Syllabus

Titel
1044 Strafrecht I: Wirtschafts- und Finanzstrafrecht
LV-Leiter/innen
Assoz.Prof Dr. Severin Glaser
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
20.09.2019 bis 23.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Donnerstag 17.10.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 24.10.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 31.10.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 07.11.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 14.11.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 21.11.2019 13:00 - 15:00 D3.0.233
Donnerstag 05.12.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 12.12.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 19.12.2019 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 09.01.2020 13:00 - 15:00 D3.0.225
Donnerstag 16.01.2020 13:00 - 15:00 D3.0.225
Mittwoch 22.01.2020 14:00 - 16:30 TC.0.10 Audimax

Inhalte der LV

Die Lehrveranstaltung vermittelt vertiefend Kenntnisse des Wirschafts- und Finanzstrafrechts einschließlich der relevanten Aspekte des Allgemeinen Teils. 

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage, allgemeine strafrechtliche Fragestellungen zu beurteilen, wirtschaftsstrafrechtliche Sachverhalte in ihrer Komplexität eigenständig zu analysieren, strafrechtliche Problemstellungen selbständig aufzuarbeiten, zu lösen und eigenständig Argumente vorzubringen. 

Regelung zur Anwesenheit

Es besteht Anwesenheitspflicht, zweimaliges Fehlen ist jedoch erlaubt.

Bitte beachten Sie, wenn Sie in der ersten Einheit unentschuldigt fehlen, werden Sie automatisch abgemeldet.

Lehr-/Lerndesign

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht. 

Die Lehrveranstaltung verbindet Elemente der klassichen Vorlesung mit jenen der praktischen Lösung und Besprechung von Fällen. Mit Hilfe der einschlägigen Literatur wird anhand von Fallbeispielen das strafrechtliche Wissen vertieft und wird gezeigt, wie strafrechtliche Fälle zu lösen sind. In der Lehrveranstaltung wird daher neben der bloßen Stoffvermittlung auf die aktive Beteiligung der Studierenden großer Wert gelegt. Besonderes Augenmerk gilt einer systematischen und verständlichen Vorgangsweise bei der Prüfung wirtschaftsstrafrechtlicher Sachverhalte. Die jeweils vorzubereitenden Themengebiete und Fälle werden im Vorhinein bekannt gegeben. Zur Vorbereitung werden die gängigen Lehrbücher zum Allgemeinen und Besonderen Teil empfohlen. 

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Gesamtnote der Lehrveranstaltung ergibt sich aus folgenden Teilleistungen:

- Zwischenklausur (25%) (Audimax)

- Endklausur (65%) (Audimax)

Für eine positive Absolvierung der Lehrveranstaltung müssen die schriftlichen Leistungen gemeinsam (ZK+EK) positiv sein.

- Mündliche Mitarbeit (10%): Mitarbeitsplus können durch aktive Beteiligung während der Lehrveranstaltung erworben werden.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Kenntnisse des materiellen Strafrechts werden im Umfang des Stoffs der PI Strafrecht im Bachelorstudium erwartet. 

Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht. Nach Ende der Anmeldefrist werden verfügbare LV-Plätze den Studierenden der Warteliste, die noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt haben, zugeteilt. Die Zuteilung in Phase II erfolgt nicht nach Wartelistenplatz, sondern nach Studienfortschritt.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

sek-wirtschaftsstrafrecht@wu.ac.at

severin.glaser@wu.ac.at

Zuletzt bearbeitet: 17.02.2020



Zurück