Syllabus

Titel
2176 ZuWi II: Politische Ökonomie der Nachhaltigkeit
LV-Leiter/innen
Dr. Manuel Scholz-Wäckerle
Kontakt
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
12.09.2019 bis 29.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Bachelor
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Montag 07.10.2019 10:00 - 13:00 TC.3.09
Montag 14.10.2019 12:00 - 15:00 D4.0.019
Montag 11.11.2019 10:00 - 13:00 TC.3.11
Montag 18.11.2019 10:00 - 13:00 TC.5.02
Montag 25.11.2019 10:00 - 13:00 D4.0.019
Montag 02.12.2019 10:00 - 13:00 TC.5.02
Montag 09.12.2019 10:00 - 13:00 TC.3.09
Montag 16.12.2019 10:00 - 13:00 TC.3.10

Inhalte der LV

soziotechnische, sozioökonomische und sozioökologische Transformatiom im Sinne eines breiten Verständnisses von Politischer Ökonomie

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Anküpfend an die Inhalte der LV ZuWi I bieten die Lehrveranstaltungen in ZuWi II ein ausgewogenes Verhältnis von Wissenserwerb in einem der Bereiche

- Wirtschaftsethik & CSR

- Nachhaltigkeit

- Globalisierung & sozialer Wandel

- Gender & Diversität in Organisationen

und der Aneignung von diversen Skills, sowie Gelegenheit zu ihrer praktischen Anwendung. Nach Absolvieren einer ZuWi II-LV ist den Studierenden bewusst, dass Wirtschaft in einem breiten Kontext steht, ökonomische, ökologische, ethische, rechtliche, politische, soziologische und technologische Faktoren eine Rolle spielen und wirtschaftliches Handelns einerseits auf diese Bereiche rückwirkt. Sie erkennen, dass ihr späteres berufliches Handeln Auswirkungen auf die Gesellschaft und die natürliche Umwelt hat, dass sie eine soziale Verantwortung tragen und einen Beitrag zu einer langfristig nachhaltigen Entwicklung leisten. Die LV fördert die Fähigkeit, bei wirtschaftlichen Entscheidungen ethische, soziale und umweltpolitische Probleme mitzureflektieren. Durch vielfältige Lehr- und Lernmethoden - wie etwa Gruppenarbeiten, Case Studies, Planspiele und projektbasiertes Lernen - wird die Anwendung des Wissens auf konkrete Problemstellungen geübt.

Neben dem Erwerb von Wissen im jeweiligen Bereich und der Fähigkeit, dieses selbstständig zu vertiefen, fördert die LV den Erwerb von Schlüsselqualifikationen für Managementpositionen. Die Studierenden entwickeln soziale Kompetenzen wie Selbstreflexion, Offenheit und Sensibilität für Diversität. Sie lernen im Team zu arbeiten und Projekte durchzuführen, aber auch zuzuhören, zu überzeugen und zu präsentieren. Sie sind fähig Informationen aufzubereiten, Konzepte zuverstehen, Probleme und Problemlösungen zu erarbeiten und zu kommunizieren. Ausführliches Feedback hilft den Studierenden, ihre Fähigkeiten zu erkennen und Schwächen auszugleichen.

Regelung zur Anwesenheit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen (PI) haben Anwesenheitspflicht. Im Falle einer Abwesenheit ist der LV-Leiter nach Möglichkeit vorab zu informieren.
Genaueres zu Fehlzeiten-Regelungen wird bei Bedarf in der 1. Einheit erläutert.

Lehr-/Lerndesign

Vorlesungen (Impulse des Vortragenden), Mitarbeit, partizipative Diskussion, Gruppenarbeit mit Referat und Ko-Referat, individuelle Reflexionsarbeit

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Studierenden werden beurteilt auf Basis von:

Mitarbeit, aktive Teilnahme an Diskussionen (10%)

Gruppenarbeit zu einem Referat inklusive kurzem Thesenpapier (30%): Präsentation 20-30 min; Thesenpapier (~700 Wörter pdf) enthält eine Zusammenfassung, Präsentation und kurze Stellungnahme zum jewiligen Artikel; Abgabe vor der Präsentation im zugehörigen Ordner in der Dateiablage, sodass Kolleginnen und Kollegen dieses auch lesen können

Gruppenarbeit zu einem Ko-Referat (10%): Stellungnahme ca. 10-15 min; Verstehen des jeweiligen Artikels; spontane und kritische Stellungnahme zum jeweiligen Referat; in Gang setzen von Diskussion mit dem Referatsteam und dem Plenum

abschließende individuelle Reflexionsarbeit (50%): Stellungnahme und Reflexion der LVA, Zusammenführung 2er Referats-Themen (frei wählbar); kritische Argumentation und Synthese (~2000 Wörter pdf); Abgabe Jänner 2019 online

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Die Platzvergabe während der Anmeldefrist verfährt im „first-come, first-served Prinzip“. Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht.

Sollte es eine Warteliste für die Anmeldung zur Lehrveranstaltung geben, werden die Studierenden der Warteliste nach dem Ende der Anmeldefrist nach Studienfortschritt gereiht und auf noch verfügbare Plätze zugeteilt - vorausgesetzt, dass diese über noch keine gültige Anmeldung zum Planpunkt verfügen.

Dieses Vorgehen ist allerdings nicht als Platz-Garantie zu verstehen!


Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Detailinformationen zu einzelnen Lehrveranstaltungseinheiten

Einheit Datum Inhalte
1 07.10.2019

10:00 - 11:00

Begrüßung, Einführung und Überblick 

11:15 - 13:00 

Gruppenfindung und Themenauswahl

Lernmodul "Zukunftsfähigkeit und die Einbettung der Wirtschaft" auf learn@wu.ac.at

- Zusammenhänge mit ZUWI I

 

2 14.10.2019

Vorlesung + Diskussion im Plenum

- Nachhaltigkeit Basics und die Politische Ökonomie der Nachhalitgkeit

 

- Global Goals

 

3
alle weiteren Einheiten:

Kurz-Referat (20-30 min)

Ko-Referat (10-15 min) 

offene Diskussion 

Kurz-Referat (20-30 min)

Ko-Referat (10-15 min) 

offene Diskussion 
4 Jänner 2019

 Take-Home Exam: elektronische Abgabe einer individuellen Reflexionsarbeit (max. 2000 Wörter pdf)

Zuletzt bearbeitet: 16.06.2019



Zurück