Syllabus

Title
2010 Moderne Gesellschaften II: Funktionen, Leistungen, Probleme
Instructors
ao.Univ.Prof. Dr. Karl-Michael Brunner
Contact details
  • Type
    PI
  • Weekly hours
    2
  • Language of instruction
    Deutsch
Registration
09/02/19 to 11/26/19
Registration via LPIS
Notes to the course
Subject(s) Bachelor Programs
Dates
Day Date Time Room
Friday 11/29/19 01:00 PM - 05:00 PM TC.4.13
Friday 12/06/19 01:00 PM - 05:00 PM TC.4.15
Friday 12/13/19 01:00 PM - 05:00 PM TC.4.14
Friday 01/10/20 01:00 PM - 05:00 PM TC.4.13
Friday 01/17/20 01:00 PM - 05:00 PM TC.4.13
Friday 01/24/20 01:00 PM - 05:00 PM TC.4.13
Friday 01/31/20 03:00 PM - 05:30 PM TC.4.13

Contents

In Anknüpfung an Kurs I werden zentrale Kategorien zum Verständnis moderner Gesellschaften im Problembereich gesellschaftlicher Naturverhältnisse und nachhaltiger Entwicklung erörtert und handlungsfeldspezifisch angewandt. Wie wird das Verhältnis von Gesellschaft und Natur in gesellschaftstheoretischen Deutungen der Moderne konzipiert? Welche Ursachen, Auswirkungen und Folgen des gesellschaftlichen Umgangs mit Natur werden herausgearbeitet? Welche impliziten und expliziten "Lösungsansätze" lassen sich identifizieren? Dabei wird es u.a. um gesellschaftliche Naturverhältnisse, sozialökologische Risiken, soziale Ungleichheit, gesellschaftliche Differenzierung, sozial-ökologischeTransformation gehen. Als Beispiele werden z.B. der gesellschaftliche Umgang mit dem Klimawandel diskutiert, die Green Economy oder auch Fragen nachhaltigen Konsums.

Learning outcomes

Die Studierende besitzen Kenntnisse zentraler Begriffe und Kategorien zum Verständnis moderner Gesellschaft, insbesondere im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Naturverhältnissen und nachhaltiger Entwicklung.

Die Studierenden sind befähigt, diese Begriffe und Kategorien in der Analyse von Entstehung, Funktionsweisen und Dynamiken historischer wie aktueller Problembereiche anzuwenden.

Attendance requirements

„Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist die/der LV-Leiter/in nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.“

Teaching/learning method(s)

  • Vorträge des LV-Leiters
  • Kleingruppenarbeiten
  • Kurzreferate
  • Film- und Videoanalysen


Assessment

Aktive Mitarbeit (10%)

Kurzpräsentation (25%)

Stellungnahme (15%)

Schriftliche Prüfung (50%)

Prerequisites for participation and waiting lists

Reihenfolge der Anmeldung

Availability of lecturer(s)

karl-michael.brunner@wu.ac.at
Last edited: 2019-06-17



Back