Syllabus

Titel
2193 Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
LV-Leiter/innen
Dr. Thomas Barth, LL.M. (WU), Univ.Prof. Mag.Dr Martin Winner
Kontakt
thomas.barth@wu.ac.at; iplaw@wu.ac.at (Administrative Fragen)
  • LV-Typ
    PI
  • Semesterstunden
    2
  • Unterrichtssprache
    Deutsch
Anmeldung
17.09.2019 bis 18.09.2019
Anmeldung über LPIS
Hinweise zur LV
Planpunkt(e) Master
Termine
Wochentag Datum Uhrzeit Raum
Mittwoch 09.10.2019 16:00 - 18:30 TC.4.27
Mittwoch 16.10.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 23.10.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 30.10.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 06.11.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 13.11.2019 11:00 - 14:00 D5.0.001
Mittwoch 20.11.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 27.11.2019 16:00 - 18:00 TC.4.01
Mittwoch 04.12.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 11.12.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 18.12.2019 16:00 - 18:00 TC.5.27
Mittwoch 08.01.2020 16:00 - 18:00 TC.5.27
Montag 13.01.2020 08:00 - 11:00 TC.0.10 Audimax

Inhalte der LV

Es erfolgt eine tiefergehende Betrachtung der Rechtsgebiete Gesellschaftsrecht und Kapitalmarktrecht durch Behandlung grundlegender und aktueller Rechtsfragen auf diesem Gebiet.

Lernergebnisse (Learning Outcomes)

Studierende sind nach Abschluss der Lehrveranstaltung in der Lage:

- schwerpunktmäßig das Kapitalgesellschaftsrecht, das Kapitalmarktrecht und in Grundzügen das Personengesellschaftsrecht zu erläutern und zu erklären

- Fälle des Kapitalgesellschafts- und Kapitalmarktrechts eigenständig und praxisrelevant zu lösen und zu bewerten

- sowohl prospektive Gestaltungen als auch bereits Geschehenes in den Falllösungen auszuarbeiten

- eigenständig gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Lösungen zu entwickeln.

Regelung zur Anwesenheit

In der PI besteht Anwesenheitspflicht. Einmaliges Fernbleiben ist gestattet, wobei hierfür keine Entschuldung notwendig ist. Darüber hinausgehendes Fernbleiben führt zur negativen Beurteilung der Lehrveranstaltung. Ein Wechseln in einen Parallelkurs ist grundsätzlich nicht gestattet und wird als Fehleinheit gewertet.

Studierende, die in der ersten Einheit unentschuldigt nicht teilnehmen, werden automatisch abgemeldet.

Lehr-/Lerndesign

  • Intensive Vorbereitung durch Selbststudium anhand der für jede Einheit gesondert bekanntgegebenen Literatur;
  • Stofferarbeitung anhand höchstgerichtlicher Entscheidungen;
  • eigenständige Recherche.

Leistung(en) für eine Beurteilung

Die Endnote (gesamt 100 Punkte) basiert auf mündlicher Mitarbeit (maximal 10 Punkte), einem Anfangstest (5 Punkte; Bachelor-Kenntnisse, findet in der ersten Einheit statt), einer Zwischenklausur (20 Punkte) und einer Endklausur (65 Punkte). Für ein positives Absolvieren der Lehrveranstaltung müssen Sie beim Abschlusstest mindestens 30 und insgesamt mindestens 50,5 Punkte erreichen, maßgeblich ist jedoch stets der Gesamteindruck (dies gilt insbesondere auch für die Punktevergabe bei den schriftlichen Leistungsfeststellungen).

Die Teilnahme an der Endklausur ist nur im selben laufenden Semester möglich.

Nähere Details entnehmen Sie bitte dem nach Ablauf der Anmeldefrist dem auf learn@wu zum Download bereitstehenden Informationsblatt.

Klausurtermine WS 2019/20:

  • Anfangstest: 09.10.2019
  • Zwischenklausur: 13.11.2019
  • Endklausur: 13.01.2020

 

 

Literatur

1 Autor/in: Literaturangabe erfolgt gesondert auf Infoblatt
Titel:

ZT wird Referenzliteratur auch gesondert in Vorbereitung auf die jeweils kommende Einheit bekanntgegeben bzw zur Verfügung gestellt.


