Syllabus

Titel
1138 Knowledge-based Management
LV-Leiter/innen
Clemens Kerschbaum, BSc (WU)
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
19.09.2019 bis 22.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 14.10.2019 15:30 - 19:00 D4.0.022
Mittwoch 16.10.2019 15:30 - 19:00 TC.2.02
Montag 21.10.2019 15:30 - 19:00 D4.0.022
Mittwoch 23.10.2019 15:30 - 19:00 D5.1.001
Montag 28.10.2019 15:30 - 19:00 D4.0.022
Mittwoch 30.10.2019 15:30 - 19:00 TC.3.05
Mittwoch 06.11.2019 15:30 - 19:00 TC.3.05

Inhalte der LV

Wissen ist nicht der vierte, sondern der entscheidende Produktionsfaktor unserer Zeit. In dieser Lehrveranstaltung bekommen Sie einen umfassenden Überblick über das Feld des wissensbasierten Managements.

#) Daten - Information - Wissen; epistemologische Grundlagen

#) Einführung in das Wissensmanagement
 -) Japanische Schule (Managing Flow: A Process Theory of the Knowledge-Based Firm)
 -) Amerikanische Schule (Theory U: Leading from the future as it emerges)
 -) Community of Practice

#) Neueste Ansätze des wissensbasierten Managements
 -) Lernen aus der Zukunft / Learning from an envisioned future
 -) Bedürfniswissen
 -) Enabling Spaces

#) Praxisbeispiele und Aktuelles aus der Forschung

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Nach Abschluss dieser Lehrveranstaltung verfügen die Studierenden über umfassende Kenntnisse über:

  • die wesentlichen Ansätze im organisationalen Wissensmanagement
  • aktuelle Ansätze des wissensbasierten Managements
  • japanische Schule (Managing Flow: A Process Theory of the Knowledge-Based Firm)
  • amerikanische Schule (Theory U: Leading from the future as it emerges)
  • Praxisbeispiele und Modelle zu Lernen aus der Zukunft, wissensbasierter Visionsentwicklung und Bedürfniswissen
  • Weiters sind die Studierenden am Ende der Lehrveranstaltung in der Lage, Zusammenhänge zwischen verschiedenen Schulen mit unterschiedlichen Hintergründen zu erkennen und zu beschreiben.

Diese Lehrveranstaltung fördert eine ganzheitliche Herangehensweise an den für jedes Unternehmen wesentlichen Faktor Wissen.

Regelung zur Anwesenheit

Für eine PI oder/bzw. AG ist laut Prüfungsordnung volle studentische Anwesenheit vorgesehen.

Lehr-/Lerndesign

Die Vermittlung der Lehrinhalte erfolgt im Rahmen eines offenen, fragend-entwickelnden Unterrichts. 
 

  • Vortrag und Impulse durch die LV-Leiter
  • Übungen in Kleingruppen
  • Inhaltliche Diskussion und Reflexion im Plenum

Leistung(en) für eine Beurteilung

Gesamt: 60 Punkte: 

  • 48 Pkt. Abschlusstest
  • 6 Pkt. One Slide Summaries 
  • 6 Pkt. Hausübung Case Study 

*) Ihre regelmäßige aktive Mitarbeit ist Voraussetzung, um die LV positiv absolvieren zu können.
*) Der Test ist schriftlich und ohne Verwendung besonderer Hilfsmittel zu absolvieren.
*) Für eine positive Gesamtbeurteilung benötigen Sie insgesamt mindestens 36 Punkte.

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Anmeldung zu "5491 Einstieg in die SBWL: Informationswirtschaft" notwendig.

Zuletzt bearbeitet: 17.09.2019



Zurück