Syllabus

Titel
1131 Business Geographics: Innovation, Unternehmensnetzwerke und räumliche Innovationsanalyse 2
LV-Leiter/innen
Martina Neuländtner, BSc.Bsc.MSc., PD Dr. Thomas Scherngell
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
29.11.2019 bis 03.12.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Freitag 06.12.2019 14:00 - 17:15 D2.-1.019 Workstation-Raum
Freitag 13.12.2019 14:00 - 18:00 D2.-1.019 Workstation-Raum
Freitag 20.12.2019 14:00 - 18:00 D2.-1.019 Workstation-Raum
Freitag 10.01.2020 14:00 - 18:00 D2.-1.019 Workstation-Raum
Freitag 17.01.2020 14:00 - 17:45 D2.-1.019 Workstation-Raum
Freitag 24.01.2020 14:00 - 17:45 D2.-1.019 Workstation-Raum

Inhalte der LV

Die Lehrveranstaltung vermittelt einen Zugang zu aktuellen Problemstellungen der Innovationsforschung aus einer wirtschaftsgeographischen Perspektive. Innovation ist heute der zentrale Einflussfaktor für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Regionen und Ländern, wobei Innovationen immer häufiger in Netzwerken von Unternehmen generiert werden. Vor diesem Hintergrund werden in der Lehrveranstaltung zentrale Perspektiven, Grundbegriffe und Basiskonzepte sowie Methoden und Techniken für die räumliche Innovationsanalyse, insbesondere aus der räumlichen Statistik und der Sozialen Netzwerkanalyse, diskutiert und angewendet, um unternehmerische Innovationsprozesse in konkreten Räumen erfassen und erklären zu können.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss dieser LV sind die Studierenden in der Lage:

•    die Bedeutung von Innovation für die wirtschaftliche Entwicklung von Regionen im theoretischen Kontext zu verstehen,

•    Basiskonzepte und Basistechniken der räumlichen Datenanalyse zur Beschreibung und Erklärung regionaler Innovationsaktivitäten zu verwenden,

•    Basiskonzepte und Basistechniken der Sozialen Netzwerkanalyse zur Beschreibung von Unternehmensnetzwerken heranzuziehen.

Diese LV fördert außerdem folgende Fähigkeiten der Studierenden:

•    die Fähigkeit, Konzepte der Innovationsökonomik für spezifische Fragestellungen der Wirtschaftsgeographie anzuwenden,

•    aufbauend auf solchen Konzepten Lösungen für konkrete Fragestellungen zu entwickeln,

•    effizient und kritisch mit verschiedenen Informationsquellen zu Innovationsindikatoren umzugehen,

•    ausgearbeitete Lösungsansätze logisch stringent und überzeugend zu präsentieren,

•    konkrete Fragestellungen zu bearbeiten und bewusst die eigene Arbeitsleistung zu reflektieren.

Regelung zur Anwesenheit

Eine Einheit darf nach Angabe einer aussagekräftigen Begründung gefehlt werden. Eine vorherige Verständigung über E-Mail an den/die LV-Leiter/in ist erforderlich.

 

Lehr-/Lerndesign

Die Lehrveranstaltung ist interaktiv gestaltet und findet unter Einsatz geeigneter Software teilweise in Computerräumen statt. Jedes Themengebiet wird zunächst durch den/die LV-Leiter/in präsentiert und mit den Studierenden ausführlich diskutiert. Dabei werden verschiedene Beispiele interaktiv besprochen, um die praktische Anwendung von Konzepten und Techniken zu verdeutlichen.

Jede/r Studierende hat in Gruppenarbeit ein Übungsprojekt zu bearbeiten. Das Übungsprojekt bezieht sich auf eine konkrete Fragestellung aus der Wirtschaftsgeographie/Regionalforschung im Kontext von Innovation und Raumentwicklung. Die Studierenden müssen diese Fragestellung empirisch bearbeiten und diese dem Plenum präsentieren. Im Vordergrund liegt hierbei nicht nur eine reine Präsentation von ausgearbeiteten Inhalten, sondern die Fähigkeit das Plenum mit den erzielten Ergebnissen zu überzeugen.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Gesamtnote setzt sich wie folgt  zusammen:

10%     aktive Mitarbeit in der LV

40%     Präsentation des Übungsprojektes

50%     schriftliche Ausarbeitung des Übungsprojektes

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Teilnahme Business Geographics: Innovation, Unternehmensnetzwerke und räumliche Innovationsanalyse 1

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1

Modul 1: Netzwerke als Organisationsform zur Generierung von Wissen

1.1 TheoretischeGrundlagen

1.2 Innovationsnetzwerkein Innovationsprozessen

1.3 Raumbezugvon Innovationsnetzwerken 

1.4 Innovationsnetzwerke in Europa 

2

Modul 2: Das Instrumentarium der Sozialen Netzwerkanalyse

2.1 Die formale Definition eines Netzwerkes

2.2 Basiskonzepteund Basistechniken

2.3 Zur Erfassung und Beschreibung von Innovationsnetzwerken

3

Modul 3: Übungen zur Sozialen Netzwerkanalyse

3.1 Interpretation von Netzwerkvisualisierungen

3.2 Einführung in die Software Pajek

3.3 Berechnung von ausgewählten Maßzahlen und Interpretation

4

Modul 4: Arbeitsgruppensitzung, Bearbeitung der Übungsprojekte im Computerlab

5

Modul 5: Arbeitsgruppensitzung, Bearbeitung der Übungsprojekte im Computerlab

6

Modul 6: Präsentation und Diskussion der Ergebnisse der Übungsprojekte

Zuletzt bearbeitet: 21.11.2019



Zurück