stehen unterschiedliche Formen der Hypothesenprüfung, von einfachen Variablenzusammenhängen bis zur Analyse komplexer(er) Modelle).

 

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Fokussiert werden zentrale Grundfragen quantitativer Forschung in theoretischer und angewandter Hinsicht. Die Studierenden sind nach positivem Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage,


-    spezifische quantitative Vorgehensweisen, Verfahren und Instrumente kritisch zu hinterfragen
-    Operationalisierungsschritte nachzuvollziehen
-    die Sinnhaftigkeit des Einsatz von Befragungsmodi zu beurteilen
-    einen (halbwegs) anspruchsvollen Fragebogen selbst zu entwerfen bzw. kritisch zu betrachten
-    die Wichtigkeit des Zusammenhangs von Datenerhebung und Datenauswertung zu erkennen
-    Daten und statistische Analyseergebnisse inhaltlich zu interpretieren
-    die Qualität quantitativer Studien nach bestimmten Kriterien einzuschätzen.

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist der LV-Leiter vorab zu informieren. Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.

 

Lehr-/Lerndesign

Inhaltliche Inputs, Präsentationen, Diskussionen im Plenum, Gruppenarbeiten, Texte zur quantitativen Methodologie lesen und referieren.

 

Leistung(en) für eine Beurteilung

Mitarbeit in der Gruppe und den LV-Einheiten (20%)
Präsentation zu einem Thema in einer Arbeitsgruppe und Erstellung eines PP-Foliensatzes (30%)
Schriftliche Abschlussprüfung zu Semesterende (50%).

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Anwesenheit in der ersten Einheit ist für die endgültige Aufnahme in die LV unbedingt erforderlich!

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

horst.reiger@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 25.04.2019



Zurück