2 Autor/in: Kalss/Nowotny/Schauer
Titel:

Handbuch Österreichisches Gesellschaftsrecht


Verlag: Manz
Auflage: 2
Anmerkungen: Zugriff durch RDB möglich
Jahr: 2017
Prüfungsstoff: Ja
Empfehlung: Referenzliteratur
3 Autor/in: Artmann/Rüffler
Titel:

Gesellschaftsrecht


Verlag: Manz
Auflage: 1
Jahr: 2017
Art: Buch

Teilnahmevoraussetzung(en) und Vergabe von Wartelistenplätzen

Die LV baut auf den im Rahmen des Bachelor-Programms erworbenen Kenntnissen im Bereich des Gesellschaftsrechts auf. Um die vertiefende Behandlung des Stoffes in den Einheiten zu ermöglichen, sind insbesondere auch die Grundkenntnisse über Kapitalgesellschaften relevant, so weit sie in der PI Unternehmens- und Gesellschaftsrecht vermittelt wurden. Diese Kenntnisse weden daher vorausgesetzt. Sollten Kenntnisse nicht in ausreichendem Maße parat sein, so ist eine vorangehende Auffrischung der Kenntnisse unerlässlich um die LV erfolgreich absolvieren zu können!

40 Plätze werden während der Anmeldefrist im „first-come, first-served Prinzip“ via LPIS vergeben. Falls Sie eine gültige LV-Anmeldung haben, aber an dieser Lehrveranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte während des Anmeldezeitraums über LPIS wieder ab, damit Ihr LV-Platz anderen Studierenden zur Verfügung steht. Eine Abmeldung nach der ersten Einheit (Anfangstest!) ist nicht mehr möglich und führt zu einer negativen Beurteilung.

Nach Ende der Anmeldefrist werden 20 weitere Plätze nach Studienfortschritt (nach ECTS-Punkten) vergeben.

Empfohlene inhaltliche Vorkenntnisse

Für die Lehrveranstaltung werden folgende Kenntnisse vorausgesetzt:

  • Kenntnisse aus dem Bachelorstudium im Bereich allgemeines Gesellschaftsrecht und Personengesellschaften sowie jene Grundkenntnisse zu den Kapitalgesellschaften, die im Bachelor vermittelt wurden

Dieses Wissen wird im Rahmen eines kurzen Anfangstests in der ersten Einheit abgefragt.

Erreichbarkeit des/der Vortragenden

Studierende der WU sind aufgefordert, ihre WU-Mailadresse (h+matrikelnummer@wu.ac.at bzw vorname.nachname@s.wu.ac.at) für alle Anfragen zu verwenden.

Bitte geben Sie auch Ihre Matrikelnummer in Ihrer E-Mail-Nachricht an, damit Ihr Anliegen schneller bearbeitet werden kann.

Sonstiges

Da in der ersten Einheit der Anfangstest stattfindet, bitten wir alle Studierenden, die nicht an der LV teilnehmen können, sich umgehend und rechtzeitig wieder abzumelden, um anderen Studierenden die Nachmeldung und Vorbereitung auf den Test zu ermöglichen. Studierende, die in der ersten Einheit unentschuldigt nicht teilnehmen, werden automatisch abgemeldet.

Es gibt nur einen regulären Termin für die schriftlichen Leistungsfeststellungen.

Ein fallweises Wechseln in einen Parallelkurs ist nicht gestattet.

Weitere Informationen

Das Informationsblatt mit allen weiteren Details zu Stoffabgrenzung, Literatur und Beurteilungskriterien sowie der geplante Programmablauf sind nach Ende der Anmeldefrist auf learn@wu abrufbar.

Die Vorbereitungsunterlagen für die einzelnen Termine werden ebenfalls rechtzeitig auf learn@wu zum Download bereitgestellt.

Ergänzend zur PI Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht findet ein Klausurenkurs (LV Nr. 0791) statt. Die Teilnahme ist für ein positives Absolvieren der LV nicht Voraussetzung, wird aber zur Festigung des Gelernten sowie zum Üben der Inhalte zur Prüfungsvorbereitung unbedingt empfohlen. Der Prüfungsvorbereitungskurs ist mit der Lehrveranstaltung unmittelbar inhaltlich und organisatorisch abgestimmt.

Unbedingt empfohlen wird eine aktuelle Auflage des Kodex Unternehmensrecht oder eine entsprechende gebundene Gesetzessammlung.

Bei den Klausuren als Hilfsmittel erlaubt sind:

  • Unkommentierte gebundene Gesetzesausgabe (Kodex)
  • Gesetzessammlung Kapitalmarktrecht (unkommentiert und unverändert, wird im Laufe des Semesters zur Verfügung gestellt)
  • Taschenrechner ohne Textspeicherfunktion

In Gesetzesausgabe und -sammlung sind erlaubt:

  • Unterstreichungen und Markierungen
  • Reine Paragrafenverweise
  • Durchsichtige bzw transparente Post-Its; die Beschriftung mit Gesetzestiteln/Gesetzesabkürzungen ist erlaubt

Verboten sind:

  • Jegliche Paragrafenüberschriften, Kommentierungen bzw auch einzelne Wörter
  • Prüfungsschemata
  • Sonstige Zeichen
  • Zusätzliche Blätter

Die Gesetzesausgaben und -sammlungen werden während der Prüfung kontrolliert.

Zuletzt bearbeitet: 25.09.2019



Zurück